Folgen Sie uns

Indizes

DAX daily: Fakten und Marken für den heutigen Handelstag

Avatar

Veröffentlicht

am

Welchen Weg wird der Dax einschlagen? Nach dem Absturz der letzten Woche, fragen sich einige, ob wir nicht doch eine W-Erholung sehen (hier mehr dazu). Oder handelt es sich weiterhin um eine V-Erholung, die nur eine kurze Pause einlegt. Die kommenden Tage können Abhilfe schaffen die Frage zu beantworten. Die letzte Woche hat gezeigt, dass die Märkte immer noch fragil sind. Insgesamt wurde im Dax ein Wochenverlust von knapp 900 Punkten erzielt. Dabei hat sich am Donnerstag ein island reversal (bärische Insel) im Tageschart gebildet, was ein starkes Trendumkehrsignal ist. Der Schlusskurs wurde am Freitag bei 11.949 eingebucht. Um den derzeitigen Abwärtstrend zu beenden, muss der Dax diese Woche wieder über die 200SMA bei 12.148 und die 12.488 (76,4% Erholung) ansteigen. Darüber liegt dann das Gap zur bärischen Insel bei 12.530.

Im großen Bild alles noch bullisch

Im großen Bild hat der Dax das 23,6% Retracement der Strecke 8.255 (März-Tief) bis 12.914 (Hoch vom 08.06.) angelaufen. Bisher ist das als eine bullische Korrektur zu werten. Demnach könnte auch noch das 38,2% Retracement bei 11.133 angelaufen werden. Die erhöhte Volatilität – Ausbruch im VIX – sollte weiterhin für Bewegung sorgen. Außerdem bietet die aktuelle Woche, mit dem großen Verfalltag (Hexensabbat) am Freitag, erneut viel Spannung. Bis zum Ende der Woche sollten wir dann sehen wohin die Reise geht.

Fundamentale Situation

In der Nacht wurden die Zahlen zur Industrieproduktion für den Mai aus China veröffentlicht. Diese sind mit 4,4% schlechter als erwartet (5%) ausgefallen. Damit konnte die Asien-Rampe den Dax abermals nicht stützen. Um 11:00 Uhr folgen dann die Daten zur Handelsbilanz aus der Euro Zone. Zudem werden die Daten vom NY Empire State Herstellungsindex um 14:30 bekannt gegeben. Am Wochenende kam es in China zu einem erneuten Corona-Ausbruch. Genauer gesagt, hat das Virus in Peking auf dem städtischen Großmarkt zugeschlagen. Davor war es rund ums Coronavirus in China ruhig geworden. Aber die Furcht vor einer zweiten Welle hat sich nach dem größten Corona-Ausbruch seit April deutlich erhöht. Auch in den USA ist die Anzahl der Neuinfektionen in den letzten Tagen wieder angestiegen. Im Gegensatz zu Deutschland und Europa sind die USA weiterhin stark von der Corona-Pandemie betroffen. Sollte sich dadurch der Druck auf die US-Indizes erhöhen, hat das auch Auswirkung auf den Dax.

Die wichtigen Marken des Dax für heute und diese Woche

Der Dax startet heute Morgen mit einem weiteren Abwärtsgap in den Handel. Demnach liegt der Dax eine Stunde vor Eröffnung bei 11.630. Das sind über 300 Punkte unter dem Schlusskurs von Freitag. Zudem handelt der Kurs in der Nähe der wichtigen Unterstützung bei 11.679 (61,8% Erholung). Diese sollte der Dax schnellstmöglich zurückerobern, ansonsten könnte das nächste Ziel die 261,8% Extension bei 11.530 sein. Verstärkt sich der Abwärtsdruck, dann dürfte es sogar noch in Richtung des großen Unterstützungsbereichs von 11.400 bis 11.240 gehen. Auf der Oberseite liegt der erste Widerstand bei 11.750, gefolgt von 11.830/50. Darüber liegt der heutige Pivot Punkt bei 11.992. Wichtig bleibt die SMA200 bei ca. 12.150. Knapp darüber befindet sich das Tageshoch (12.173) von Freitag. Die nächstgrößere Hürde wartet dann bei 12.300 auf den Dax, bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Des Weiteren haben wir zwei offene Gaps – 11.586 und 11.391 – in Reichweite.

Die Marken für den heutigen Tag

Unterstützungen (US):

11.679 – 61,8% Fibo Retracement

11.530 – 261,8% Fibo Ext. vom Top

11.391 – Gap vom 25.05.

11.240 – US im Tageschart

Widerstände (WS):

11.750 – Wochentief

11.830/50 – WS im Stundenchart

11.990 – Pivot Punkt

12.050 – WS im 15-Minutenchart

12.148 – SMA200 Tageschart

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Dax daily: Fakten und Marken für den Handel - Tagesausblick

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Devisen

Rüdiger Born und Andre Stagge mit Blick auf Dax, Gold, Euro, Öl

Avatar

Veröffentlicht

am

Rüdiger Born und Andre Stagge melden sich im folgenden Video direkt vor der Frankfurter Börse. Laut Andre Stagge steckt die Börse derzeit kräftig im Sommerloch. Seit Montag steckt der deutsche Markt in einer Handelsrange. Gold sei derzeit spannender. Der Euro sei fürs Trading einen Blick wert. Beim Trading im Öl hat er einen interessanten Handelsansatz. Wollen Sie meine täglichen Analysen im “Trade des Tages” erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

weiterlesen

Indizes

Zwermann über Dax, S&P 500, Dow und Co: “V” ist längst gelaufen?

Avatar

Veröffentlicht

am

Von

Christoph Zwermann bespricht im folgenden brandaktuellen Video die aktuelle Lage im Dax, wie auch anderen Märkten. Was ist mit der V-förmigen Erholung? Ist die etwa schon gelaufen? Die charttechnischen Ausführungen von Christoph Zwermann sind höchst interessant. Ab Minute 6:30 werden die US-Indizes besprochen, und ab Minute 9 der Dax.

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Welche US-Daten stimmen, welche nicht? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wichtigste Ereignis für die Aktienmärkte dürften heute die US-Arbeitsmarktdaten sein – also die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe. Seltsamerweise vermitteln diese US-Erstanträge ein ganz anderes Bild als die großen US-Arbeitsmarktdaten (non farm payrolls) – sie widersprechen sich geradezu. Welche Daten stimmen, welche nicht? Gestern sind die Aktienmärkte der Wall Street in der letzten Handelsstunde nach oben gedreht, angeführt vom Nasdaq – aber ausser dem Tech-Index scheinen die Aktienmärkte vor Beginn der US-Berichtssaison in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen, das gilt vor allem für den Dax. Wichtig werden heute auch die Aussagen von Lighthyzer zum Handelsdeal mit China (19.00Uhr deutscher Zeit)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Meist gelesen 7 Tage