Indizes

Dax-Ausblick: Leichte Erholungstendenz, aber es fehlt die Dynamik

Dax-Ausblick: Leichte Erholungstendenz, aber es fehlt die Dynamik

Zum Wochenauftakt kann sich der Dax von seinem jüngsten Kursrutsch berappeln. Damit hat er die wichtige Unterstützung nahe der 15.000er Marke erneut halten können. Von seinem Tagestief bei 15.076 Punkten hangelte sich der deutsche Leitindex bis zum Tageshoch bei 15.256 Punkten. Aufgrund einer schwächeren Wall Street fiel der Dax aber von seinen Hochs etwas zurück und schloss bei 15.206 Zählern. Unter dem Strich stand ein Plus von 107 Punkten (0,71%) zu Buche.

Der Dax stabilisiert sich zwar von seinen vorherigen Verlusten, Aufwärtsdynamik will aber auch nicht so richtig aufkommen. Der Glaube an eine Fortsetzung der jahrelangen Hausse hat deutlich nachgelassen. Denn zu viele Risiken beherrschen derzeit das Geschehen an den Märkten. Neben den schwerwiegenden Zinsängsten drücken ebenfalls die Sorgen einer Eskalation im Ukraine-Konflikt, der steigende Ölpreis und ein anziehender Euro auf die Laune der Dax-Anleger. In einem derart negativen Umfeld steigt aber auch das Potenzial für eine Erholung, da sich viele Marktteilnehmer gegen fallende Kurse absichern.

Die Zone zwischen 15.060 und 15.000 Punkten spielt dabei eine entscheidende Rolle. Solange der Dax die wichtige Unterstützungszone verteidigen kann, besteht die Chance auf eine Erholung. Allerdings dürfte die Abwärtsdynamik rasant zunehmen, sobald die Unterstützung durchbrochen ist. Dann rückt zunächst der Bereich bei 14.800 Punkten in den Fokus, ein weiteres Kursziel liegt bei 14.500 Punkten.

News und Konjunkturdaten

Die heutigen Wirtschaftsdaten dürften keine neuen Impulse für den Dax bringen. Am Nachmittag stehen einzig die Daten der US-Handelsbilanz sowie der kurzfristige Energieausblick (STEO) auf der Agenda, beides um 14:30 Uhr. Unternehmensseitig richtet sich hierzulande das Augenmerk auf die Zahlen des Diagnostikspezialisten Qiagen. In den kommenden Tagen legen fünf weitere Dax-Unternehmen ihre Zahlen vor. Gute Daten könnten demnach den Index stützen. In den USA öffnen heute zudem der Biontech-Partner Pfizer, das Mineralölunternehmen BP und das zuletzt stark gebeutelte Unternehmen für Fitnessgeräte Peloton ihre Bücher.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax handelt vorbörslich kaum verändert. Oberhalb von 15.168 bleibt er im Erholungsmodus. Allerdings fehlt es ihm weiterhin an Dynamik, um sich erneut nach oben aufzufächern. In einem ersten Schritt müsste er den Widerstand bei 15.242/256 überwinden, um den Pivot R1 bei 15.288 und den vorherigen Unterstützungsbereich bei 15.336/355 anzuvisieren. Hier könnte die Aufwärtsbewegung bereits  ins Stocken geraten. Erst ein Anstieg über das Freitagshoch bei 15.423 hellt die Lage weiter auf. Um den Trend wieder umzukehren, muss der Dax das letzte Verlaufshoch bei 15.503 überwinden.

Die erste Unterstützung des Tages liegt bei 15.181/167. Fällt er darunter, trübt sich die Lage wieder ein. Der Index könnte in einem Rücklauf den Pivot bei 15.102. Hier sollte er spätestens wieder nach oben abdrehen, ansonsten steht ein Test der Tiefs bei 15.076/060 an. Unterhalb von 15.060 steht die Ampel auf dunkelgelb. Die nächsten Unterstützungen liegen bei 15.000 und an den Tiefs bei 14.979/14.952.

Dax Ausblick: Leichte Erholungstendenz - Unterstützung muss halten

Dax Unterstützungen (US)

15.181 – Pivot Punkt

15.167 -Punkt 1 Bodenbildung

15.102 – Pivot S1

15.076/060 – Tagestief 07.02./04.02.

15.000 – psychologische Marke

14.979 – Tagestief 25.01.

14.952 – Tagestief 24.01.

14.837 – nachbörsliches Tief 24.01.

14.818 – Tief vom 06.10.

14.536 – 127,2% Ext. (16.290-14.913)

Dax Widerstände (WS):

15.168 – mögliche Bodenbildung (H1)

15.256 – Tageshoch 07.02.

15.288 – Pivot R1

15.336/355 – vormals US

15.423 – Tageshoch 04.04.

15.503 –Verlaufshoch

15.585 – Ausbruchsmarke

15.602 – Tageshoch 03.02.

15.665/678 – WS-Zone

15.729/747 – 61,8% Retr. / WS-Zone

15.800 – Bulle-Bär-Marke

15.854 – mehracher WS/US

15.921 – Verlaufshoch 20.01.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage