Indizes

DAX daily: Die Devise an den Aktienmärkten lautet „to the moon“

Der Dax lässt sich auch im gestrigen Handel nicht stoppen, ganz nach dem olympischen Motto „Citius, altius, fortius“ (Schneller, höher, stärker) geht es den vierten Tag in Folge aufwärts. Damit hat der deutsche Leitindex seit Montag über 800 Punkte gutgemacht, ohne dabei nennenswerte Korrekturen zu durchlaufen. Bereits vor der Eröffnung der US-Börsen gelang es dem Dax erstmals seit Januar die Marke von 14.000 zu überwinden. Zusammen mit den US-Indizes beschleunigte sich der Anstieg nochmal, folglich erzielte der Index ein Tageshoch bei 14.069 Punkten. Der Ausbruch über der wichtigen Marke bei 14.029 ist somit gelungen und ebnet den Weg für neue Rekordstände. Den Handelstag beendete der Dax mit einem Plus von 126 Punkten (0,91%) bei 14.060 Zählern.

Der Autokonzern Daimler und das Dax-Schwergewicht Bayer haben kräftig dabei geholfen den Dax anzuschieben. Der Chemiekonzern konnte eine Einigung für einen Teil des milliardenschweren Glyphosat-Vergleichspaket erzielen. Während die Aktie von Daimler aufgrund des geplante IPOs der LKW-Sparte weiterhin stark nachgefragt wurde. Ein entscheidender Faktor an den Aktienmärkten ist derzeit die Tatsache, dass die Verbraucherpreise sowie die Inflationserwartung stark anziehen. Dadurch dürfte das Kapital von Großinvestoren vermehrt in Sachwerte wie Aktien fließen, dieses Szenario erinnert an eine frühe Phase einer Katastrophenhausse. Das Motto der jungen GameStop-Trader „to the moon“ (bis zum Mond) passt aktuell wie die Faust aufs Auge an den Aktienmärkten. Da verwundert es auch nicht mehr, dass der Nasdaq und S&P500 in der letzten Nacht neue Rekordhochs erreicht haben, beim Dax fehlt auch nicht mehr viel.

News und fundamentale Daten

Unterstützung für die Aktienmärkte könnten die heutigen Wirtschaftsdaten liefern. Vor wenigen Minuten wurden die hiesigen Auftragseingänge in der Industrie veröffentlicht. Die Daten sind mit einem Wert von -1,9% schwächer als erwartet ausgefallen (Prognose -1,0, Vormonat 2,3%). Am Nachmittag erscheinen dann noch interessante Konjunkturdaten aus den USA. Um 14:30 Uhr werden zeitgleich die Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft (NFP) und die Arbeitslosenquote veröffentlicht. Die ADP-Daten von Mittwoch sowie die gestrigen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind bereits robust ausgefallen, demnach dürften auch Beschäftigungszahlen für eine positive Überraschung sorgen. Zu guter Letzt erscheint noch die US-Handelsbilanz (Dez).

Quartalszahlen sehen wir heute von dem Industriekonzern und Dax-Mitglied Linde. Die Zahlen könnten dem Unternehmen den nötigen Schub geben, um wieder in Richtung der letztjährigen Jahreshochs zu laufen. Zudem öffnen das MDax-Unternehmen Aurubis sowie der Nebenwert Sanofi ihre Bücher.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Kann sich der Dax über der Marke von 14.030 halten, dann dürfte sich der Anstieg auch am fünften Tag einer bullenstarken Börsenwoche fortsetzen. Eine erste Hürde befindet sich im Bereich von 14.091. Überwindet der Dax auch noch die Widerstandszon bei 14.115, dann steht einem neuen Allzeithoch nichts mehr im Wege. Oberhalb des Rekordhochs von 14.131 liegt ein weiteres Extensionslevel bei 14.218.

Fällt der Dax allerdings unter die 14.030, dann könnte zunächst der Bereich bei 14.000/13.990 für Unterstützung sorgen. Darunter dürfte es zum gestrigen Tagestief bei 13.955 gehen. Unterhalb von 13.955 würde sich das Bild bereits eintrüben. Die nächste Unterstützung befindet sich dann im Bereich von 13.920/900, dort sollte der Dax spätestens drehen. Bei einem Rutsch unter diese Zone wäre der gestrige Ausbruch als Fehlausbruch zu werten.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Ausblick 05.02. - H1-Chart - to the moon

Dax Unterstützungen (US):

14.030 – vormals WS

13.989 – Tageshoch 03.02.

13.955 – Tagestief 04.02.

13.920/900 – M15-Chart

13.835 – Gap 02.02.

13.717 – Tageshoch 28.01.

Dax Widerstände (WS):

14.069 – Tageshoch 04.04.

14.096 – Nachthoch

14.115 – 127,5 % Extension

14.131 – Allzeithoch

14.218 – 161,8% Extension

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage