Indizes

DAX daily: Der Dax knackt die 14.000 und alle feiern eine Party

Erstmals in der Geschichte des Dax erreicht der Index die Marke von 14.000 Punkten. Das tut er aber nicht in einer Boom-Phase, nein, das passiert während des schlimmsten Wirtschaftseinbruchs seit Dekaden und inmitten einer weltweiten Pandemie, in der noch kein Ende abzusehen ist, den Notenbanken sei Dank. Aber nicht nur der Dax, auch die US-Indizes S&P500, Dow Jones und der Nasdaq erreichen neue Rekordstände. Die Stimmung an den Märkten ist einfach prächtig, man kann es nicht anders formulieren. Sogar meine Nachbarn und Bekannten, die noch nie was mit Aktien zu tun hatten, sind nun in den Märkten investiert. Die euphorische Stimmung ist auch am Bitcoin-Kurs abzulesen, der mittlerweile die 40.000er Marke überschritten hat. Die Party an den Börsen geht weiter…

Angetrieben werden die Aktienmärkte derzeit von der Hoffnung auf zusätzliche Konjunkturpakete seitens der US-Demokraten. Zudem unterstützten die starken Auftragseingänge für die deutsche Industrie sowie eine weitere Impfstoff-Zulassung in der EU den deutschen Leitindex. Zwar konnte der Dax die 14.000 Marke nicht über die Ziellinie retten, aber am Ende eines positiven Handelstags steht ein Plus von 76 Punkten (0,55%) zu Buche. Der Schlusskurs beläuft sich dabei auf 13.968 Zählern.

News und fundamentale Daten

Der Tag beginnt heute mit zwei interessanten Wirtschaftsdaten aus Deutschland. Gerade eben wurde die Industrieproduktion sowie die Handelsbilanz veröffentlicht. Die industrielle Produktionsleistung liegt zwar mit 0,9% etwas höher als erwartet (0,7%), diese ebbt aber langsam ab, im Vormonat wurde noch ein Zuwachs von 3,2 % vermeldet. Die Handelsbilanz fällt mit 16,4 Milliarden niedriger als erwartet aus (vorher 18,2 Mrd.).

Darüber hinaus erscheinen am Nachmittag zahlreiche Daten aus den USA. Los geht es um 14:30 Uhr mit den Arbeitsmarktdaten. Die ADP-Daten haben am Mittwoch bereits einen negativen Vorgeschmack geliefert, folglich könnten die Schätzungen mit 71 Tsd. neu geschaffenen Stellen heute enttäuscht werden. Außerdem werden zeitgleich noch die durchschnittlichen Stundenlöhne sowie die Arbeitslosenquote veröffentlicht. Trotz partiellen Lockdowns und Höchstständen bei den Corona-Neuinfektionen soll die Quote der Arbeitslosen nur von zuvor 6,7% auf 6,8% ansteigen. Die meisten US-Bürger arbeiten im Dienstleistungssektor, dieser ist aber am stärksten betroffen von der Pandemie.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Die Dax-Party geht auch nachbörslich und in der Nacht weiter. Der Leitindex erreicht im frühen Handel bereits ein Hoch bei 14.119 Punkten. An dieser Stelle befinden sich mehrere Extensions-Ziele, daher könnte dem Dax hier etwas die Luft ausgehen. Zunächst dürfte eine Konsolidierung einsetzen, bevor weitere Ziele auf der Oberseite angelaufen werden. Eine erste Unterstützung liegt bei 14.054. Darunter könnte der Dax nochmal die 14.000er Marke von oben testen, um gegebenenfalls wieder die Aufwärtsbewegung aufzunehmen. Geht es unter die 14.000, dann wäre ein Gap-Close bei 13.968 möglich. Weitere Unterstützungen befinden sich bei 13.902 und der 13.800. Die nächsten Ziele auf der Oberseite liegen bei 14.201 und 14.234.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 08.01. - H1-Chart - Ausbruch über 14.000

Dax Unterstützungen (US):

14.054 – M15-Chart

14.000 – mehrfacher WS

13.902 – Tagestief 07.01.

13.795 – ex Allzeithoch

13.600/630 – US-Zone

13.566 – Tagestief 05.01.

13.502 – 161,8% Extension (13.907)

13.445/460 – vormals WS-Zone

Dax Widerstände (WS):

14.115 – 127,5 % Extension

14.119 – Nachthoch

14.201 – 261,8 % Extension

14.234 – 261,8% Extension (Tief 13.564)

14.336 – 261,8% Extension (Tief 13.048)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage