Indizes

DAX daily: Keine Impulse von den Big Techs – hilft die Fed?

 Dax daily: Keine Impulse von den Big Techs - hilft die Fed?

Die gestrigen Quartalszahlen der Big Techs konnten keine neuen Impulse bringen für den Dax. Dem Deutschen Aktienindex geht nach der Erholungsrally der Vorwoche langsam die Puste aus. Am Dienstag hat der Index erneut den Rückwärtsgang eingelegt und dabei seine Abschläge vom Vortag ausgeweitet. Der Einbruch an den chinesischen Aktienmärkten verunsichert zunehmend auch die Anleger hierzulande. Die Verluste am Deutschen Aktienindex hielten sich zwar in Grenzen, dennoch stand ein Minus von 99 Punkten (0,64%) bei 15.519 Zählern zu Buche. Zuvor rutschte der Leitindex unter die 50-Tage-Linie bei knapp 15.500 und markierte ein Tagestief bei 15.423 Punkten. Das wichtige Kursniveau von 15.500 Punkten sollte der Dax halten, andernfalls droht ein erneutes Abrutschen in Richtung der runden 15.000er Marke.

Nach dem jüngsten Rekordlauf der Wall Street haben auch US-Anleger Kasse gemacht. Im Vorfeld der Zahlen der Big Techs gerieten besonders die Technologie-Titel mächtig unter Druck. Sowohl die Unberechenbarkeit Pekings als auch die Unsicherheiten vor den Quartalszahlen und der heutigen Fed-Sitzung haben zu Gewinnmitnahmen geführt.

Chinesische Aktienmärkte im Sinkflug

Infolge neuer staatlicher Regulierungen gegen heimische Unternehmen hat sich der Absturz am Aktienmarkt in China in den vergangenen Tagen nochmal beschleunigt. Nachdem das autoritäre Regime zuletzt dem Fahrdienstleister Didi einen Schlag verpasst hat, knöpft sich Peking nun die sogenannten Education-Techs vor. Die Regierung verbieten den Unternehmen aus dem Bildungsbereich Gewinne zu erzielen oder an die Börse zu gehen. Die eigenwilligen Entscheidungen der letzten Monate haben schließlich zu einem Crash an den Aktienmärkten geführt. Der Hang Seng hat zum Beispiel von seinem Hoch Ende Februar bis zum gestrigen Tief bereits über 20 Prozent verloren. Diese Entwicklung hinterlässt ebenfalls Spuren in den Kursen des Dax.

News und Konjunkturdaten

Mit der Fed-Sitzung steht heute das nächste Highlight der Woche auf dem Programm. Um 20:00 Uhr veröffentlicht die US-Notenbank zuerst das FOMC-Protokoll sowie den Zinsentscheid, bevor Jerome Powell um 20:30 Uhr Stellung zur zukünftigen Geldpolitik nimmt. Anleger erhoffen sich von der Pressekonferenz neue Hinweise in Bezug auf die kommende Reduzierung der Anleihekäufe.

Vor wenigen Minuten erschienen bereits relevante Daten für den Dax. Das vom Forschungsinstitut GfK erhobene Verbrauchervertrauen fiel deutlich schwächer aus, anstatt eines prognostizierten Anstiegs um einen Zähler, notierte der Indikator 0,3 Punkte im Minus (vorher -0,3). Bevor das Fed-Event beginnt, erscheinen zuvor noch Konjunkturdaten aus den USA. Los geht es um 14:30 Uhr mit den Einzelhandelsbeständen ohne Fahrzeuge. Anschließend folgen um 16:30 Uhr die Rohöllagerbestände.

Unternehmensseitig stehen bei uns die Berichte vom Dax-Mitglied BASF sowie von den Nebenwerten Morphosys und Siltronic auf der Agenda. In den USA legen zudem die Value-Werte Pfizer, McDonald’s, Boeing und Thermo Fisher Zahlen vor. Außerdem öffnen das E-Commerce-Unternehmen Shopify und der Streaming-Dienst Spotify ihre Bücher. Es bleibt spannend wie Anleger auf die Daten reagieren. Nachbörslich hatten Microsoft, Alphabet und Apple sehr starke Zahlen vorgelegt, allerdings mussten die drei Big Techs allesamt Kursverluste verbuchen – sell on good news.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Der Dax notiert im frühen Handel erneut etwas tiefer und könnte unter die 15.500er Marke fallen. Unterhalb von 15.500 sind Rücksetzer bis zum gestrigen Tagestief bei 15.423 wahrscheinlich. Dafür muss aber zunächst die Unterstützung bei 15.478 gebrochen werden. Tiefer gelegene Dax Unterstützungen liegen noch am Pivot S1 bei 15.409 und 15.358 (horizontale US). Für die Bullen ist es zunächst wichtig die Unterstützung bei 15.300 zu verteidigen, ansonsten sehen wir ganz schnell wieder Kurse um und bei 15.000.

Stabilisiert sich der Dax über dem Pivot Punkt bei 15.519, dann hat er die Chance in Richtung des gestrigen Tageshochs bei 15.587 zu laufen, wenn er vorher den Widerstand bei 15.548 bricht. Über 15.590 wird die Luft bereits dünner, viel mehr als bis zum Widerstand bei 15.640 dürfte dabei nicht herausspringen. Zudem liegt immer noch der Deckel auf der Marke bei 15.700. Einzig die Fed könnte am heutigen Abend neue Impulse liefern, um den Dax wieder in Richtung der 15.700/800 zu befördern. Dax-Anleger sollten bedenken, dass während der Pressekonferenz von Powell (ab 20:30) die Volatilität stark zunehmen kann.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 28.07. (H1) - Fed-Entscheidung im Blick

Dax Unterstützungen (US)

15.519 – Pivot Punkt

15.496 – 50-Tage-Linie

15.478 – M15-Chart

15.446 – 38,2% Retracement (15.048 – 15.692)

15.423 – Tagestief 27.07.

15.358 – horizontale US

15.300 – zuvor WS

15.222 – Punkt 1 Boden (H4)

Dax Widerstände (WS):

15.587 – Tageshoch 27.07.

15.641 – Tageshoch 26.07.

15.669 – Gap 23.07.

15.682 – 261,8% Ext. (Tief 15.048)

15.700/710 – mehrfacher WS (H4)

15.737 – Tageshoch 15.07.

15.810 – Rekordhoch

15.938 – 261,8% Ext. (Tief 14.960; H4)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage