Indizes

DAX daily: Die Ruhe vor dem Sturm – alles wartet auf die Fed

Zum Wochenauftakt legt der Dax eine Verschnaufpause ein und konsolidiert auf hohem Niveau. Nach der furiosen Rally der Vorwoche blieben damit die Anschlusskäufe im deutschen Leitindex aus. Einerseits halten sich die Anleger angesichts der bevorstehenden Fed-Sitzung am morgigen Mittwoch zurück. Außerdem hat die negative Impfstoff-Meldung hinsichtlich AstraZeneca, dessen Impfstoff zunächst gestoppt wurde, die Stimmung im Dax gedrückt. Damit setzt sich das Impf-Debakel hierzulande weiter fort. Folglich verzögern sich die Impfkampagnen und die gesetzten Impfziele rücken in weite Ferne.

In diesem Umfeld konnten nicht einmal die fallenden Renditen für einen positiven Schub sorgen. Bis zum Nachmittag verlief der gestrige Handel erstaunlich träge, erst kurz vor Handelsschluss kam es zu Gewinnmitnahmen. Im Gegensatz zum Dax erholten sich der S&P500 und Dow Jones zügig von den Abgaben und kletterten anschließend auf neue Rekordstände. Den Handelstag beendet der deutsche Leitindex schließlich mit einem Minus von 41 Punkten (-0,28%) bei 14.461 Zählern.

Das Handelsvolumen an den Aktienmärkten hat zu Wochenbeginn deutlich nachgelassen. Angesichts der bevorstehenden US-Notenbank-Sitzung wollen sich die Anleger derzeit nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Dementsprechend hält man sich mit der Eröffnung neuer Positionen erst einmal zurück. Das könnte für den Dax bedeuten, dass der Kurs bis dahin in einer Seitwärtsrange hin und her pendelt. Auf der Oberseite liegt bei 14.600 der Deckel drauf, während die Zone bei 14.400 als eine gute Unterstützung fungiert. Hier geht es zum ausführlichen Wochenausblick.

News und fundamentale Daten

Heute liegt der Fokus der Anleger auf den um 11:00 Uhr erscheinenden ZEW-Konsumentenerwartung, bevor morgen die Fed-Entscheidung auf dem Programm steht. Der ZEW-Index gilt als einer der wichtigsten Frühindikatoren für die wirtschaftliche Entwicklung. Die Prognose für die aktuelle Lage liegt bei -62 (vorher -67,2), während die Zukunftserwartung mit 74,0 (71,2) sehr optimistisch ist. Am Nachmittag folgen dann noch wichtige Wirtschaftsdaten aus den USA. Um 13.30 Uhr werden die viel beachteten Einzelhandelsumsätze veröffentlicht. Der Konsum ist das Herzstück der US-Wirtschaft und macht 70% des BIPs aus, demzufolge könnten die Zahlen für Bewegung bei den US-Indizes und dem Dax sorgen. Anschließend erscheinen um 14:15 Uhr noch die Daten der Industrieproduktion sowie um 15:00 Uhr die Lagerbestände.

Darüber hinaus stehen bei uns ein paar spannende Bilanzberichte auf der Agenda. Aus dem Dax legen der Energieversorger RWE und der Automobilhersteller Volkswagen ihre Zahlen vor. Aus der zweiten Börsenliga sehen wir zusätzlich noch die Quartalsberichte von Fraport, Wacker Chemie und Zalando.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der deutsche Leitindex notiert vorbörslich etwas freundlicher. Im heutigen Handel könnte sich das Seitwärts-Geplänkel vom Vortag fortsetzen. Auf der Oberseite wartet bei  14.520/530 bereits die erste Hürde. Dort könnte der Aufwärts-Versuch schon wieder scheitern. Erst ein Anstieg über die 14.530 düfte den Dax nochmal in Richtung des gestrigen Tageshochs bei 14.572 führen. Oberhalb von 14.572 wird die Luft allerdings immer dünner, dann folgen die nächsten Widerstände bei 14.590 und 14.610.

Unterhalb von 14.500 bleibt der Dax eher abwärts gerichtet. Setzt sich die Konsolidierung fort, dann liegt eine erste Unterstützung im Bereich von 14.475/460. Fällt der Dax darunter, dann dürfte er zunächst die 14.448 anlaufen, bevor es weiter in Richtung des gestrigen Tagestiefs bei 14.409 geht. In der Zone zwischen 14.410 bis 14.390 befindet sich eine markante Unterstützung, hier konnte der Dax zuvor mehrfach drehen. Unterhalb von 14.390 dürfte sich die Konsolidierung jedoch weiter ausweiten. Dann könnten die Marken bei 14.339 und 14.309 angelaufen werden.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 16.03. (M30) - warten auf die Fed - Seitwärtsrange

Dax Unterstützungen (US):

14.475 – M15-Chart

14.450 – Tagestief 12.03.

14.409 – Tagestief 15.03.

14.339 – mehrfache US

14.309 – Tagestief 09.03.

14.197 – ex Allzeithoch

Dax Widerstände (WS):

14.523 – mehrfacher WS/US

14.572 – Tageshoch 15.03.

14.595 – Tageshoch 11.03.

14.613 – Nachthoch

14.629 – 127,2% Ext. (EW3)

14.685 – 423% Ext. (Tief 14.450)

14.708 – 161,8% Ext. (Tief 14.306)

14.891 – 423,6% Ext. (Tief 13.644)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage