Indizes

DAX daily: Dax außer Rand und Band zum Wochenstart!

Am gestrigen Montag war der Dax außer Rand und Band. Damit haben die Bullen zunächst einmal das Ruder übernommen, trotzdem bleibt Vorsicht geboten. Sowohl die erfreulichen Konjunkturdaten, als auch ein fallender Euro haben die Anleger zurück in den Dax streben lassen. Zudem war der US-Markt erneut gut aufgelegt. Mit einem dicken Plus von 333 Punkten (2,71 %) ging der Handelstag schließlich bei 12.646 zu Ende. Folglich hat der deutsche Leitindex einen guten Teil der Verluste aus der Vorwoche wieder ausgeglichen. Das Tageshoch wurde bei 12.698 markiert und das Tief lag bei 12.365.

Trotz schlechter Saisonalität wusste der Dax zu überzeugen und hat einen euphorischen Wochenstart hingelegt. Laut Statistik ist der August der schwächste Börsenmonat, in knapp 60 % der Fälle endete der Monat mit einem Minus. Bisher stehen wir erst am Anfang des Monats, da kann also noch viel passieren. Es hängt viel davon ab, ob der Euro weiter nachgibt und wie die Quartalszahlen der elf Dax-Unternehmen ausfallen, die diese Woche noch ihre Bücher öffnen.

News und fundamentale Daten

Gestern haben China, die USA und Deutschland ihre Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht, alle von ihnen konnten dabei die Erwartungen übertreffen. Besonders der Dax hat die Vorlage zum Anstieg genutzt. Bevor es am Mittwoch mit diversen Konjunkturdaten weitergeht, steht für heute nicht viel auf dem Programm. Einzig die US-Auftragseingänge um 16:00 Uhr und für die Öl-Interessierten um 22:30 Uhr die API Rohöllagerbestände. Mit Impulsen durch positive Konjunkturdaten ist somit heute nicht zu rechnen.

Bei den Quartalszahlen sieht es besser aus, da gibt es heute eine Vielfalt an Berichten. Aus Deutschland veröffentlichen die beiden Dax-Unternehmen Bayer und Infineon sowie aus der zweiten Reihe Evonik, TeamViewer und Hugo Boss ihre Zahlen. Zudem erscheinen die Berichte von Baidu, BP, Activision Blizzard, Sony und Walt Disney.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Was für ein Wochenstart des Dax – mit einer Fortsetzung in dem Tempo ist heute nicht zu rechnen. Zudem ist auch noch Turnaround-Tuesday. Ob es auch so kommt werden wir gleich sehen. Man kann sich wie immer nur mit entsprechenden Szenarien vorbereiten – ein Blick in beide Richtungen hilft dabei.

Vorbörslich notiert der Dax bereits etwas höher. Geht es zur Eröffnung weiter nach oben, dann muss der Dax das gestrige Hoch bei 12.698 überwinden. Darüber folgt ein kleiner Widerstandsbereich zwischen 12.750 und 12.765. Ein Überschreiten würde ihn dann zum heutigen Pivot Punkt R1 bei 12.811 führen. Hat er dann immer noch Kraft folgen noch die Widerstände bei 12.836 (423er Extension) und das wichtige 61,8 % Retracement vom Juli-Hoch bei 12.892.

Zur Eröffnung könnte auch eine Konsolidierung einsetzen. Erste Unterstützungen liegen an der 12.640 und 12.614. Fängt sich der Dax dort nicht, dann kann es tiefer gehen. Darunter befinden sich zwei weitere Unterstützungen bei 12.570 und der Pivot Punkt bei 12.545. Hier könnte der Dax spätestens wieder nach oben abdrehen. Fällt er dennoch tiefer, dann folgen noch die 12.488 und 12.468.

Dax Unterstützungen (US):

12.632 – 38,2 % Retracement Juli-Hoch

12.614 – 15-Minutenchart

12.570 – Stundenchart

12.545 – Pivot Punkt

12.488 – 76,4 % Retracement Tageschart

12.468 – 23,6 % Retracement Juli-Hoch

Dax Widerstände (WS):

12.698 – Tageshoch 03.08.

12.750 – Stundenchart

12.764 – 50 % Retracement Juli-Hoch

12.811 – Pivot Punkt R1

12.836 – 423,6 % Extension

12.892 – 61,8 % Retracemen Juli-Hoch

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

DAX daily: Dax außer Rand und Band zum Wochenstart! - Konjunkturdaten



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für die interessanten Aussführungen!

    Um es noch attraktiver zu machen wäre ein zusätzlicher Chart mit den eingezeichneten Marken hilfreich.

    Ein Chart sagt mehr als tausend Worte.
    Vielleicht von Capital.com :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage