Indizes

DAX daily: Leitindex mit (waghalsigem) Höhenausflug in der Nacht

DAX daily: Leitindex mit (waghalsigem) Höhenausflug in der Nacht

Der Dax dürfte am Donnerstagmorgen mit einem Aufwärts-Gap in den Handel starten. An der Newslage hat sich seit gestern Abend aber nichts geändert. Der nächtliche Anstieg scheint demnach technisch bedingt zu sein. Nach den kräftigen Kursverlusten am Dienstag kann sich der Dax im gestrigen Handel etwas erholen. Im Gegensatz zu den vorherigen Erholungsrallys tut sich der Leitindex diesmal schwerer. Die Gegenbewegung verläuft bisher sehr schleppend, am Ende des Tages stand dennoch ein Plus von 116 Punkten (0,77%) bei 15.365 Zählern zu Buche.

Auf der anderen Seite des Atlantiks kam auch keine Dynamik auf, zu schwer wiegen derzeit die Belastungsfaktoren. Neben der Schwäche der Techwerte, hat der US-Markt mit einer möglichen Haushaltssperre zu kämpfen. Zudem drücken die Inflationssorgen, steigende Renditen, weltweite Lieferkettenprobleme sowie anziehenden Rohstoff- und Energiepreise auf die Stimmung der Marktteilnehmer. Aus dem Schneider ist der Dax also noch längst nicht, technisch bleibt er angeschlagen. Erst über der Marke von 15.500 Punkten hellt sich das Chartbild etwas auf.

News und Konjunkturdaten

Heute stehen zahlreiche Wirtschaftsdaten auf dem Programm. In der Nacht wurden bereits die Einkaufsmanagerindizes der Industrie und des Dienstleistungssektors in China veröffentlicht. Die EMI-Daten für den September sind durchwachsen ausgefallen. Während sich der Dienstleistungssektor auf einen Wert von 53,2 erholt hat (vorher 47,5), liegt das Gewerbe mit 49,6 unter den Erwartungen von 50,1. Hierzulande erscheinen am 9:55 Uhr die Arbeitslosenquote sowie die Veränderung der Arbeitslosigkeit.

Anschließend folgt die Vorabschätzung des Verbraucherpreisindex aus Deutschland (14:00 Uhr). Zuletzt notierten die Verbraucherpreise bei 3,9%, für den September erwarten Analysten einen weiteren Anstieg auf 4,2%. Ein neuerlicher Anstieg der Inflation könnte folglich den Dax belasten. Um 14:30 Uhr sehen wir dann noch die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus den USA. Zeitgleich erscheinen zudem die endgültigen Zahlen des US-Bruttoinlandsprodukts (BIP). Zu guter Letzt wird um 15:45 Uhr der Chicago Einkaufsmanagerindex für September veröffentlicht.

Lesen Sie auch

Dax: Die wichtigen Marken für den Handelstag

Am Donnerstagmorgen dürfte der Dax höher starten. Während des asiatischen Handels konnte er einen ordentlichen Satz nach oben machen und hat dabei das gestrige Tageshoch überwunden. Damit ist er auf dem besten Weg den Widerstand bei 15.453 und 15.466 (161,8% Ext.) zu testen. Ein Anstieg über 15.466 führt den Dax wieder zur Unterkante der vorherigen Range bei 15.500. Hier wartet auch die erste Bewährungsprobe auf den Leitindex. Gelingt es den Bullen den Dax nachhaltig über die Marke zu hieven, hellt sich die Lage etwas auf. Darüber wartet im Bereich von 15.542/555 bereits die nächste Hürde. Überwindet er anschließend auch noch die 50-Tage-Linie bei 15.613, kann es wieder in Richtung des Widerstands bei 15.700 gehen.

Den Bullen droht erst wieder Ungemach, wenn der Dax unter das gestrige Tagestief bei 15.301 fällt. Nach dem nächtlichen Höhenrausch könnte es jedoch zu einem Rücklauf kommen. Eine erste Unterstützung befindet sich bei 15.415. Unterhalb der Marke könnte der Dax auch noch den gestrigen Schlusskurs bei 15.365 anlaufen und das Gap schließen. Den Bereich könnten die Bullen dann als Sprungbrett nutzen. Ein Rückfall unter 15.365 dürfte den Dax nochmal zum Punkt 1 der Bodenbildung bei 15.318 bringen. Das gestrige Tagestief bei 15.301 sollte er jedoch nicht mehr unterschreiten, ansonsten droht ein Rutsch bis 15.250/232 und tiefer.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 30.09. (H1) - nächtlicher Höhenrausch

Dax Unterstützungen (US)

15.415 – M15-Chart

15.365 – Tagesschluss 29.09.

15.318 – Punkt 1 Boden (Tief 15.232)

15.301 – Tagestief 29.09.

15.232 – Tagestief 28.09.

15.154 – Punkt 1 Bodenbildung (Tief 15.019)

15.132 – Gap 20.09.

15.019 – Tagestief 20.09.

Dax Widerstände (WS):

15.453/466 – WS-Zone / 161,8% Ext.

15.501 – Unterkante vorherige Range

15.542 – Tageshoch 28.09.

15.613 – 50-Tage-Linie

15.700/720 – hoirzontale WS-Zone

15.791 – Tageshoch 17.09.

15.843 – Gap 07.09.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage