Indizes

DAX daily: Die Abwärtsrisiken könnten wieder zunehmen

DAX daily: Die Abwärtsrisiken könnten wieder zunehmen

Die Abwärtsrisiken könnten beim Dax zunehmen, wenn es ihm nicht gelingt die Marke von 15.800 Punkten zurückzuerobern. Nach dem euphorischen Start am Montagmorgen kam die Ernüchterung. Dax-Anleger haben zunächst positiv auf den Ausgang der Bundestagswahl reagiert und den Deutschen Aktienindex zeitweise über die Marke von 15.700 Punkten gehievt. Nachvollziehbar, da eine Börsen-unfreundliche Koalition aus Rot-Rot-Grün abgewendet wurde. Im Gegensatz dazu können die Marktteilnehmer mit einer möglichen Ampel oder Jamaika Konstellation gut leben. Dennoch bleiben die Risiken einer langwierigen Regierungsbildung bestehen. Insbesondere die Grünen und die FDP liegen sehr weit in ihren Vorstellungen auseinander, was die Koalitionsverhandlungen erschweren dürfte. Ungeachtet der Probleme rund um die Regierungsbildung steht der Dax vor einer Fülle an Herausforderungen in diesem Herbst (mehr dazu im Wochenausblick).

Den Handelstag konnte der deutsche Leitindex schließlich mit einem Plus von 42 Punkten (0,27%) bei 15.573 Zählern beenden. Damit wurde die Richtungsentscheidung vertagt. Zwischen 15.500 und 15.790 Punkten befindet sich der Dax in einer neutralen Zone. Bei einem nachhaltigen Ausbruch über 15.791 rückt die 16.000er Marke wieder in den Fokus. Dementgegen erhöht sich das Abwärtsrisiko bei einem Bruch der 15.500 deutlich. Dann könnte der Dax zunächst die 15.350 anpeilen.

News und Konjunkturdaten

Gerade eben wurde das vom Forschungsinstitut GfK erhobene Konsumklima veröffentlicht. Der Index liegt mit 0,3 im Oktober deutlich über der Erwartung von -1,6 (vorher -1,2). Damit notiert der Frühindikator für die Verbraucherausgaben erstmals seit April 2020 wieder im positiven Bereich.

Heute treten zudem EZB-Präsidentin Lagarde und Fed-Chef Powell vor die Mikrofone. Zuerst hält Christine Lagarde um 14:00 Uhr eine Rede zur Eröffnung des Geldpolitischen Forums der EZB. Danach spricht Jerome Powell vor dem Senatsausschuss für Bank- und Wohnungswesen (16:00 Uhr). Während der Reden kann es zu Ausschlägen im Dax und den US-Indizes kommen.

Darüber hinaus stehen ein paar Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda. Um 14:30 Uhr erscheinen die Warenbilanz sowie die Einzelhandelsbestände ohne Fahrzeuge. Anschließend folgt um 16:00 Uhr das vom Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen. Analysten erwarten für den September ein Anstieg auf 114,5 von zuvor 113,8 Punkten.

Lesen Sie auch

Dax: Die wichtigen Marken für den Handelstag

Im Vergleich zu gestern hat sich wenig am Chartbild geändert. Die kleine Erholungsrally nach der Wahl ist bereits wieder verpufft, folglich notiert der Dax weiterhin in einer neutralen Zone. Steigt der Leitindex über die Marke von 15.619 an, dann könnte es zu einem erneuten Versuch in Richtung der 15.700 kommen. Auf dem Weg zum gestrigen Hoch bei 15.720 liegt bei 15.687 noch der Pivot R1. Auch im heutigen Handel kann sich die Hürde bei 15.700/720 als hartnäckig erweisen. Das Chartbild hellt sich erst weiter auf, wenn die 15.791/805 nachhaltig überwunden sind.

Unterhalb von 15.619 ist mit weiteren Abgaben zu rechnen. Der Dax könnte seine Konsolidierung der Aufwärtsbewegung der letzten Woche fortsetzen. Die Ziele reichen von 15.453 (38er Fib) bis 15.285 (61er Fib). Die erste Unterstützung des Tages liegt bei 15.550. Den Bereich konnte der Index gestern mehrfach verteidigen. Ein Rutsch darunter würde ihn jedoch bis an die wichtige Zone bei 15.505/495 führen. Bricht er die Unterstützung, dann dürfte es schnell zur 15.453 gehen. Die nächste markante Unterstützung befindet sich dann in der Zone bei 15.378/348. Ein Tagesschluss unter 15.500 erhöht das Abwärtsrisiko für die kommenden Tage.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Tagesausblick 28.09. (H1) - Wichtige Marken voraus

Dax Unterstützungen (US)

15.557/552 – EMA200 (H1) / Tagestief 27.09.

15.497 – Tagestief 24.09.

15.453 – Richtungsmarke / 38,2% Fib-Level

15.378 – Tagestief 22.09.

15.348 – Gap 21.09.

15.250 – Tagestief 22.09.

Dax Widerstände (WS):

15.704/720 – Tageshoch 27.09.

15.758 – horizontaler WS

15.791 – Tageshoch 17.09.

15.843 – Gap 07.09.

15.915 – horizontaler WS

15.940 – mehrfacher WS

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage