Indizes

Dax-Ausblick: Märkte im Bann der morgigen EZB-Entscheidung

Dax-Ausblick: Märkte im Bann der morgigen EZB-Entscheidung

Je näher die Zinsentscheidung rückt, desto angespannter die Lage im Dax. Nach dem starken Wochenstart haben Zinssorgen den deutschen Leitindex am Dienstag ausgebremst. Bereits zur Börseneröffnung rutschte der Deutsche Aktienindex in die Verlustzone und fiel anschließend auf ein Tief von 14.458 Punkten zurück. Tags zuvor schloss das Börsenbarometer noch bei 14.653 Punkten. Am späten Nachmittag halfen freundlich gestimmte US-Börsen dem Leitindex einen Teil seiner Verluste wettzumachen. Dieser ging schließlich bei 14.580 Zählern aus dem Handel. Unter dem Strich büßte der Index 97 Punkte (0,66%) ein.

Die Zinssorgen reißen nicht ab, steigende Ölpreise und anziehende Renditen haben die Stimmung der Dax-Anleger belastet. Im Vorlauf der morgigen EZB-Zinsentscheidung hat die nächste Notenbank eine Zinsanhebung durchgeführt. Australiens Notenbank erhöhte den Leitzins gar um 0,5 Prozentpunkte, also höher als die erwarten 25 Basispunkte. Die 10-jährige US-Anleiherendite stieg daraufhin wieder über die Marke von 3 Prozent. Nicht nur die Spannung steigt im Vorfeld des EZB-Entscheids, sondern auch der Druck auf die Währungshüter. Alles andere als die Ankündigung einer geldpolitischen Trendwende wäre eine riesige Überraschung. Das Anleihekaufprogramm dürfte enden, zudem ist davon auszugehen, dass die erste Zinsanhebung im Juli ansteht. Trotz der hohen Inflation könnte die EZB moderat vorgehen, da man die schwächelnde Wirtschaft nicht noch weiter bremsen möchte.

Die Unsicherheit im Vorfeld der Zinsentscheidung könnte indessen zu einer nachlassenden Risikofreude der Dax-Anleger führen. Das sehr dünne Handelsvolumen ist ein Indiz dafür, dass die Marktteilnehmer vor den beiden großen Events in dieser Woche – EZB-Zinsentscheidung und US-Inflationsdaten – die Füße stillhalten. Für den Dax bedeutet das, dass es zunächst weiter seitwärts gehen kann. Am Montag konnte der Dax noch die 200-Tage-Linie (EMA) testen, fiel dann aber wieder deutlich zurück. Im Bereich von 14.700/732 Punkten könnte daher der Deckel drauf sein.

News und Konjunkturdaten

In wenigen Minuten erscheinen die Daten der deutschen Industrieproduktion. Analysten erwarten im April eine Änderung der industriellen Produktion von 1,0 Prozent (vorher -3,9%). Um 11:00 Uhr werden zudem die Zahlen des Bruttoinlandsprodukts der Eurozone veröffentlicht. Während der US-Session sich der Blick der Marktteilnehmer ebenfalls auf die US-Rohöllagerbestände (16:30 Uhr).

 Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax hat im frühen Handel die Marke von 14.600 Punkten im Blick. Über 14.600 wirkt die Horizontale 14.629/639 und das Gap bei 14.653 als Widerstand. Oberhalb von 14.653 könnte es in Richtung des Montagshochs 14.709 und der 200-Tage-Linie bei 14.713 gehen. In der Zone zwischen 14.700 und 14.732 ist dann mit Gegenwehr der Bären zu rechnen. Ein Stundenschluss über dem Widerstand könnte den Dax hingegen zur 14.815 bringen. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, wäre ein Anstieg bis 14.894/925 möglich. Hier dürfte allerdings Schluss sein.

Eine erste Unterstützung liegt im Bereich der EMA50 und dem gestrigen Schlusskurs bei 14.562/554. Unterhalb von 14.554 rücken die Marken bei 14.519 und 14.493 in den Fokus. Darunter könnte der Dax die lokalen Tiefs bei 14.458 und 14.443 anvisieren. Hier sollte der Leitindex spätestens eine Reaktion zeigen, andernfalls könnte er die 14.393 und später die 14.315 anlaufen. Ein Stundenschluss unter 14.315 wäre ein Signal für die 14.266 und 14.226.

Dax Ausblick: Fortsetzung der Seitwärtsrange

Dax Unterstützungen (US)

14.562 – EMA50 H1

14.556 – Schlusskurs 07.06. / Pivot Punkt

14.458 – Tagestief 07.06.

14.443 – Tagestief 06.06.

14.393 – Tagestief 02.06.

14.329 – Tagestief 01.06.

14.315 – vorheriges Verlaufshoch

14.270/249 – horizontale US-Zone

14.226 – Ausbruchslevel

14.159 – vorher WS

14.115/100 – US-Zone

14.025 – Tagestief 26.05.

Dax Widerstände (WS):

14.629 – Nachthoch

14.653 – Gap 06.06.

14.709 – Tageshoch 06.06.

14.732 – Tageshoch 31.03.

14.815 – Ausbruchslevel

14.894 – 161,8% Extension

14.925 – Tageshoch 29.03.

15.000 – psychologische Marke

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage