Indizes

DAX daily: Die Berichtssaison der Techunternehmen – Richtungsfindung

Die gestrigen Quartalszahlen der Techriesen haben den Dax vorbörslich angetrieben. Jedoch konsolidiert er weiterhin seinen starken Anstieg vom Wochenbeginn. Der gestrige Handelstag ging mit einem kleinen Verlust von 67 Punkten bei 13.104 zu Ende. Das Tageshoch wurde bei 13.197 markiert und das Tief lag bei 13.067. Die 300 Punkte Range von 13.000 bis 13.300 ist entscheidend für den weiteren Verlauf im Dax.

News und fundamentale Situation

Zuerst wurde heute Morgen das GfK Konsumklima (Aug) veröffentlicht. Dieses ist mit -0,3 viel besser als erwartet ausgefallen. Zudem stehen die US-Arbeitsmarktdaten auf der Agenda. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie die Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe erscheinen um 14:30 Uhr. Dementsprechend könnte dann wieder Bewegung in den Dax und in die US-Indizes kommen.

Die Berichtssaison ist mitten in der heißen Phase, entsprechend öffnen auch heute wieder diverse Unternehmen ihre Bücher. Unter anderem stehen die Daten von Intel, AT&T, Daimler, Twitter, Covestro und Aixtron auf dem Programm. Gestern Abend haben ebenfalls der Highflyer Tesla und der Techgigant Microsoft ihre Quartalszahlen veröffentlicht. Die Zahlen von Microsoft sind gut ausgefallen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Konzern in allen Geschäftsbereichen Wachstum erzielen, besonders das Cloudgeschäft wächst weiter stark. Dennoch hat Microsoft keine Prognose für das kommende Geschäftsjahr abgegeben. Diese soll schließlich per Webcast nachgereicht werden. Indessen geht der Wahnsinn bei Tesla weiter. Elon Musk hat es geschafft, dass vierte Mal in Folge einen Quartalsgewinn auszuweisen. Demnach steht einem Aufstieg in den S&P500 nichts mehr im Wege.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Aufgrund der guten Quartalszahlen von Tesla und Microsoft handelt der Dax vorbörslich im Plus. Eine Dreiviertelstunde vor Eröffnung notiert er bei 13.175. Auf der Oberseite liegt die erste Hürde bei der 13.197 dem gestrigen Tageshoch, hier liegt auch der Pivot Punkt R1. Schafft der Dax diesen Widerstand, dann könnte es zu einem erneuten Versuch an der 13.300 kommen. Darüber liegt dann noch die 13.372 (161,8 % Extension).

Auf der Unterseite befindet sich die erste Unterstützung bei 13.095. Bricht diese, dann folgt ein kleiner Widerstandsbereich bei 13.067 dem gestrigen Tagestief und bei 13.062 dem Pivot Punkt S1. Darunter liegt noch die psychologische Marke von 13.000. Ein Unterschreiten wäre ein schlechtes Zeichen für die Bullen und könnte den Dax bis 12.870 führen.

Dax Unterstützungen (US):

13.095 – Stundenchart

13.067 – Tagestief 22.07.

12.995 – Pivot Punkt S2

12.870 – Tagestief 17.07.

Dax Widerstände (WS):

13.140 – ABC-Ziel

13.197 – Tageshoch 22.07.

13.198 – Pivot Punkt R1

13.313 – Tageshoch 21.07.

13.372 – 161,8 % Extension

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

DAX daily: Die Berichtssaison der Techunternehmen - Richtungsfindung



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage