Indizes

DAX daily: Die Aufwärtsdynamik lässt allmählich nach

Zum Wochenauftakt hat nicht nur der Dax ein neues Rekordhoch erklommen, sondern auch der Rest der Dax-Familie die drei Nebenwerte-Indizes MDax, TecDax und SDax erreichten neue Höchststände. Unterstützung erhielt der deutsche Leitindex zunächst von der freundlichen Wall Street, die auch auf ein neues Rekordhoch geklettert war. Zuvor überwand der japanische Nikkei erstmals nach einer Durststrecke von über 30 Jahren wieder die runde Marke von 29.000 Punkten. Die Aufwärtsdynamik ist am Nachmittag aber sichtlich ins Stocken geraten. Kurz nach der Eröffnung der US-Börsen drehten die US-Indizes nach unten und mit ihnen der Dax. Die frühen Dax-Gewinne bröckelten zum Handelsschluss vollkommen ab, folglich blieb nur noch ein mickriges Plus von 3 Punkten übrig. Der Leitindex ist schließlich bei 14.059 Zählern aus dem Handel gegangen.

Der Optimismus der Anleger wurde zuvor durch starke Unternehmenszahlen, robuste Wirtschaftsdaten und der Impfstoff-Hoffnung befeuert, dies mündete in dem neuen Allzeithoch bei 14.169 Punkten. Die gestrigen Gewinnmitnahmen könnten nun der erste Impuls einer überfälligen Konsolidierung sein. In der Vorwoche war der Dax noch 800 Punkte ohne nennenswerte Korrekturen angestiegen und hat erste Überhitzungserscheinungen gezeigt. Die Bullen sollten die Unterstützungszone bei 14.040 im Blick behalten, durchbricht der Dax den Bereich und fällt unter die 14.000er Marke, dann könnte sich die Konsolidierung zunächst bis in den Bereich bei 13.880 ausweiten. Eine Verschnaufpause würde dem Dax ganz guttun, um im Anschluss wieder gestärkt die Aufwärtsbewegung aufzunehmen.

News und fundamentale Daten

Datenseitig steht heute nicht viel auf der Agenda. Hierzulande ist vor wenigen Minuten die Handelsbilanz (Dez) veröffentlicht worden. Der Überschuss liegt mit 16,1 Milliarden minimal über der Erwartung von 15,9 Milliarden, zuvor waren es noch 16,4 Milliarden. Um 13:00 Uhr erscheint dann der kurzfristige Energieausblick (STEO) der U.S. Energy Information Administration (EIA). Dieser beschreibt die kurzfristige Perspektive auf die Energiemärkte. Danach folgen um 16:00 Uhr noch die JOLTs Stellenangebote (Dez).

Darüber hinaus legen einige Unternehmen aus dem MDax ihre Quartalszahlen vor, dazu gehören TeamViewer, Osram und Qiagen. Außerdem öffnet das SDax-Unternehmen Ceconomy seine Bücher. Aus dem Ausland sehen wir noch die Berichte vom Halbleiter-Hersteller ams AG, dem US-Telekommunikations-Riesen Cisco und dem französischen Mineralölunternehmen Total.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert vorbörslich nahe seines gestrigen Schlusskurses. Auf der Unterseite hat der Dax zwei markante Unterstützungsbereiche, die er nicht unterschreiten sollte. Einerseits die 14.040, die in den letzten Handelstagen mehrfach Halt geboten hat, andererseits das Tagestief von Freitag bei 14.013. Im M30-Chart kann man eine SKS-Formation erkennen, die eine Höhe von 150 Punkten hat, somit würde sich beim Bruch der Nackenlinie (14.040) ein Zielbereich bei 13.890 ergeben. Unterstützungen liegen bei 13.917 und 13.888 (38,2% Retracement).

Kann sich der Dax über der 14.000er Marke halten, dann dürfte er einen neuen Versuch in Richtung der gestrigen Hochs starten. Eine erste Hürde befindet sich bei 14.087. Danach folgt die Widerstandszone bei 14.115 und 14.132. Darüber liegen dann noch das Rekordhoch bei 14.169 und das nachbörsliche Hoch bei 14.190. Ein Ausbruch oberhalb von 14.190 würde weiteres Anstiegspotenzial bis 14.240 und 14.326 freisetzen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 09.02. - M30-Chart - zündet die SKS?

Dax Unterstützungen (US):

14.040 – Nackenlinie

14.013 – Tagestief 05.02.

13.989 – Tageshoch 03.02.

13.955 – Tagestief 04.02.

13.917 – mehrfacher WS/US

13.888 – 38,2% Retracement

Dax Widerstände (WS):

14.114 – Tageshoch 05.02.

14.169 – Allzeithoch

14.190 – Nachthoch

14.239 – 261,8% Extension

14.326 – 423,6% Extension (14.013)

14.405 – 423,6% Extension

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage