Indizes

DAX daily: Der Dax tütet den nächsten Rekord ein und knackt die 15.000

Dax daily: Dax knackt die 15.000er Marke

Der Dax mutiert zum Gipfelstürmer und tütet den nächsten Rekord ein. Kurz vor Ostern schraubt sich der Index weiter nach oben und markierte im gestrigen Handel eine neue Bestmarke bei 15.029 Punkten. Damit knackt der deutsche Leitindex zum ersten Mal die 15.000er Marke. Den Handelstag beendete der Dax schließlich mit einem Plus von 190 Punkten (1,29%) über der runden Marke bei 15.008 Zählern. Die ungebrochene Nachfrage nach Zyklikern wie zum Beispiel Volkswagen und MTU hievt den deutschen Aktienindex auf immer größere Höhen. Die fortschreitende Rotation von Tech in Zykliker ist das Zünglein an der Waage, weshalb der Dax sogar die US-Indizes outperformt. Zudem konnte sich der Bankensektor nach der Archegos Capital-Schieflage erholen.

Auch wenn man das Gefühl bekommt, dass der Dax nur noch steigt, kann sich das Blatt schnell wenden. Jetzt kommt das große ABER: Erstens gibt es noch keine charttechnischen Bestätigung für eine Topbildung, zweitens ist die Saisonalität äußerst positiv für die Aktienmärkte und drittens zeigt das Sentiment eine auffallend hohe Short-Positionierung an. Durch die aktuelle Rekordjagd werden Anleger, die zuvor auf fallende Kurse gesetzt haben, zu Käufen gezwungen. Den Leitsatz „Trade, was du siehst und nicht was du denkst“ sollte jeder Händler in sein Regelwerk aufnehmen. Ja, der Dax hat sich übermäßig ausgedehnt und ja, ein paar Einzelwerte sind ziemlich heiß gelaufen, dennoch fehlt ein Signal, um short zu gehen. Allerdings könnte das Signal in der kleineren Zeiteinheit bereits heute schon entstehen. Mit dem Erreichen der 15.000 wird eine Konsolidierung nämlich immer wahrscheinlicher.

News und fundamentale Daten

Datenseitig gibt es heute auch wieder einiges zu sehen. In der Nacht wurden bereits die Einkaufsmanagerindizes Gewerbe und Dienstleistungen aus China veröffentlicht. Sowohl der Dienstleistungssektor, als auch die EMI-Daten für die Industrie konnten zum Vormonat zulegen. Der Wert für die Dienstleistungen liegt bei 56,3 (vorher 51,4), während das Gewerbe von zuvor 50,6 auf 51,9 angestiegen ist.

Hierzulande erscheint um 9:55 Uhr die Veränderung der Arbeitslosigkeit sowie die Arbeitslosenquote. Anschließend schauen sowohl die Dax-Anleger, als auch Händler aus ganz Europa auf den viel beachteten Verbraucherpreisindex der Euro-Zone. Die Inflationserwartung ist derzeit das bestimmende Thema an den Märkten. Dementsprechend stehen die Daten heute besonders im Fokus und könnten für Bewegung im Dax sorgen.

Am Nachmittag richtet sich der Blick dann auf die zahlreichen US-Konjunkturdaten. Zuerst gilt das Augenmerk der ADP-Beschäftigungsänderung um 14:15 Uhr. Die Daten geben einen Vorgeschmack auf den am Karfreitag erscheinenden Arbeitsmarktbericht. Anschließend folgt um 15:45 Uhr der Chicago Einkaufsmanagerindex sowie um 16:00 Uhr die schwebenden Hausverkäufe. Schließlich werden um 16:30 Uhr die US-Rohöllagerbestände veröffentlicht.

Am Abend tritt US-Präsident vor die Kameras und äußert sich zum geplanten Konjunkturpaket. Anleger schauen gespannt auf die Rede und erhoffen sich Details in welche Bereiche die Milliarden fließen. Ein Großteil des zusätzlichen Wachstums durch das erneute Konjunkturpaket dürfte jedoch schon in den Kursen eingepreist sein.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert am Mittwochmorgen etwas tiefer bei 14.965 Punkten. Unterhalb von 14.964 könnte der Dax ein Top im Stundenchart etablieren. Daraus würden sich erste Ziele auf der Unterseite bei 14.926 und 14.896 ergeben. In diesem Bereich könnte der Index Halt finden und wieder aufwärts marschieren. Ein Bruch der 14.890 würde ihn jedoch in Richtung der 14.851 bringen.

Verteidigt der Dax den Punkt 1 einer möglichen Topbildung bei 14.964, dann könnte er einen Versuch starten die 15.000er Marke zurückerobern. Oberhalb von 15.000 liegt ein Widerstand am gestrigen Tageshoch bei 15.029. Scheitert der Dax in der Zone zwischen 15.000/029, dann könnte er in eine Konsolidierung übergehen. Ein Ausbruch über die 15.029 könnte den Dax noch zur Auffächerungsmarke bei 15.088 führen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 31.03. (M30) - mögliche Topbildung im H1

Dax Unterstützungen (US)

14.964 – Punkt 1 Top im H1

14.926 – voher WS-Zone

14.890 – Tagestief 30.03.

14.851 – Freitagshoch

14.790 – 261,8% Extension (Hoch 15.029)

14.768 – mehrfacher WS/US

14.693 – Tagestief 26.03.

Dax Widerstände (WS):

15.000 – psychologische Marke

15.029 – Tageshoch 30.03.

15.088 – 423,6 Ext. (14.855)

15.108 – 261,% Extension (11.328)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage