Indizes

DAX daily: Kann die EZB die Rally im Dax weiter befeuern?

Der heutige Handelstag steht ganz im Zeichen der EZB. Die beschlossenen geldpolitischen Maßnahmen können den Dax beeinflussen und die kurzfristige Richtung bestimmen. Im gestrigen Handel konnte sich der deutsche Leitindex infolge der Erholung an den US-Börsen seine Rally ausbauen. Damit bleiben die Bullen weiterhin am Drücker. Nachdem Ausverkauf im US-Technologiesektor hat sich die Lage etwas beruhigt und der Nasdaq hat zu einem Rebound angesetzt. Dadurch konnte sich der Leitindex nicht nur von der 13.000er Marke klar absetzen, sondern hat auch noch die 13.200 deutlich überwunden. Während das Tagestief zur Eröffnung noch bei 12.973 lag, konnte der Dax infolge einer Rally das Tageshoch bei 13.257 erreichen. Damit hat er das komplette Long-Szenario aus dem gestrigen DAX daily fast punktgenau bis zur 423,6 % Extension (13.256) abgearbeitet. Den Handelstag hat er schließlich mit einem Zugewinn von 268 Punkten (2,07 %) bei 13.237 beendet.

Zudem haben die Hoffnungen auf eine optimistischere Europäische Zentralbank die Kurse der Dax-Unternehmen kräftig nach oben getrieben. Am Nachmittag ist es dann so weit, der mit Spannung erwartete Zinsentscheid und der Ausblick auf die zukünftigen geldpolitischen Maßnahmen werden bekanntgegeben.

News und fundamentale Daten

Einerseits bietet der heutige Tag ein paar interessante Konjunkturdaten, andererseits sehen wir die Ergebnisse aus dem Gipfel der EZB. Die Gefahr einer Deflation setzt die Notenbank folglich unter Druck, daher könnte sie weitere Maßnahmen ergreifen. Welche Schritte wird die EZB einleiten? Zum einen könnten sie dem Beispiel der Fed folgen und ihre Inflationsstrategie überdenken. Darüber hinaus spielt das Preisniveau des Euros auch eine Rolle. Viele Experten und Anleger fragen sich, ob der starke Eurokurs die Tür für mehr Stimulus öffnet.

Um 13:45 Uhr werden wir mehr wissen, dann liegt die Zinsentscheidung an sowie die Veröffentlichung des geldpolitischen Begleittextes der EZB. Danach folgt um 14:30 Uhr die Pressekonferenz. Später um 19:00 Uhr ergreift EZB-Präsidentin Frau Lagarde noch das Mikrofon. Die Termine sollte man sich als Trading-Events vormerken. Folglich kann es zu Volatilität im Dax, aber auch beim Euro und Goldpreis kommen.

Zudem erscheinen auch noch Daten aus den USA. Los geht es um 14:30 Uhr mit den wöchentlichen Erstanträgen und Folgeanträgen auf Arbeitslosenhilfe sowie dem Erzeugerpreisindex (Aug). Um 17:00 sollten dann alle Öl-Trader auf die US-Rohöllagerbestände schauen.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Nachdem der Dax gestern eine ansehnliche Rally hingelegt hat, geht es heute darum, sich auf dem hohen Niveau festzusetzen und nicht wie an den Vortagen erneut einzuknicken. Dabei könnten einerseits die US-Börsen mit einer Fortsetzung der Erholung helfen, andererseits die EZB mit weiteren Maßnahmen der lockeren Geldpolitik.

Mögliche Szenarien

Behält der Dax die gestrige Stärke bei, dann geht es zum ersten Widerstand bei 13.315, wo er nachbörslich sein Hoch markiert hat. Ein Durchbruch bringt ihn zu weiteren Zielen auf der Oberseite. Zum einen die 200 % Extension bei 13.355 sowie die 261,8 % Extension bei 13.372. Hat der Dax noch Kraft, dann geht es über den Pivot Punkt R1 bei 13.450 in Richtung des September-Hochs bei 13.460. Darüber liegt noch die 61,8 % Extension bei 13.498.

Auf der anderen Seite könnte die EZB heute auch enttäuschen. Die Anleger haben bereits große Hoffnungen eingepreist. Aufgrund einer positiven Konjunkturentwicklung könnte die Notenbank auf eine Erweiterung der Maßnahmen verzichten, das würde den Dax wohl in eine Korrektur schicken. Eine erste Unterstützung liegt bei 12.221, dem vorherigen mehrfachen Widerstand. Findet der Dax dort keinen Halt, dann geht es zur 13.158. Darunter folgt noch ein Unterstützungsbereich zwischen 13.127 und 13.116 (heutiger PP). Um das positive Bild zu erhalten, sollte er hier wieder nach oben abdrehen. Setzt sich dagegen der Abwärtsdruck fort, dann folgen weitere Unterstützungen bei 13.053 und 13.020. Insgesamt könnte es heute ein volatiler Handelsttag werden. Daher ist es wichtig sich die Termine vorzumerken und  bei seinen Trades mit Stops zu arbeiten.

DAX daily: Tagesausblick 10.09. - M30-Chart - EZB-Entscheidung

Dax Unterstützungen (US):

13.221 – aus WS wird US

13.158 – Doppeltop 08.09.

13.127 – Punkt 2 vom Top (13.460)

13.116 – Pivot Punkt

13.053 – Stundenchart

13.020 –  38,2 % Retracement

12.973 – Tagestief 09.09.

12.916 – Pivot Punkt S1

Dax Widerstände (WS):

13.315 – nachbörsliches Hoch

13.355 – 200 % Extension (Nachttief 09.09.)

13.375 – 261,8 % Extension (Zwischentief)

13.450 – Pivot Punkt R1

13.460 – September-Hoch

13.498 – 261,8 % Extension

13.562 – Tageschart

13.650 – Pivot Punkt R2

 Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage