Indizes

DAX daily: Dax auf Rekordjagd – schafft er es oder nicht?

Schafft der Dax heute ein neues Rekordhoch? Viel fehlt jedenfalls nicht mehr, ein letzter Sprint bis ins Ziel. Der ifo-Index und der große Verfall könnten nochmal für Schwung sorgen. Im gestrigen Handel hat der deutsche Leitindex seine Rekordjagd fortgesetzt und dabei den vierten Tag in Folge einen Gewinn erzielt. Nachdem der Dax zuvor noch an der 13.600er Marke gescheitert war, schafft er nun sogar den Sprung über die 13.700. Schließlich legte der Leitindex um 101 Punkte (0,75%) zu und schloss bei 13.667. Damit konnte er an jedem Handelstag in dieser Woche mindestens 100 Punkte zulegen. Zudem wurden die Verluste aus dem Corona-Crash inzwischen ganz und gar wettgemacht. Bis zum Allzeithoch bei 13.795 ist es folglich nur noch ein Katzensprung.

Obwohl das Rekordhoch im Dax zum Greifen nahe ist, wird es nochmal ein Kraftakt dieses zu erreichen. Heute ist nämlich Hexensabbat, da können die Kurse auch Mal ohne bedeutende Nachrichten spürbar Schwanken. Das passiert dann, wenn die Stillhalter noch Anpassungen an ihren Positionierungen vornehmen müssen. Es gibt aber auch Tage, da passiert gar nichts vor dem Verfall. Dafür wird es dann in der Folgewoche umso volatiler. Bei Stockstreet können Sie sich das aktuelle Verfalls-Diagramm anschauen. Der optimale Abrechnungskurs liegt im Bereich von 13.100, also weit unter dem aktuellen Kurs. Bis zum Mittag werden wir sehen, um welchen Kurs Bulle und Bär bis zum Verfall kämpfen.

News und fundamentale Daten

Zum Abschluss einer bewegten Handelswoche sehen wir heute nochmal interessante Wirtschaftsdaten aus Deutschland. Vor wenigen Minuten wurde der Erzeugerpreisindex veröffentlicht. Dieser ist mit 0,2% etwas höher als erwartet ausgefallen (Prognose 0,1%, vorher 0,1%). Um 10:00 Uhr steht dann der ifo-Geschäftsklimaindex im Fokus. Der vom Münchner ifo-Institut erhobene Index gilt als äußerst wichtiger Frühindikator für die wirtschaftliche Entwicklung. Die Erwartungen von 90 sind auch diesmal wieder etwas geringer als in den Vormonaten (vorher 90,7). Sollten die Daten erneut schwächer als erwartet ausfallen, dann wäre das bereits der dritte Rückgang in Folge. Der ifo-Index könnte nochmal Schwung in den Dax bringen, somit sollte man sich den Termin vormerken.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Hat das Warten auf ein neues Rekordhoch heute ein Ende? Mit einem Tageshoch bei 13.725 war er gestern ganz nah dran. Vorbörslich notiert der Dax leicht tiefer, daher benötigt er heute eine erneute Rally, um die Rekordjagd fortzusetzen. Dafür muss er zunächst über den gestrigen Schlusskurs bei 13.677 ansteigen. Die ersten Widerstände befinden sich dann bei 13.695 und 13.725. Gelingt der Anstieg darüber, dann muss er nur noch eine Hürde bei 13.763 nehmen, um das Allzeithoch zu erreichen.

Zuvor könnte der Verfallstag nochmal für Bewegung sorgen, auch auf der Unterseite. Unterhalb des gestrigen Tagestiefs bei 13.649 ist mit Schwäche zu rechnen. Im Bereich von 13.600/590 liegt eine erste Unterstützung. Fällt der Dax unter die 13.590, dann dürfte es zur 13.500 gehen. Dort könnte er die Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen. Der vorherige Widerstand bei 13.460 sollte zusätzlich Halt geben. Erst ein Rutsch darunter würde die Bären wieder in Spiel bringen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 18.12. - H1-Chart - Großer Verfall, dann Rekordhoch?

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.840 – Pivot Punkt R2

13.760 – Pivot Punkt R1

13.655 – Pivot Punkt

13.575 – Pivot Punkt S1

13.471 – Pivot Punkt S2

Dax Unterstützungen (US):

13.649 – Tagestief 17.12.

13.500 – 23,6 % Retracement

13460 – ex Doppeltop

13.300 – mehrfacher WS / US

13.190 – Tagestief 14.12.

Dax Widerstände (WS):

13.695 – 138,2 % Extension

13.725 – Tageshoch 17.12.

13.763 – 161,8 % Extension

13.795 – Allzeithoch

13.872 – 200% Extension

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Nach dem aktuellen Verfalls-Diagramm bei Stockstreet zu traden ist vergebene Liebesmüh. Da können Sie gar nichts rauslesen, wohin sich die Kurse tendenziel hin bewegen. Nehmen wir nur diesmal die Abrechnung. Der optimale Abrechnunskurs wäre bei 13100 gewesen. Wo haben wir heute abgerechnet? Bei ca. 13700!!!

  2. Moin Ziimmermann,
    absolut richtig. Dadurch, dass sich die Stillhalter abhedgen, ist der Abrechnungskurs gar nicht mehr so wichtig. In den letzten Jahren hat der große Verfall kaum noch Einfluss auf den Handelstag, die wilden Bewegung bleiben so gut wie immer aus. Dennoch könnte es in der kommenden Woche interessant werden, wenn die Neupositionierungen anstehen.
    Ich wünsche Ihnen ein erholsames Wochenende und einen schönen 4.Advent

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage