Indizes

DAX daily: Neuer Aufwärtsimpuls oder folgt die Ernüchterung?

DAX daily: Neuer Aufwärtsimpuls oder folgt die Ernüchterung?

Dax-Anleger richten ihr Augenmerk heute auf die Big-Techs. Am Abend nach US-Börsenschluss präsentieren die Technologie-Schwergewichte Apple, Microsoft und Alphabet ihre Zahlen. Damit dürfte die gestrige Lethargie im Dax vorbei sein. In Norddeutschland sagt man „Butter bei die Fische“, nach jeder Menge Vorschusslorbeeren in Form von Kursanstiegen schlägt nun die Stunde der Wahrheit für die Tech-Giganten.

Nachdem der Dax am Freitag nur knapp die 15.700er Marke verfehlt hatte, stand zum Wochenauftakt eine Konsolidierung auf dem Programm. Zuvor hatte die jüngste Erholungsrally den Deutschen Aktienindex vom Montagstief bei 15.048 Punkten in nur vier Tagen bis zum Freitagsschlusskurs bei 15.669 Zählern getragen. Angesichts der kräftigen Kursverluste an den Börsen in Hong Kong und Shanghai sowie der überraschenden Eintrübung der Stimmung in der deutschen Wirtschaft, haben Anleger zum Wochenauftakt erstmal Gewinne mitgenommen. Der Abgabedruck hielt sich allerdings in Grenzen. Den Handelstag beendete der Dax schließlich mit einem moderaten Verlust von 50 Punkten (0,32%) bei 15.618 Zählern.

Die rückläufigen Stimmungsdaten des ifo-Index deuten darauf hin, dass die Wachstumsdynamik der deutschen Wirtschaft etwas nachlässt. Insbesondere die Ausbreitung der Delta-Variante und die Lieferengpässe bei Rohstoffen und Vorprodukten trübten die Stimmung ein. Zudem zeigt das Anlegersentiment, dass eine gewisse Skepsis gegenüber steigenden Kursen herrscht. Deshalb kommt es beim Dax im Bereich zwischen 15.700 und 15.800 Punkten immer wieder zu Gewinnmitnahmen. Insgesamt überwiegt aber nach wie vor das Bullenlager.

Im Dax macht sich die saisonal schwierige Zeit deutlicher bemerkbar als bei den US-Indizes S&P500 und Nasdaq. Während die US-Börsen angetrieben durch die Technologiekonzerne von Rekord zu Rekord springen, kommt der Dax nicht richtig von der Stelle. Dem deutschen Leitindex fehlt schon seit Wochen die nötige Dynamik, um aus der übergeordneten Range auszubrechen. Mit den heutigen Quartalszahlen der Tech-Schwergewichte sowie der morgigen US-Notenbanksitzung könnten neue Impulse den Dax in Schwung bringen.

News und Konjunkturdaten

Neben den mit Spannung erwarteten Unternehmenszahlen der Big-Techs, stehen heute ebenfalls noch wichtige US-Konjunkturdaten auf der Agenda. Um 14:30 Uhr erscheinen zuerst die Auftragseingänge für langlebige Güter. Anschließend wird um 16:00 Uhr das vom Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen veröffentlicht. Dieses beschreibt den Optimismus der Verbraucher in die konjunkturelle Entwicklung. Je optimistischer der Verbraucher ist, desto besser laufen die Geschäfte, was in einer Beschleunigung des Wirtschaftswachstums resultiert. Prognostiziert wird jedoch ein Rückgang auf einen Wert von 123,9 von zuvor 127,3 Zählern.

Nachbörslich ist es dann so weit, mit Apple, Microsoft und Alphabet legen gleich drei Unternehmen der FANGMAN-Aktien ihre Quartalszahlen vor. Zusammen mit Amazon bringen diese Unternehmen die größte Marktkapitalisierung weltweit auf die Waage. Zudem öffnen die Kreditkartenorganisation Visa, der aufstrebende Halbleiterhersteller AMD und das Telemedizin-Unternehmen Teladoc ihre Bücher. Im Vorfeld der Zahlen konnten die Big-Techs weiter zulegen und haben den Nasdaq auf ein neues Allzeithoch gehievt. Je nachdem, wie Investoren auf die Zahlen der Tech-Giganten reagieren, kann es nachbörslich zu starken Bewegungen an der Wall Street und im Dax kommen.

Lesen Sie auch

Dax: Die wichtigen Marken für den Handelstag

Schwache Vorgaben aus China belasten den Dax erneut im frühen Handel. Der Index notiert bereits unterhalb von 15.600 Punkten. Die erste Unterstützung des Tages liegt bei 15.586. Kann sich der Dax nicht darüber halten, dann dürfte er zunächst einen Abstecher zur Unterstützung bei 15.555/540 machen. Wie tags zuvor könnten hier die Bullen wieder einschreiten und den Index gen Norden befördern. Andernfalls geht es noch eine Etage tiefer zur runden Marke von 15.500 oder sogar bis 15.470/460. Darunter befinden sich bei 15.446 das 38er Retracement und das offene Gap bei 15.422.

Um die nächsten Ziele auf der Oberseite anzuvisieren, muss der Dax zunächst den Pivot bei 15.613 überwinden. Dann könnte er nochmal die gestrigen Tageshochs bei 15.640 anlaufen. Ein Anstieg darüber führt ihm zum Gap bei 15.669. Sollte der Dax dann noch Kraft haben, könnte er den hartnäckigen Widerstand bei 15.690/700 testen. Mit Positionierungen am Abend sollte man im Dax vorsichtig sein, da die nachbörslichen Zahlen von Apple, Microsoft und Alphabet die Märkte erheblich bewegen können.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 27.07. (H1) - Big-Tech Apple, Micorosft und Alphabet im Fokus

Dax Unterstützungen (US)

15.586 – Nachttief

15.544 – Tagestief 26.07.

15.498 – 50-Tage-Linie

15.471 – Tagestief 22.07.

15.446 – 38,2% Retracement (15.048 – 15.692)

15.422 – Gap 21.07.

15.358 – horizontale US

15.300 – zuvor WS

15.222 – Punkt 1 Boden (H4)

Dax Widerstände (WS):

15.613 – Pivot Punkt

15.641 – Tageshoch 26.07.

15.669 – Gap 23.07.

15.682 – 261,8% Ext. (Tief 15.048)

15.700/710 – mehrfacher WS (H4)

15.737 – Tageshoch 15.07.

15.810 – Rekordhoch

15.938 – 261,8% Ext. (Tief 14.960; H4)

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage