Indizes

DAX daily: Dax zündet eine Kursrakete – aber ist die Rally nachhaltig?

Die gestrige Impfstoff-Hoffnung hat eine Kursrakete im Dax gezündet und ihn bis an die 13.300er Marke katapultiert. Heute muss der Leitindex zeigen, dass die gestrige Rakete nicht zum Rohrkrepierer wird. Auf der Suche nach einem Covid-Impfstoff haben die beiden Unternehmen Pfizer und Biontech erfolgsversprechende Ergebnisse gemeldet und dadurch die Märkte regelrecht euphorisiert. Insgesamt konnte der Dax um satte 615 Punkte (4,94 %) zulegen, schließlich ist er bei 13.095 über die Ziellinie gegangen. In der Spitze war der deutsche Leitindex sogar bis an die Marke bei 13.297 angestiegen, das Tagestief lag zuvor noch bei 12.670 Punkten. Das hohe Niveau konnte der Dax allerdings nicht halten, nachdem sich die Euphorie am Nachmittag etwas gelegt hatte. Während des US-Handels ging es zwar langsam, aber stetig abwärts. Dabei wurde obendrein noch die 13.000er Marke unterschritten, der 22:00 Uhr Schlusskurs lag bei 12.992.

Die Impfstoff-Meldung konnte besonders die Aktien beflügeln, die in den Monaten zuvor durch die Corona-Pandemie verprügelt wurden. Dementgegen mussten die vorherigen Krisengewinner Federn lassen. Zum Beispiel haben der deutsche TecDax und der US-Technologieindex Nasdaq trotz der enormen Rally Kursverluste verzeichnet. Demgegenüber konnten insbesondere der Dax und Dow Jones aufgrund der Übergewichtung an Value-Aktien profitieren. Sollte sich die Impfstoff-Hoffnung als nachhaltig erweisen, dann dürfte sich die Umschichtung von Tech in Value fortsetzen. Zu den Gewinner gehörten unter anderem die Aktien von MTU, Fresenius, Airbus, Lufthansa, TUI, BASF, also all die Unternehmen, die während der Corona-Krise auf der Verliererseite standen.

News und fundamentale Daten

Der Auslöser der gestrigen Börsen-Rally waren die erfreulichen Zwischenergebnisse einer gemeinsamen Studie von Biontech und Pfizer. Die Unternehmen teilten mit, dass der entwickelte Impfstoff einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor Covid-19 bietet. Auf dem Weg zu einem hoffentlich baldigen Impfstoff waren dies natürlich freudige Nachrichten. Es handelt sich jedoch „nur“ um ein Zwischenergebnis, dass die Märkte dermaßen euphorisiert hat, dass man gar nicht so schnell schauen konnte, wie die Kurse nach oben explodiert sind. Wie Markus Fugmann in seinem gestrigen Marktgeflüster dargelegt hat, gibt es auch eine Kehrseite. Sollte nämlich bald ein Impfstoff kommen, dann dürfte der bisherige Treibstoff der mehrmonatigen Corona-Rally, also die geldpolitischen und fiskalischen Stimuli, eingeschränkt werden.

Datenseitig steht heute das Highlight der Woche an, um 11:00 Uhr werden die viel beachteten ZEW-Konjunkturerwartungen veröffentlicht. Der ZEW-Index dient als Frühindikator für die künftige wirtschaftliche Entwicklung. Gleichzeitig erscheinen zudem die ZEW-Daten der Eurozone. Aus den USA sehen wir zusätzlich noch den kurzfristigen Energieausblick um 13:00 Uhr. Dieser beschreibt die kurzfristigen Perspektiven der wichtigsten Energieträger sowie Marktanalysen für die Öl- und Gasmärkte. Zuletzt erscheinen um 16:00 Uhr die JOLTs Stellenangebote.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Eine Stunde vor Börseneröffnung hat der Dax die 13.000er Marke zurückerobert. In der Nacht ging es bis an die 12,871 herunter, damit wurde bereits ein Großteil der gestrigen Impfstoff-Rally konsolidiert. An der 12.871 hat der Leitindex bereits einen Boden ausgebildet. Solange er den Punkt 1 bei 12.956 verteidigt, sieht es gut aus für Long. Kann er auch die 13.000er Marke halten, dann dürfte es zur 13.060 und zum möglichen Gap-Close bei 13.095 gehen. Dort muss man wieder beobachten, ob der Dax das Niveau halten kann oder den Rückwärtsgang einlegt. Es wäre möglich, dass er dann einen Seitwärtsrange ausbildet. Ansonsten befinden sich weitere Ziele auf der Oberseite bei 13.140 und 13.190. Darüber liegt dann noch das gestrige Tageshoch bei 13.297.

Kommt bei der Eröffnung Abwärtsdruck in den Dax, dann könnte es nochmal in Richtung des Tiefs bei 12.871 gehen. Aber solange er sich über der 12.956 hält, sollte man die Aufwärtsseite präferieren. Fällt er allerdings unter das Nachttief, dann dürfte es zur 12.759 gehen. An dieser Stelle könnte bereits wieder nach oben abdrehen. Wenn nicht, dann folgen die nächsten Unterstützungen erst bei 12.670 und 12.600.

DAX daily: Tagesausblick 10.11. - M15-Chart- Impfstoff-Hoffnung beflügelt den Dax

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.346 – Pivot Punkt R1

12.936 – Pivot Punkt

12.575 – Pivot Punk.t S1

Dax Unterstützungen (US):

13.000 – psychologische Marke

12.956 – Punkt 1 Bodenbildung (12.871)

12.871 – Nachttief

12.790 – 161,8 % Extension (13.297)

12.759 – vorbörsliche Hoch 09.11.

12.670 – Tagestief 09.11.

12.600 – 261,8 % Extension (13.297)

Dax Widerstände (WS):

13.060 – 38,2 % Retracement des gestr. Aufwärtsimpuls

13.095 – Gap 09.11.

13.140 – M15-Chart

13.190 – 261,8 % Extension (12.871)

13.297 – Tageshoch 09.11.

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage