Indizes

DAX daily: Dax in Wartestellung – Big-Tech und Fed im Blick

DAX daily: Dax in Wartestellung – Big-Tech und Fed im Blick

Warten auf Big-Tech und die Fed-Entscheigung. Nach der volatilen Vorwoche ist zum Wochenstart Ruhe in den Dax eingekehrt. Vor einer Reihe wichtiger Geschäftszahlen und der Fed-Entscheidung am Mittwoch haben sich die Anleger in Wartestellung begeben. Folglich zeigte sich der Index kaum bewegt. Zum Handelsschluss notierte der Dax wenig verändert bei 15.296 Zählern. Derzeit fehlt es einfach an Fantasie, um den Deutschen Leitindex in noch luftigere Höhen zu hieven. Auch der gestern veröffentlichte ifo-Geschäftsklimaindex konnte keine Impulse setzen. Das gemessene Klima unter Firmenchefs hellt sich zwar weiter auf, allerdings lag der Wert des ifo-Index mit 96,8 etwas unter der Erwartung von 97,8. Auch die Wall Street schaltete einen Gang zurück, nachdem der S&P500 am Freitagabend noch ein neues Rekordhoch markiert hatte.

Ungeachtet des ruhigen Wochenauftakts hat diese Börsenwoche noch einiges zu bieten. Am heutigen Abend stehen zunächst die Bilanzberichte der Tech-Schwergewichte Microsoft und Alphabet im Fokus, bevor morgen der Zinsentscheid der US-Notenbank für mehr Schwung sorgen könnte. Einige Branchen, wie zum Beispiel der Automobilsektor, kämpfen derzeit mit den Folgen des weltweiten Chipmangels. Das ist auch der Grund warum die Rally des Dax-Schwergewichts Volkswagen ins Stocken geraten ist. Zu den gestrigen Gewinnern im Dax gehörten der Triebwerkhersteller MTU (+2,62%) sowie die Deutsche Bank (+2,36%). Beide Unternehmen legen diese Woche noch ihre Quartalszahlen vor.

News und fundamentale Daten

Das vom Conference Board erhobene US-Verbrauchervertrauen steht um 16:00 Uhr auf der Agenda. Zudem veröffentlichen etliche Unternehmen ihre Quartalsberichte. Dazu gehören allem voran die Big-Techs Microsoft und Alphabet, aber auch Texas Instruments, Pinterest und AMD. Zusätzlich legen Visa und 3M aus dem Dow Jones sowie UPS, BP und General Electric ihre Zahlen vor. Bisher haben die Unternehmen abgeliefert, insgesamt konnten 85% der Firmenbilanzen die Schätzungen der Analysten übertreffen. Ab heute beginnt die entscheidende Phase, wenn die Tech-Schwergewichte ihre Zahlen präsentieren. Aufgrund der hohen Marktkapitalisierung von Apple, Microsoft und Konsorten im S&P500 und Nasdaq, kann es zu Sprüngen in die eine oder andere Richtung kommen. Die Erwartungen sind hoch, die Bewertungen sind noch höher, nun müssen die Konzerne abliefern, was die Märkte antizipiert haben.

Tesla hat gestern Abend gut vorgelegt und dabei seinen bislang höchsten Quartalsgewinn verzeichnet. Im ersten Quartal verdiente das Unternehmen 438 Millionen US-Dollar, der Gewinn je Aktie liegt bei 0,93 USD (Vorjahresquartal 0,23/letztes Quartal 0,80). Damit konnten die Erwartungen von 0,79 USD übertroffen werden. Trotz guter Zahlen büßte die Aktie nachbörslich 2% ein.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert weiterhin in einer engen Range an der Marke von 15.300 Punkten. Um auf der Oberseite voranzukommen, muss der Dax zunächst die Widerstandszone bei 15.307/315 überwinden. Darüber liegt das gestrige Tageshoch bei 15.325. Direkt über dem TH befindet sich bei 15.336 das 61er Retracement der vorherigen Abwärtsbewegung. Erst ein Anstieg über die Zone bei 15.330/340 würde weiteres Aufwärtspotenzial freisetzen. Allerdings ist in dem Bereich mit Gegenwehr der Bären zu rechnen. Oberhalb von 15.340 dürfte der Dax die 15.375 und das Hoch bei 14.399 ansteuern. Darüber befindet eine weitere Hürde bei 15.457, bevor der Weg zum Rekordhoch bei 15.501 frei ist.

Scheitert der Dax an den Widerständen bei 15.312 oder 15.330, dann dürfte sich die Seitwärtsbewegung fortsetzen. Auf der Unterseite könnte der Index im Bereich von 15.265 wieder Halt finden. Darunter befindet sich bei 15.239/231 die nächste Unterstützung. Hier könnte der Dax wieder in den Vorwärtsgang schalten. Ein Bruch der 15.231 würde den Dax zunächst zur 15.210 führen. Unterhalb von 15.210 liegen weitere Unterstützungen bei 15.185 und 15.149.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 27.04. (H1) - Warten auf die Zahlen von Big-Tech

Dax Unterstützungen (US)

15.265 – M15-Chart

15.237 – Tagestief 26.04.

15.210 – Tagestief 22.04.

15.185 – ehemals WS

15.149 – Tagestief 23.04.

15.109 – Tagestief 20.04.

15.071 – Tagestief 21.04.

Dax Widerstände (WS):

15.309 – Tageshoch 23.04.

15.325 – Tageshoch 26.04.

15.336 – 61,8% Retracement (15.501-15.071)

15.399 – Punkt 2 Topbildung (H4)

15.457 – Punkt 1 Top im H1

15.501 – Allzeithoch

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage