Indizes

DAX daily: Der Dax schlägt sich wacker – Konjunkturdaten im Fokus

DAX daily: Der Dax schlägt sich wacker - Inflationsdaten im Fokus

Die Rückkehr der Wall Street und diverse Konjunkturdaten dürften die Lethargie im Dax beenden. Auf sich allein gestellt hat sich der Leitindex im gestrigen Handel wie erwartet schwergetan. In einer engen Handelsspanne von gerade einmal 85 Punkten tendierte der Index schleichend gen Süden. Es bleibt also dabei, dem Deutschen Aktienindex fehlt die Kraft die Widerstandszone bei 15.500 Punkten nachhaltig zu überwinden. Zwar gelingen dem Dax immer mal wieder Ausflüge darüber, diese sind aber nur von kurzer Dauer. Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass der Index nochmal ein unwesentlich höheres Hoch markiert.

Das derzeitige Sentiment und die Stimmung an den Aktienmärkten sprechen allerdings gegen eine Fortsetzung der Rally. Übergeordnet behält die 700 Punkte-Range zwischen 14.800 und 15.500 ihre Gültigkeit, auch wenn sich der Leitindex nun schon seit einigen Tagen am oberen Ende festgebissen hat. Gestern schloss der Dax jedoch nahe seines Tagestiefs bei 15.421 Zählern und verbuchte dabei ein Minus von 98 Punkten (-0,6%). Nichtsdestotrotz stand für den saisonal schwierigen Monat Mai ein Zugewinn von knapp 2% zu Buche.

Infaltionsdaten im Blick – Verbraucherpreise

Es ist und bleibt ein Tauziehen zwischen Konjunkturhoffnung und Inflationssorgen. Im gestrigen Handel waren es einmal mehr die Inflationssorgen, die im Vordergrund standen. Die gestern veröffentlichten Verbraucherpreise stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,5% an, somit fiel der Anstieg höher als die erwarteten 2,3% aus. Unter dem Strich war das bereits der fünfte Monatsanstieg in Folge und der höchste Zuwachs seit 2011. Die Daten schüren natürlich die Befürchtungen der Anleger, dass die Notenbanken eher früher als später von ihrer ultralockeren Geldpolitik Abstand nehmen. Die Beschleunigung der Inflation ist aber aufgrund der gestiegenen Rohstoffpreise und der positiven Basiseffekte nach der Pandemie nicht überraschend. Im Euroraum verbleibt der Kerninflation weiterhin auf einem moderaten Niveau. Im Laufe des Vormittags erhalten Dax-Anleger neue Hinweise, wenn um 11:00 Uhr die Verbraucherpreise aus der Euro-Zone erscheinen.

News und Fundamentaldaten

Am heutigen Tag stehen diverse Stimmungsdaten aus der Industrie auf dem Programm. In der Nacht wurde in China bereits der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes veröffentlicht. Die Daten sind mit einem Wert von 52,0 wie erwartet ausgefallen (Prognose 51,9; vorher 51,9). Um 9:55 Uhr schauen dann die Dax-Anleger gespannt auf die hiesigen EMI-Daten. Die Stimmung in der Industrie dürfte weiterhin gut sein, prognostiziert wird ein Wert von 64,0. Zudem erscheinen zeitgleich die Arbeitslosenquote sowie die Veränderung der Arbeitslosigkeit. Neues vonseiten der Inflation gibt es heute auch noch. Um 11:00 stehen nämlich die Verbraucherpreise der Euro-Zone im Fokus. Am Nachmittag folgt schließlich noch der ISM Einkaufsmanagerindex der Industrie aus den USA (16:00 Uhr).

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex beißt sich schon seit Tagen der Marke von 15.500 Punkten fest, dadurch bewahrt er sich die Chance auf einen erneuten Ausbruchsversuch. Die heutige Ausgangsposition ist die gleiche wie zum Wochenauftakt. Um den Anstieg fortzusetzen, muss der Dax zunächst das gestrige Tageshoch bei 15.499 überwinden. Darüber warten bei 15.524 und 15.548 zwei entscheidende Widerstände auf ihn. Ohne eine erhöhte Aufwärtsdynamik dürfte es dem Index schwerfallen die Widerstände zu überspringen. Oberhalb von 15.548 könnte der Leitindex auf ein neues Rekordhoch ansteigen und die Hürde bei 15.582/589 anlaufen. Überwindet er auch noch die 15.604, dann rücken die Auffächerungsmarken bei 15.632 und 15.670 in den Fokus.

Unterhalb von 15.500 muss man weiterhin mit Konsolidierungsphasen rechnen. Eine erste Unterstützung befindet sich bei 15.457. Kommt es dort zu keiner Reaktion nach oben, dann wäre ein Anlaufen der 15.439 die Folge. Anschließend dürfte der Index noch das gestrige Tagestief bei 15.414 testen. In der Zone zwischen 15.414 und 15.397 könnte der Dax Halt finden. Wenn nicht, dann dürfte er noch das Tief bei 15.350 anlaufen. Die Marke stellt die Unterkante der seit eineinhalb Wochen andauernden Spanne dar. Ein Bruch der Unterstützung würde die Lage deutlich eintrüben. Die nächsten Ziele liegen dann bei 15.316, 15.293 und 15.235.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 01.06. (H1) - Inflationsdaten im Fokus

Dax Unterstützungen (US)

15.457 – Pivot Punkt

15.414 – Tagestief 31.05.

15.397 – 161,8% Ext. (Hoch 15.604)

15.350 – Tagestief 27.05.

15.316 – 261,8% Ext. (Hoch 15.604)

15.293 – 61,8% Retracement (Tief 15.101)

15.235 – Bulle-Bär-Marke

15.190 – Bodenbildung (H1)

15.115 – US-Zone

Dax Widerstände (WS):

15.489 – Pivot Punkt

15.524 – Punkt 1 Top (15.604; H1)

15.548 – Tageshoch 28.05.

15.568 – Allzeithoch

15.582 – 161,8% Ext. (Tief 14.961)

15.604 – außerbörliches Hoch

15.632 – 161,8% Ext. (Tief 14.815; H4)

15.670 – 161,8% Ext. (Tief 14.961; H4)

15.739 – 127,2% Ext. (15.101-15.604)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage