Aktien

Dax: Bullen bleiben in der Mehrheit – und das ist schlecht für die Bullen..

FMW-Redaktion

Der Mensch ist ja bekanntlich ein Herdentier und fühlt sich in Gesellschaft am wohlsten. Das gilt insbesondere für die Optimisten unter den Privatinvestoren – denn die sind nach wie vor in der Mehrheit und lassen sich auch durch die jüngsten Turbulenzen an den Märkten nicht abschrecken.

So zeigt eine heute von sentix veröffentlichte Umfrage, dass der Anteil der Dax-Optimisten unter den Privatinvestoren nach wie vor (wie in der Vorwoche) bei 51% bleibt, während das Lager der Bären um 5% abgenommen hat auf nun 29%. Bei den institutionellen Investoren ist das Bullenlager sogar von 51% in der Vorwoche auf nun 54% gestiegen, während die Bären 3% auf nun 30% einbüßen.

Das bedeutet: nach wie vor ist der Optimismus weit verbreitet – und die Optimisten dürften überwiegend bereits im Markt sein. Daher meint Joachim Goldberg von sentix, dass es im Bereich 10500 bis 10600 für den Dax wieder schierig werden dürfte:

„Im genannten Bereich dürfte der DAX auf stärkeren Widerstand treffen, der allein mithilfe ausländischer Kapitalzuflüsse aus dem Weg geräumt werden könnte“.

Es müssen also die ausländischen Investoren wieder richten – und diese Ausländer besitzen meist einen amerikanischen Pass. Aber die Amerikaner sind, das zeigen neue Daten einer AAII-Umfrage, deutlich skeptischer, zumindest was ihren Heimatmarkt betrifft. Denn dort sind die Pessimisten mit 35% nach wie vor in der Mehrheit, während die Optimisten nur auf 34,6% kommen.

Und das wiederum bedeutet: die Pessimisten müssen den Optimisten helfen, dass ihr Optimismus Realität werden kann. Die deutschen Bullen brauchen daher eine neue Art „Marshallplan“ aus den USA, damit es mit der Hausse dann doch endlich klappt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage