Indizes

DAX daily: Bringt die Rückkehr der Wall Street einen Richtungsentscheid?

DAX daily: Bringt die Rückkehr der Wall Street einen Richtungsentscheid?

Manch ein Dax-Händler mag sich denken – endlich sind die US-Börsen zurück. Ohne die Wall Street fehlten dem Deutschen Aktienindex am Montag die Impulse, folglich kam der Index nicht von der Stelle. Im frühen Handel ging es zunächst abwärts, dabei wurde erneut die Unterstützungszone bei 15.540 Punkten getestet. Anschließend gelang dem Dax wieder einmal ein Turnaround, der ihn bis zum Tageshoch bei 15.673 Punkten gebracht hat. Am Ende des Handelstages stand schließlich ein kleines Plus von 11 Punkten bei 15.661 Zählern zu Buche. Der deutsche Leitindex bleibt damit in seiner Seitwärtsrange zwischen 15.500 und 15.700 Punkten gefangen. Innerhalb der engen Range baut sich Druck auf, der bald entladen wird. Auf den Richtungsentscheid müssen wir aber noch etwas warten.

Im Gegensatz zu seinen US-Pendants fehlt dem Dax der entscheidende Impuls, um aus der Range auszubrechen. Trotz deutlichen Inflationssignalen marschieren die US-Indizes fast täglich auf neue Rekordhochs. Allein die Beteuerungen der US-Notenbank, dass die Inflation nur vorübergehend sei, haben ausgereicht, um die Renditen zu drücken und eine Rally bei den Technologiewerten auszulösen. Diese sind es auch, die den Gesamtmarkt in den USA weiter antreiben. Währenddessen geht dem „Old-Economy-Index“ Dax ein wenig die Luft aus.

Übergeordnete Lage im Dax

Ungeachtet einer volatilen Gangart in den vergangenen zwei Handelswochen, konnte der Dax seinen Aufwärtstrend oberhalb der 50-Tage-Linie verteidigen. Eine Entscheidung darüber, ob der Leitindex seinem saisonalen Muster treu bleibt und zeitnah eine neue Bestmarke erreicht oder doch in eine Konsolidierung übergeht dürfte bald fallen. Auf der Oberseite lockt weiterhin der Bereich bei 15.900/16.000 Punkten. Dort befinden sich mehrere Extensionsziele.

Demgegenüber steht die Alternative eines Rutsches unter die horizontale Unterstützungszone bei 15.460 sowie der 50-Tage-Linie bei aktuell 15.450 Punkten. In diesem Fall eröffnet sich weiteres Abwärtspotenzial bis 15.300. Anschließend könnten sogar die Tiefs aus Mai bei 14.960 und 14.816 Punkten in den Fokus rücken.

News und Fundamentaldaten

Hierzulande stehen heute wichtige Konjunkturdaten auf der Agenda. Vor wenigen Minuten wurden zunächst die Auftragseingänge der Industrie veröffentlicht. Die Nachfrage nach industriellen Gütern in Deutschland hat deutlich nachgelassen, die Daten liegen mit -3,7% weit unter dem erwarteten Anstieg von 1% (vorher -0,2%). Um 9:30 Uhr folgt dann der IHS Markit Einkaufsmanagerindex für das Bauwesen, bevor um 11:00 Uhr das Augenmerk der Dax-Anleger auf den ZEW-Konjunkturerwartungen liegt. Analysten erwarten einen Rückgang des ZEW-Index von zuvor 79,8 auf einen Wert von 75,2 Zählern. Zeitgleich erscheinen zudem die Einzelhandelsumsätze (Mai) der Eurozone. Am Nachmittag richtet sich der Blick dann auf die EMI-Daten aus dem Dienstleistungssektor (15:45 Uhr) sowie auf den ISM Einkaufsmanagerindex um 16:00 Uhr aus den USA.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Mit der Rückkehr der Amis dürfte auch wieder mehr Bewegung in den Dax kommen. Im frühen Handel notiert der Index leicht unter seinem gestrigen Schlusskurs. Ein Anstieg über 15.669 würde ihn wieder zur Widerstandszone bei 15.700/715 bringen. Setzen die US-Börsen ihren Anstieg fort, dann könnte schließlich der Ausbruch aus der Range gelingen. Die nächsten Ziele liegen dann bei 15.750/60 und dem Rekordhoch bei 15.802. Weitere Auffächerungsmarken folgen bei 15.818 und 15.870.

Fällt der Dax jedoch unter 15.645, dann dürfte er zunächst den Bereich bei 15.623 und 15.608 anlaufen. Darunter verläuft bei 15.564 die Trendlinie aus dem seit November laufenden Kanals. Zudem ist der etablierte Unterstützungsbereich bei 15.540 zu beachten. Unterhalb von 15.530 könnten die Marken bei 15.500 und 15.460 angelaufen werden.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax Daily: Tagesausblick 06.07. (H1) - Druckaufbau für den Ausbruch

Dax Unterstützungen (US)

15.623 – Pivot Punkt

15.545/530 – US-Zone

15.501 – ex Allzeithoch

15.488 – Tagestief 01.07.

15.456/461 – Tagestief 23.06. / 30.06. – Doppelboden

15.450 – 50-Tage-Linie

15.312 – 261,8% Ext. (Top 15.802)

Dax Widerstände (WS):

15.669 – Punkt 1 Topbildung

15.708 – Tageshoch 01.07.

15.715 – Pivot (S1)

15.750/760 – WS-Zone (H4)

15.802 – Allzeithoch

15.818 – 261,8% Ext. (Boden 14.960; H1)

15.870 – 100% Ext. (Tief 15.276)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage