Folgen Sie uns

Indizes

DAX daily: Klettert der Dax weiter an der Wall of Worry nach oben?

Stefan Jäger

Veröffentlicht

am

Trotz eines sprunghaften Anstiegs der Corona-Zahlen und dem Hin und Her bei dem US-Konjunkturpaket hat der Dax in der vergangenen Woche eine starke Performance hingelegt. Die Handelswoche ging mit einem Zugewinn von 362 Punkten (+2,85 %) bei 13.051 zu Ende. Der Freitag ist dabei recht ruhig verlaufen, mit einer Tagesspanne von gerade einmal 87 Punkten – das Tageshoch lag bei 13.096 und das Tagestief bei 13.009. Auch in dieser Woche dürften sich die Diskussionen um ein Konjunkturpaket fortsetzen und folglich die Märkte beeinflussen.

Weiterhin gilt, solange die Zone zwischen 12.870 bis 12.920 hält, ist der Dax bullisch unterwegs und auf Ausbruchskurs. Darunter könnten die Bären das Ruder übernehmen und die vorangegangene Korrektur wiederaufnehmen. Durch den Anstieg des Dax über die 13.000er Marke sind die Bullen derzeit leicht im Vorteil. Auf der Oberseite liegen folglich die nächsten Ziele bei 13.120, 13.175 und darüber folgt der markante Widerstand bei 13.300, bevor es in Richtung des September-Hochs bei 13.460 gehen kann. Im Zuge des Anstiegs der letzten Woche hat auch die Volatilität abgenommen, was aktuell für die Bullen spricht.

News und fundamentale Daten

Zwar haben sich die Anleger mit einem möglichen Machtwechsel im Weißen Haus abgefunden, dennoch sind die derzeitigen Risiken groß. Erstens kann es anders kommen als die meisten denken, daher hält die Unsicherheit über den US-Wahlausgang am 03. November an. Zweitens haben wir in Deutschland und großen Teilen Europas rasant ansteigende Corona-Infektionen, die zu verstärkten Maßnahmen und partiellen Lockdowns führen können.

Die Schaukelbörse dürfte sich auch in dieser Handelswoche fortsetzen, denn es stehen einige wichtige Ereignisse und Konjunkturdaten auf der Agenda. Zum einen beginnt am 13.10. die Berichtssaison in den USA, dabei liegt der Fokus zuerst einmal auf den US-Banken. Zudem kommen die Brexit-Verhandlungen in eine entscheidende Phase. Der britische Premierminister Boris Johnson hatte auf eine Einigung gedrängt und dafür eine Frist bis zum 15. Oktober gesetzt. An diesem Tag startet auch der EU-Gipfel, der sich mit dem Thema beschäftigt. Die Corona-Pandemie bleibt zusätzlich ein Risikofaktor, hier muss man beobachten, wie sich die Infektionszahlen in dieser Woche weiterentwickeln.

Darüber hinaus sehen wir noch zahlreiche Konjunkturdaten. Die Dax-Anleger werden ihren Fokus auf den ZEW-Index am Dienstag richten. In den vorangegangenen Befragungen haben die Finanzmarktteilnehmer einen starken Aufschwung in Deutschland bereits vorweggenommen. Im Gegensatz dazu dürfte für Oktober wieder etwas mehr Realismus einkehren. Außerdem erscheint am selben Tag noch der Verbraucherpreisindex für Deutschland und die USA. Aus den USA sehen wir außerdem noch den Erzeugerpreisindex am Mittwoch, die wöchentlichen Arbeitsmarktdaten am Donnerstag sowie die am Freitag anstehenden Einzelhandelsumsätze und Daten zur Industrieproduktion.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Vorbörslich notiert der Dax bereits über der 13.100er Marke und dürfte mit einem Aufwärts-Gap in die neue Handelswoche starten. Hält der Dax das Niveau bis zur Eröffnung, dann könnte er das offene Gap vom 18.09. bei 13.116 schließen. An der 13.127 befindet sich der Punkt 2 aus der Topbildung vom September-Hoch, überwindet er auch diesen Bereich, dann folgt bei 13.175 die nächste entscheidende Marke, die es zu überwinden gilt. Darüber liegt dann noch das ehemalige Doppeltop bei 13.221. Dort dürfte dem Dax erst einmal die Puste ausgehen. Setzt er allerdings seine Aufwärtsbewegung fort, dann liegt die nächste Hürde am Widerstandsbereich zwischen 13.270 und 13.300.

Auch wenn die Bullen derzeit das Heft in der Hand haben, kann es zu Rücksetzern kommen. Eine erste Unterstützung liegt an der 13.100. Fällt der Dax darunter, dann dürfte es zum Gap von Freitag bei 13.051 gehen. An dieser Stelle könnte der Leitindex drehen und die Aufwärtsbewegung wieder aufnehmen. Findet er dort keinen Halt, dann folgt das Tagestief von Freitag bei 13.009. Dieses sollte der Dax nicht mehr unterschreiten, um die runde 13.000 zu halten. Darunter liegen die nächsten Unterstüzungen bei 12.950 und 12.900.

DAX daily: Tagesausblick 12.10. - H1-Chart - Anstieg trotz Corona-Risiken

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.216 – Pivot Punkt R3

13.165 – Pivot Punkt R2

13.111 – Pivot Punkt R1

13.060 – Pivot Punkt

13.006 – Pivot Punkt S1

12.955 – Pivot Punkt S2

Dax Unterstützungen (US):

13.096 – Tageshoch 09.10.

13.051 – Schlusskurs 09.10.

13.009 – Tagestief 09.10.

12.956 – Tagestief 08.10.

12.904 – Punkt 1 vom Top (13.460)

12.837 – Tagestief 07.10.

12.779 – Tagestief 06.10.

Dax Widerstände (WS):

13.116 – Gap 18.09.

13.127 – Punkt 2 Topbildung (13.460)

13.175 – 76,4 % Retracement (Tief 12.253)

13.221 – ex Doppeltop

13.270 – 261,8 % Extension

13.300 – mehrfacher WS

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Nach oben ist der Deckel drauf! Marktgeflüster (Video)

Normalerweise starten die Aktienmärkte in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Normalerweise starten die Aktienmärkte der Wall Street in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist! Denn nach wie vor hält sich das „große Geld“ zurück, so lange nicht klar ist, ob das Ergebnis der Wahl (von Trump) angefochten wird und dann eine lange Periode der Unsicherheit (mit Kursverlusten) droht. Daher ist mit guter Wahrscheinlichkeit bis mindestens zum US-Wahltermin bei jeder Rally der Aktienmärkte „der Deckel drauf“. Der Dax bleibt nach dem gestrigen Abverkauf schwach und angeschlagen – die Gefahr von Lockdowns bleibt in Europa ein dominierendes Thema..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Charttechnik aktuell bei Dax und Dow

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Dax und Dow schaue ich mir in diesem schwächelnden Marktumfeld genauer am Chart an. Im Dow sehen wir sogar den Rutsch unter einen Trendkanal. Was bedeutet das für Trader?

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – gute Ergebnisse interessieren nicht

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Die aktuell reinkommenden Quartalszahlen stehen im Fokus seiner heutigen Aussagen. Dazu kommen die US-Wahlen und die Coronakrise.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen