Indizes

DAX daily: Konsolidierung ja, aber kein Verkaufsdruck

Dax daily: Kosolidierung auf hohem Niveau - richtungslos

Nach dem jüngsten Rekordlauf hat sich der Dax eine Pause gegönnt. Anschlusskäufe blieben somit auf dem hohen Niveau aus. An der positiven Grundstimmung hat sich allerdings nichts geändert. Obwohl es derzeit keine frischen Impulse zu verzeichnen gibt, sind die Anleger noch nicht bereit ihre Gewinne mitzunehmen, Verkaufsdruck sieht nämlich anders aus. Den Handelstag beendete der deutsche Leitindex schließlich mit einem kleinen Minus von 36 Punkten (0,24%) bei 15.176 Zählern.

Für eine Fortsetzung der Dax-Rally spricht weiterhin, dass die Short-Positionierungen immer noch hoch sind. Im Vergleich zu Vorwoche hat die Quote zwar etwas abgenommen, dennoch sichern sich zahlreiche Privatanleger, aber auch professionelle Investoren gegen fallende Kurse ab. Auf der Oberseite liegt bei 15.300 der Deckel drauf. Sollte dieser jedoch weggesprengt werden, dann droht den hartnäckigen Bären der nächste Short-Squeeze. Eine Fortsetzung der Konsolidierung im Dax ist natürlich nicht ausgeschlossen, diese dürfte aber in der Zone zwischen 15.000 und 14.900 neue Käufer anlocken. Die Party an den Aktienmärkten scheint auch im April kein Ende zu finden. Aber spätestens in den Sommermonaten dürfte sich die Lage deutlich eintrüben.

News und fundamentale Daten

Vor wenigen Minuten wurden bereits die viel beachteten Auftragseingänge der Industrie (Feb) veröffentlicht. Die Daten sind mit 1,2% wie erwartet ausgefallen, im Vormonat lag das Wachstum noch bei 1,4%. Zudem erscheint hierzulande um 9:30 Uhr noch der Einkaufsmanagerindex des Bauwesens. Heute stehen aber nicht nur Wirtschaftsdaten im Fokus, sondern auch die Notenbanken.

Zur Mittagszeit sehen wir zuerst den geldpolitischen Begleittext der EZB, bevor um 18:00 Uhr Fed-Chef Powell spricht. Im Zuge der Frühjahrstagung von Weltbank und IWF tritt Powell nach einer Diskussionsrunde der Führungsriege vor die Kameras und äußert sich zur Geldpolitik. Zuvor stehen um 14:30 Uhr noch die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf der Agenda. Besonders gespannt schauen die Investoren auf den Auftritt von Powell, man erhofft sich Hinweise im Umgang mit der anziehenden Inflation. Während der Rede könnten die US-Indizes und der Dax in Schwung kommen.

Das gestrige Sitzungsprotokoll hat bestätigt, das die US-Notenbank noch länger an ihrer ultralaxen Geldpolitik festhalten möchte, auch die anziehende Inflation bereitet der Fed keine Sorgen. Ob sie mit ihrer Einschätzung recht behält, darf bezweifelt werden. Allmählich gehen der Notenbank die Argumente für ihre aktuelle Geldpolitik aus, die US-Wirtschaft boomt, der Arbeitsmarkt zieht wieder an und die Rohstoffe sind extrem stark angestiegen. Zudem läuft die Impfkampagne in den USA im Eiltempo, ganz im Gegensatz zu Europa.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Gute Vorgaben aus Asien hieven den deutschen Leitindex vorbörslich wieder über der Marke von 15.200 Punkten. Allerdings scheiterte er im frühen Handel an dem gestrigen Tageshoch bei 15.242/250. Diesen Widerstand muss der Dax herausnehmen, um die Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Bei 15.262 wartet dann die nächste Hürde. Entscheidend wird sein, ob der Dax die Widerstandszone bei 15.290/300 überwinden kann. Solange er darunter bleibt, ist mit einer Fortsetzung der Konsolidierung zu rechnen.

Scheitert der Dax bereits an der Hürde bei 15.242/250, dann könnte er wieder in Richtung des gestrigen Tiefs laufen. Eine erste Unterstützung liegt bei 15.198, dort dürfte er zunächst Halt finden. Unterhalb von 15.198 wäre das nächste Ziel das gestrige Tagestief bei 15.160. Sollte der Kurs weiter fallen, dann befinden sich bei 15.137 und 15.107 die nächsten Anlaufpunkte. Mit dem Erreichen der 15.107 wäre gleichzeitig das Gap vom Donnerstag geschlossen. Hier dürfte es spätestens zu einem Pullback kommen, dann muss sich zeigen, ob das gestrige Tagestief bei 15.160 als Widerstand fungiert.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 08.04. (M30) - Konsolidierung auf hohem Niveau

Dax Unterstützungen (US)

15.198 – M15-Chart

15.160 – Tagestief 07.04.

15.137 – 100% Ext. vom Top (15.327)

15.107 – Gap 01.04.

15.048 – horizontale US

15.020 – 161,8% Ext. vom Top (15.327)

15.008 – Schlusskurse 30. und 31.03.

Dax Widerstände (WS):

15.242 – Tageshoch 07.04.

15.262 – 100% Ext. (Tief 11.328)

15.311 – Tageshoch 06.04.

15.327 – vorbörsliches Hoch 06.04.

15.356 – ABC-Ziel (Tageschart)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage