Indizes

DAX daily: Die Dax-Bullen könnten eine Pause einlegen

Dax daily: Die Dax-Bullen könnten eine Pause einlegen

Nach dem Osterwochenende setzte der Dax seine Rekordjagd fulminant fort. Dank starker Konjunkturdaten aus den USA eröffnete der deutsche Leitindex bereits auf einem neuen Rekordhoch. Im Kassamarkt gelang ihm dann mit dem Tageshoch bei 15.311 Punkten eine weitere Bestmarke. Am Nachmittag kam der Dax jedoch etwas zurück und beendete den Handelstag mit einem Plus von 105 Punkten (0,7%) bei 15.212 Zählern. Vom Tief am 25.03. bei 14.422 Punkten bis zum gestrigen vorbörslichen Hoch bei 15.327 konnte der Dax somit circa 900 Punkte in sieben Handelstagen zulegen. Zu den gestrigen Gewinnern bei den Einzelwerten gehörte mal wieder die Aktie von Volkswagen, die 2,7% auf 246,80 EUR zulegen konnte. Aber auch der Softwarekonzern SAP scheint wieder in der Spur zu sein, das Plus betrug 2,0% auf 108,90 EUR.

Man kann zwar damit argumentieren, dass der deutsche Aktienindex bereits sehr viel Optimismus einpreist, aber noch zeigt der Dax keinerlei Umkehrsignale. Allerdings gibt es schon erste Anzeichen einer Überhitzung im Tages- und Wochenchart. Hinzu kommt, dass der Leitindex im gestrigen Handel die erste rote Tageskerze nach zuvor sechs Grünen in Folge abgeliefert hat. Das ist aber noch kein Grund sofort Short zu gehen, wir alle kennen den Spruch von Keynes: Der Markt kann länger irrational bleiben, als man liquide ist. Der Trend ist weiterhin Long, auch wenn die jüngste Rallye leicht ungesunde Formen annimmt. Wenn der Dax schon nicht über den Preis konsolidiert, dann zumindest über die Zeit. Das würde bedeuten, dass wir in dieser Woche eine Seitwärtsbewegung sehen.

News und fundamentale Daten

Nachdem der Einkaufsmanagerindex der Industrie zuletzt überzeugen konnte, erscheinen heute um 9:55 Uhr die EMI-Daten der Dienstleistungsbranche. Aufgrund des Lockdowns ist der Dienstleistungssektor weiterhin das Sorgenkind der deutschen Wirtschaft. Die Stimmung der Einkaufsmanager und Firmenchefs könnte sich wieder leicht eingetrübt haben, nachdem die Corona-Restriktionen verlängert wurden. Nur fünf Minuten später sehen wir die EMI-Daten der Euro-Zone.

Am Nachmittag folgen dann noch weitere Wirtschaftsdaten aus den USA. Um 14:30 Uhr werden gleichzeitig die Import- und Exportdaten sowie die Handelsbilanz veröffentlicht. Anschließend erscheinen um 16:30 Uhr die Rohöllagerbestände. Am Abend könnte dann nochmal Bewegung in die US-Indizes und den Dax kommen, wenn um 20:00 Uhr die Details des FOMC-Sitzungsprotokolls veröffentlicht werden. Neben detaillierten Projektionen enthält das Protokoll außerdem konkrete Hinweise auf künftige geldpolitische Entscheidungen.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert vorbörsliche nahe seines gestrigen Schlusskurses. Im Stundenchart könnte der Dax ein Top etablieren, wenn er unterhalb von 15.210 bleibt. Daraus erbegen sich zunächst Ziele auf der Unterseite bei 15.170 und 15.137. Ein Unterschreiten der 15.137 dürfte den Dax zur 15.107 führen und das Gap von Donnerstag schließen. Von dem Bereich zwischen 15.107 und 15.093 könnte dem Leitindex wieder nach oben abprallen. Sollte es jedoch noch eine Etage tiefer gehen, dann wären die Marken bei 15.048, 15.020 und 15.008 die nächsten Anlaufpunkte.

Hält sich der Dax über der Marke von 15.170, dann könnte er erneut gen Norden laufen. Dafür muss er zuerst den Widerstand bei 15.221/227 überwinden. Oberhalb von 15.227 wäre der Weg bis zur 15.262 frei. Die nächste Hürde folgt dann am Punkt 2 der Topbildung bei 15.290. Ein Überschreiten führt ihn zum Rekordhoch bei 15.311 und höher. Mögliche Ziele liegen dann bei 15.327 und 15.356.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 07.04. (M30) - Konsolidierung

Dax Unterstützungen (US)

15.170 – nachbörslicher Schlusskurs 01.04.

15.137 – 100% Ext. vom Top (15.327)

15.107 – Gap 01.04.

15.048 – horizontale US

15.020 – 161,8% Ext. vom Top (15.327)

15.008 – Schlusskurse 30. und 31.03.

14.973 – Tagestief 31.03.

Dax Widerstände (WS):

15.210 – Punkt 1 Topbildung (H1)

15.227 – vormals US

15.262 – 100% Ext. (Tief 11.328)

15.311 – Tageshoch 06.04.

15.356 – ABC-Ziel (Tageschart)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage