Indizes

DAX daily: Auf zu neuen Höchstständen? – Wochenausblick

Der Dax läuft und läuft – winken in dieser Handelswoche neue Indexrekorde? Trotz kurzzeitigen Verlusten in der Vorwoche, gelang es dem Dax wieder deutlich über der 14.000er Marke zu schließen. Die Verschnaufpause im deutschen Leitindex war also nur von kurzer Dauer. Die vergangene Handelswoche wurde schließlich bei 14.049 beendet, auf Wochensicht notiert er damit unverändert. Unterstützung erhielt der Dax wie immer von den US-Börsen, die von einem zum nächsten Rekordhoch eilen. Die USA gönnen sich allerdings heute eine Auszeit, sie feiern nämlich George Washington’s birthday. Das bedeutet für den Dax, dass er zum Wochenauftakt auf sich allein gestellt ist, ab 10:00 Uhr könnte wie so häufig die Luft raus sein.

Taktgeber für die Aktienmärkte bleibt die laxe Geldpolitik der Notenbanken und die Hoffnung auf weiteres Helikoptergeld der US-Regierung. Zudem setzen Anleger auf den Fortschritt der Impfkampagnen sowie eine zeitnahe Wirtschaftserholung mit Nachholeffekten. Die bei Finanzmarktwelt aufgezeigten und reichlich diskutierten Risiken werden dabei komplett ausgeblendet. Für die Dax-Bullen könnte das weiterhin Rückenwind bedeuten. Aus technischer Sicht stehen die Chancen gut, dass sich der Anstieg weiter fortsetzt. Demnach wäre auch ein neues Rekordhoch denkbar. Die Bären brauchen die Flinte aber noch nicht gänzlich ins Korn zu werfen. Gelingt dem Dax nämlich kein neues Hoch und fällt er wieder unter das vorherige Wochentief bei 13.830, dann dürfte der Bereich bei 13.500 nochmal interessant werden.

News und fundamentale Daten

Am Freitag hat die Europäische Union ihren Corona-Aufbaufonds im Volumen von 672,5 Milliarden Euro unter Dach und Fach gebracht. Die Geldspritzen nennt man also nun „Wiederaufbau-Hilfen“. Da muss man sich schon fragen, was denn wieder aufgebaut werden soll? Während der Pandemie wird weit mehr Fiat-Geld als nach Kriegszeiten bereitgestellt. Wer profitiert denn am meisten von all dem Gelddrucken? Sind das Klein- und Mittelständige Unternehmen, wie zum Beispiel Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants, Hotels, Künstler, Selbstständige und kleine Familienbetriebe, also der breite Mittelstand, oder fließt das viele Geld woanders hin? Eines ist jedoch klar, das Umfeld für die Aktienmärkte bleibt freundlich bei der nicht enden wollende Geldschwemme.

In dieser Handelswoche dürfte der Fokus der Anleger wieder verstärkt auf die Konjunkturdaten liegen, da sich die Bilanzsaison dem Ende nähert und nur noch wenige Unternehmensdaten bereithält. Das Augenmerk liegt dabei auf den zahlreichen Wirtschaftsdaten aus Deutschland, die für mehr Schwung im Dax sorgen sollten. Einer der wichtigsten Frühindikatoren für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland die ZEW-Konjunkturerwartungen werden am Dienstag veröffentlicht. Zudem stehen am Freitag die viel beachteten Einkaufsmanagerindizes (EMI) aus der Euro-Zone und Deutschland auf der Agenda. Interessant wird sein, ob die EMI-Daten der Industrie die erfreuliche Entwicklung der letzten Monate bestätigen können.

Bei den Dax-Einzelwerten stehen die Quartalszahlen vom Triebwerkhersteller MTU, dem Versicherer Allianz und vom Konsumgüterkonzern Beiersdorf im Mittelpunkt. Außerdem legt der Autobauer Daimler seine endgültigen Zahlen vor. Aus der zweiten Reihe sehen wir noch den Bericht des unter der Pandemie leidenden Flugzeugbauers Airbus.

Auch in den USA stehen wegweisende Daten auf dem Programm. Der Mittwoch steht dabei besonders im Fokus, dann werden dort die Erzeugerpreise, Industrieproduktion, Einzelhandelsumsätze und das FOMC-Protokoll veröffentlicht. Die Aufmerksamkeit dürfte sich vor allem auf die Einzelhandelsumsätze richten. Im Vormonat waren die Konsumdaten überraschend schwach ausgefallen, Experten rechnen diesmal aber wieder mit einer positiven Kernrate.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert wie so häufig auch an diesem Montag vorbörslich im Plus bei 14.140. Damit fehlt ihm nicht mehr viel zum Rekordhoch. Um die 14.169 zu erreichen, muss er nur noch das Nachthoch bei 14.156 überwinden. Die nächste Hürde liegt bei 14.190. Weitere Widerstände befinden sich bei 14.209 bis 14.235. Gelingt dem Dax ein Ausbruch darüber, dann dürfte es in den nächsten Tagen in Richtung der 14.354 gehen.

Händler sollten heute bedenken, dass dem Dax ohne die US-Börsen der Schwung fehlt. Kommt bei der Kassaeröffnung Schwäche auf, dann könnte er zunächst die Unterstützungen bei 14.133 und 14.100 anlaufen. Fällt er allerdings darunter, dann dürfte es noch bis 14.060 oder dem Gap bei 14.049 abwärts gehen. In diesem Bereich sollte der Dax Halt finden und gegebenenfalls die Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tages- und Wochenausblick - starker Wochenauftakt

Dax Unterstützungen (US):

14.133 – M15-Chart

14.100 – vormals WS

14.040/050 – mehrfacher WS

13.916 – Tagestief 12.02.

13.900 – Punkt 2 der Bodenbildung

13.835 – 38,2% Retracement (durchl. Kurse)

Dax Widerstände (WS):

14.156 – Nachthoch

14.169 – Jahreshoch

14.190 – Nachthoch 08.02.

14.209 – 161,8% Extension (13.830; 10.02.)

14.235 – 100% Extension (13.402; 29.01.)

14.354 – 261,8% Extension (13.830; 10.02.)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen .Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage