Indizes

DAX daily: Der Dax tritt auf der Stelle, aber Besserung ist in Sicht!

Sehen wir heute schon eine gewisse Vorfreude der Dax-Anleger auf die morgige EZB-Sitzung? Häufig verlaufen die Tage vor der EZB-Entscheidung positiv. Im gestrigen Handel zeigte sich der Dax erneut wenig bewegt, kann sich aber zurück an die 13.300er Marke arbeiten. Zwar hat es noch nicht für einen Schlusskurs darüber gereicht, aber die Chancen stehen gut, dass es heute klappt. Nachdem der deutsche Leitindex schwach in den Dienstag gestartet war, hat er am Nachmittag nochmal Auftrieb bekommen. Obwohl die ZEW-Daten die Erwartungen deutlich übertrafen, konnte der Dax kein Profit daraus schlagen. Unterstützung erhielt der Leitindex aber von den US-Indizes, die ihre Anfangsverluste egalisierten und auf neue Rekordstände anstiegen. Rückenwind gab es mal wieder von einer Impfstoff-Meldung. Bereits vor der Zulassung der FDA hat die US-Arzneimittelbehörde dem Corona-Impfstoff von Pfizer und Biontech ein gutes Zeugnis ausgestellt. Der deutsche Leitindex schloss schließlich kaum verändert bei 13.278 Punkten.

Positive Impulse sind aktuell Mangelware, jedoch ist Besserung ist in Sicht. Am Donnerstag könnte nämlich die Europäische Zentralbank für frische Impulse sorgen. Je nachdem, ob die EZB neue Maßnahmen verkündet, kann sie wieder Schwung in den Dax bringen. Möglich wäre zum Beispiel eine Ausweitung des PEPP-Programms, um die Auswirkungen der gegenwärtigen Lockdown-Beschränkungen abzufedern. Es kann aber auch sein, dass man zunächst die Notenbank-Sitzung der Fed in der nächsten Woche abwartet, bevor man selbst reagiert.

News und fundamentale Daten

Heute soll es angeblich so weit sein, die Brexit-Gespräche gehen die entscheidende Phase. Nach wie vor stecken die Verhandlungen jedoch in einer Sackgasse. Daher kommt Boris Johnson höchstpersönlich nach Brüssel, um die Verhandlungen voranzutreiben. In drei Wochen wird der Brexit vollzogen, mit oder ohne Handelsvertrag. Damit dürfte das Treffen der Verhandlungspartner die allerletzte Chance sein den Super-GAU abzuwenden.

Ein paar interessante Konjunkturdaten bekommen wir heute auch zu sehen. Zunächst wurden heute Nacht der Verbraucherpreisindex sowie der Erzeugerpreisindex aus China veröffentlicht. Die Verbraucherpreise sind mit -0,5% geringer als erwartet ausgefallen (Prognose 0,8%, vorherig 0,5%). Dafür ist der Erzeugerpreisindex mit -1,5% etwas besser als die erwarteten -1,8% ausgefallen. Die asiatischen Börsen handeln überwiegend im Plus, das hat wiederum den Dax über Nacht angetrieben.

Vorbörslich erschien zudem die Handelsbilanz aus Deutschland. Diese ist mit 18,2 Milliarden Euro etwas besser als erwartet ausgefallen (Prognose 18,0, vorherig 17,8). Später folgen dann noch Wirtschaftsdaten aus den USA. Zuerst werden die JOLTs Stellenangebote um 16:00 Uhr veröffentlicht. Danach sehen wir um 16:30 Uhr die aktuellen Rohöllagerbestände.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Im frühen Handel notiert der Dax wieder über der 13.300er Marke. Gelingt es dem Index auch die Hürde bei 13.340 zu nehmen, dann stehen die Chancen gut für einen erneuten Test des Widerstandsbereichs bei 13.435. Zuvor muss der Dax aber noch die 13.370 überwinden. Es wird jedoch nicht einfach die Widerstandszone bei 13.430/440 zu brechen. Oberhalb davon befindet sich zudem gleich der nächste Widerstand bei 13.460. Daher dürfte der Dax zunächst wieder den Rückwärtsgang einlegen. Der nötige Impuls für einen Ausbruch könnte morgen von der EZB kommen. Dann könnte auch das letzte Corona-Gap bei 13.500 geschlossen werden.

Scheitert der Dax an dem Nachthoch bei 13.350, dann dürfte er zunächst die Unterstützung bei 13.290 anlaufen. Den Bereich könnte der Index als Sprungbrett für ein erneuten Anstieg nutzen. Zuvor könnte der Dax auch noch das Gap bei 13.278 schließen. Fällt er allerdings darunter, dann geht es zurück in die seitwärts Phase. Die nächsten Unterstützungen befinden sich dann bei 13.270 und 13.230. Kritisch wird es erst bei einem Bruch des gestrigen Tagestiefs bei 13.199.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 09.12. - H1-Chart - Vorfreude auf die EZB?

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.394 – Pivot Punkt R2

13.351 – Pivot Punkt R1

13.274 – Pivot Punkt

13.232 – Pivot Punk.t S1

Dax Unterstützungen (US):

13290 – vormals WS

13.230 – mehrfache US

13.199 – Tagestief 08.12.

13.137 – Schlusskurs 20.11.

13.054 – Tagestief 20.11.

13.004/020 – Doppelboden (Tief 13.11. / 12.11.)

Dax Widerstände (WS):

13.289 – Tageshoch 08.12.

13.325 – mehrfacher WS

13.370 – WS aus dem H1

13.434 – Tageshoch 01.12.

13.460 – September-Hoch

13.500 – offenes Gap vom 21.02.

13.600 – Ziel aus Rangeausbruch

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage