Indizes

DAX daily: Dax vorbörslich schwach – bye bye 13.000?

Der Dax hat am gestrigen Mittwoch die Konsolidierung vom Vortag fortgesetzt. Dabei pendelte der deutsche Leitindex zwischen Gewinn- und Verlustzone hin und her. Insgesamt betrug die Bewegungsspanne aber nur magere 91 Punkte. Das Tagestief wurde bei 12.975 markiert und das Tageshoch lag bei 13.066. Zwar hat der deutsche Leitindex zweimal die 13.000er Marke unterschritten, konnte sie aber im Verlauf des Handels stets zurückerobern. Zum Handelsschluss lag der Dax mit einem Plus von 9 Punkten denkbar knapp in der Gewinnzone. Schließlich hat er bei 13.028 die Ziellinie überquert. Auch im heutigen Handel könnte das Tauziehen um die 13.000er Marke andauern.

Unter dem Strich spricht die unterschiedliche Stimmungsentwicklung bei den heimischen und der Investoren jenseits des großen Teichs für eine anhaltende Seitwärtsphase. Während die heimischen Investoren in der letzten Woche ins Lager der Pessimisten gewechselt sind, sehen wir zeitgleich eine Übergewichtung von Call-Optionen bei den amerikanischen Investoren. Insbesondere beim S&P500 und Technologie-Index Nasdaq setzen die Anleger vermehrt auf steigende Kurse, was kurzfristig für eine Konsolidierung spricht, um die einseitige Positionierung abzubauen.

News und fundamentale Daten

Die Risikobereitschaft der Anleger scheint derzeit nachzulassen, was aufgrund der aktuellen Unsicherheiten nachvollziehbar ist. Zum einen rückt die US-Präsidentschaftswahl immer näher, außerdem gibt es kein Fortschritt bei den US-Stimulus-Verhandlungen und zu guter Letzt wütet das Coronavirus in vielen Teilen der Welt. Bisher hat sich der Dax im Oktober dennoch gut geschlagen. Das liegt einerseits an der Saisonalität, die ab Oktober wieder positiver ist, zum anderen besteht die Hoffnung auf eine Jahresendrally. Nichtsdestotrotz ist die Nervosität an den Aktienmärkten zu spüren. Eine negative Nachricht kann das fragile Gebilde jederzeit ins Wanken bringen. Das hat sich gestern am späten Nachmittag wieder bestätigt, als infolge der Aussagen von Finanzminister Mnuchin, die Indizes ins Rutschen gekommen sind. Der Finanzminister sagte, dass es vor der Wahl am 03. November schwierig sei eine Einigung bezüglich eines weiteren Stimulus-Pakets zu erzielen.

Zwar stehen heute keine Konjunkturdaten aus Deutschland auf der Agenda, aber dafür gibt es jede Menge aus den USA. Zuerst erscheinen um 14:30 Uhr der Export- und Importpreisindex. Zeitgleich werden dann die wöchentlichen US-Arbeitsmarkdaten und der Philly Fed Herstellungsindex veröffentlicht. Zuletzt erscheinen um 17:00 Uhr noch die Rohöllagerbestände.

Gestern fielen die Quartalsberichte der US-Unternehmen durchwachsenen aus. Während Goldman Sachs hervorragende Zahlen präsentierte, waren die Zahlen von Bank of America und Wells Fargo so lala. Heute stehen weiter Berichte von Morgan Stanley, Taiwan Semiconductor und Hochtief auf dem Programm.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax befindet sich aktuell in einer Konsolidierung. Schaut man auf eine höhere Zeitebene (H4), dann erkennt man, dass der Index vom Tief am 25.09. (12.341) bis zum Hoch am 12.10. (13.185) nicht einmal das 38,2 % Retracement bei 12.862 erreicht hat. Demnach könnte sich die Konsolidierung auch heute fortsetzen. Vorbörslich notiert der Leitindex bereits ein gutes Stück unter der 13.000, somit startet er mit einem Abwärts-Gap in den Handel. Nach der Eröffnung könnte es wie gestern ablaufen – der Dax startet einen Erholungsversuch, um dann wieder nach unten abzurutschen. Die Widerstände an denen er drehen könnte liegen bei 13.000, 13.045 oder dem gestrigen Tageshoch bei 13.066. Überwindet er jedoch das gestrige Tageshoch, dann dürfte er sogar noch in den Widerstandsbereich zwischen 13.100 und 13.115 laufen.

Zeigt der Dax allerdings bei der Eröffnung schon schwäche oder scheitert am gestrigen Tagestief bei 12.975, dann kann es auch direkt weiter runtergehen. Eine erste Unterstützung liegt an der 12.904. Findet er dort keinen Halt und setzt den Abwärtstrend fort, dann folgen noch die 12.862 und das Tagestief vom 07.10. bei 12.837. Von dort aus sollte der Dax zumindest einen Erholungsversuch starten. Ansonsten geht es sogar noch bis zur 12.800 oder 12.779 abwärts.

Anmerkung: Der Dax startet mit Momentum auf der Abwärtsseite in den Handel. An der 12.745 und 12.690 befinden sich weitere Unterstützungen. Zwar könnte der Dax dort kurzfristig einen Boden ausbilden, aber wir befinden uns in einem Abwärtstrend, daher ist erst einmal nur mit kurzen Erholungen zu rechnen. Durch den Bruch des Unterstützungsbereichs zwischen 12.860 und 12.904 besteht weiteres Potenzial auf der Unterseite.

DAX daily: Tagesausblick 15.10. - H1-Chart - Konsolidierung läuft

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.109 – Pivot Punkt R2

13.035 – Pivot Punkt R1

12.994 – Pivot Punkt

12.920 – Pivot Punkt S1

12.878 – Pivot Punkt S2

12.804 – Pivot Punkt S3

Dax Unterstützungen (US):

12.904 – Punkt 1 vom Top (13.460)

12.862 – 38,2 % Retracement

12.837 – Tagestief 07.10.

12.779 – Tagestief 06.10.

12.690 – mehrfache US (H4)

12.540 – Tagestief 02.10.

Dax Widerstände (WS):

12.975 – Tagestief 14.10.

13.000 – psychologische Marke

13.045 – M15-Chart

13.066 – Tageshoch 14.10.

13.115 – mehrfacher WS + US

13.127 – Punkt 2 Topbildung (13.460)

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage