Indizes

DAX daily: Der Dax ist angeschlagen nach Trump Meldung

Dax daily: Heute Morgen erschien die Meldung, dass der US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump positiv auf Covid-19 getestet wurden. Das hat die Aktienmärkte erst einmal durchgeschüttelt. Die Covid-Infektion kann natürlich große Auswirkungen haben, einerseits stellt sich die Frage, ob es überhaupt einen Wahlkampf geben kann, andererseits ist die US-Regierung handlungsunfähig, wenn man jetzt jeden auf Covid testet und in Quarantäne steckt.

Am Donnerstag hat der Dax einen verhaltenen Start in den Oktober hingelegt. Dementsprechend konnte der deutsche Leitindex wieder nicht aus seiner Range von 12.860 bis 12.685 ausbrechen. Zwar ist der Kurs ganz kurz darunter gedippt und hat ein Tagestief bei 12.671 markiert, dennoch konnte der Dax den Unterstützungsbereich halten. Das Tageshoch lag zuvor bei 12.836. Belastend kam hinzu, dass die Aktie des Dax-Schwergewichts Bayer um 13 % absackte, nachdem das Unternehmen eine Gewinnwarnung sowie einen schwachen Ausblick für das kommende Geschäftsjahr vermeldet hatte. Der gestrige Handelstag ist schließlich mit einem geringen Abschlag von 50 Punkten (-0,40 %) bei 12.709 zu Ende gegangen.

Im 4-Stundenchart kann man sehr gut eine Bullenflagge (bull-flag) erkennen. Man muss jetzt aber schauen, wie die Märkte auf die Trump Meldung reagieren. Die Volatilität könnte demzufolge ansteigen und zu größeren Bewegungen führen. Noch ist die Bullenflagge aktiv, solange der Dax aber seine Konsolidierung nicht beendet hat, könnte sich der abwärtsgeneigte Trendkanal fortsetzen. Um das positive Bild nicht zu zerstören, sollte der Dax aber nicht mehr unter die Marke bei 12.560 fallen. Die Meldung der Covid-Infektion von Donald Trump kann die Märkte heute und in den nächsten Tagen weiterhin beschäftigen, daher kann es jederzeit zu größeren Schwankungen im Dax kommen.

News und fundamentale Daten

Ein weiterer Grund, warum der Dax und die Wall Street gestern nicht so richtig in Gang gekommen sind, waren die etwas schwächer ausgefallenen Einkaufsmanagerindizes. Der Index für das Verarbeitende Gewerbe aus Deutschland konnte zwar um 4,2 Punkte zum Vormonat (52,2) ansteigen, ist aber mit 56,4 etwas schlechter als erwartet (56,6) ausgefallen. Der ISM Einkaufsmanagerindex aus den USA ist mit 55,4 (Prognose 56,4) noch etwas schwächer ausgefallen und lag sogar unter dem Wert vom Vormonat (56,0).

Heute stehen zudem die großen Arbeitsmarktdaten aus den USA im Fokus. Die Daten zur Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft (Non-Farm Payrolls) werden um 14:30 veröffentlicht. Außerdem sehen wir zeitgleich die US-Arbeitslosenquote. Vorher erscheinen um 11:00 Uhr zudem die Verbraucherpreisindizes aus der Euro-Zone. Der Index berechnet sich aus einem Warenkorb eines Durchschnittshaushalts und gilt als Schlüsselgröße für das Verhalten des Konsumenten und der Inflation.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Nachdem die Meldung erchien, dass Trump positiv auf Covid getestet wurde, kam es heute Morgen zu einem Rutsch im Dax, vorbörslich ging es bis 12.557 runter. Damit hat er das 61,8 % Retracement erreicht sowie die Unterstützung bei 12.560. Tiefer sollte es nun nicht mehr gehen, um das positive Bild nicht zu gefährden. Noch befindet sich der deutsche Leitindex in seinem Trendkanal. Fällt der Dax jedoch darunter, dann folgt die wichtige Unterstützung an der 12.500er Marke. Rutscht er auch dadurch, dann befindet sich noch ein offenes Gap bei 12.469, das er schließen könnte. Sollte der Abwärtsdruck weiter zunehmen, dann könnte das Tief vom 25.09. bei 12.341 wieder in den Fokus rücken. Startet der Dax eine Erholung dann liegt die erste Hürde am gestrigen Tagestief bei 12.671. Darüber ergeben sich weitere Ziele bei 12.700, 12.750 und 12.838. Kann sich der Dax wieder berappeln, dann gelten weiterhin die Marken aus dem gestrigen DAX daily.

An einem Tag wie diesem ist die Unsicherheit natürlich groß, daher kann man nicht von einem „normalen“ Handel ausgehen. Noch sind die Auswirkungen nicht bekannt, also können jederzeit neue News erscheinen, die den Markt beeinflussen. Vielleicht ist es gar nicht verkehrt erst einmal zu zuschauen und die Füße still zu halten. Ich wünsche Ihnen vorab ein schönes Wochenende.

DAX daily: Tagesausblick 02.10. - H1-Chart - Trump Covid Meldung

Heutige Pivot Punkte (PP):

12.935 – Pivot Punkt R2

12.824 – Pivot Punkt R1

12.747 – Pivot Punkt

12.636 – Pivot Punkt S1

12.559 – Pivot Punkt S2

12.448 – Pivot Punkt S3

Dax Unterstützungen (US):

12.570 – 61,8 % Retracement (Hoch 12.946)

12.505 – Tagestief 21.09.

12.469 – Gap 25.09.

12.341 – Tief 25.09.

Dax Widerstände (WS):

12.671 – Tagestief 01.10.

12.700 – vormals mehrfache US

12.838 – Tageshoch 01.10.

12.869 – Tageshoch 30.09.

12.872 – Tageshoch 28.09.

12.904 – Punkt 1 Topbildung (Hoch 13.460)

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage