Folgen Sie uns
  • Direkt Trade
  • marketsx
  • Täglich Handelssignale für den DAX

Indizes

Dax daily: Party Time – setzt sich die gestrige Party fort?

Avatar

Veröffentlicht

am

Am gestrigen Dienstag hat der Dax seine Erholung fortgesetzt. Es scheint fast so als wäre wieder Party-Stimmung an den Märkten. Zumal der Dax duch das gestrige Aufwärtsgap nun auch eine bullische Insel hinterlassen hat. Sein Tageshoch markierte er bei 12.434. Damit hat er schon mal die 61.8% Erholung (12.416) getestet. Halten konnte er die Marke zwar nicht, ist aber trotzdem mit einem Plus von 3,39% (404 Punkten) bei 12.315 aus dem Handel gegangen. Es ist schon erstaunlich, wie einfach sich die Märkte manipulieren lassen. Mit einer recycelten Nachricht aus dem März – Fed kauft direkt Unternehmensanleihen – hat Powell den Märkten, mit perfekten Timing, wieder Mut gemacht. Alles sah nach einem bärischen Szenario aus – aber Pustekuchen.

capital.com DAX

Werbung

Den Bären bleibt dennoch eine Chance. Sofern der Dax die 61,8% Erholung bei 12.416 nicht nachhaltig überwindet, besteht weiterhin die Gefahr einer zweiten Korrekturwelle. Letztendlich muss der Dax auch das Bärische-Insel-Gap bei 12.530 schließen, um wieder in den Long-Modus überzugehen.

Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass am kommenden Freitag großer Verfallstag ist – hier die aktuelle Open-Interest Positionen. Das heißt, dass im Dax noch viel passieren kann – in beide Richtungen. Stand heute, liegt der bestmögliche Abrechnungspreis für die Stillhalter auf der 12.000. Sobald der Kurs aber deutlich von der 12.000er Marke abweicht, müssen die Stillhalter ihre Positionen hedgen. Dadurch könnte sich die entsprechende Richtungsbewegung noch verstärken.

News und fundamentale Situation

Am Dienstag hat die Hoffnung auf weitere US-Staatshilfen die Stimmung der Anleger aufgehellt und den Dax kräftig angetrieben. Zudem gab es Rückendeckung seitens der Notenbanken und Jerome Powell. Sogar die wachsenden Corona-Sorgen konnten die optimistische Stimmung nur kurzzeitig bremsen. Einerseits hat sich die Zahl der Infizierten nach dem Virusausbruch in Peking erhöht. Auf der anderen Seite sehen wir ansteigende Zahlen bei den Neuinfektionen in einigen US-Bundesstaaten. Hier mehr zur Coronakrise in den USA.

Für den heutigen Tag stehen ein paar interessante Konjunkturdaten auf der Agenda. Los geht es mit dem Verbraucherpreisindex (Mai) der Euro Zone um 11:00 Uhr. Es folgen die US-Baugenehmigungen (Mai) um 14:30 Uhr und die US-Rohöllagerbestände um 16:30 Uhr. Abschließend gibt Herr Powell mal wieder eine Stellungnahme um 18:00 Uhr ab.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Vorbörslich ist bisher nicht viel passiert. Der Dax handelt eine Stunde vor Eröffnung nahe seines Schlusskurses bei 12.330. Genau wie gestern wäre es für die Bullen wichtig, wenn sich der Kurs über der SMA200 (12.150) etabliert. Die nächsten Widerstände liegen bei 12.330 und die 12.416 (61,8% Erholung). Der Dax bewegt sich in einer Range zwischen 12.150 und 12420. Hier sollte sich entscheiden, ob der Dax den Durchbruch nach oben schafft oder wieder in die Korrektur übergeht. Um den Trend auf long umzukehren, muss der Dax zusätzlich das Insel-Gap bei 12.530 schließen. Bis dahin besteht weiterhin die Gefahr eines erneuten Abrutschens. Unterstützungen befinden sich an der SMA200 und der psychologischen Marke von 12.000.

Unterstützungen (US):

12.150 – SMA200 Tageschart

12.100 – 38,2% Retracement

12.000 – psychologische Marke

11.875 – 30-Minutenchart

Widerstände (WS):

12.330 – 15-Minutenchart

12.416 – 61,8% Retracement

12.488 – 76,4% Erholung

12.530 – Insel-Gap vom 10.06.

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

DAX daily: Party Time - geht die Party weiter?

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Gold: Wie hoch klettert das Edelmetall? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das Highlight des Tages ist der Anstieg von Gold über die Marke von 1300 Dollar! Wie weit wird der Preis noch steigen, nachdem deutlich mehr Geld als im Gefolge der Finanzkrise in ETFs geflossen sind, die Gold basiert sind? Ein entscheidender Punkt ist die Bilanz der Notenbanken – und bei der wichtigsten Notenbank der Welt – also der Fed – ist die Bilanzsumme derzeit leicht rückläufig, während die Bilanzsumme der EZB ein neues Allzeithoch erreicht. Je mehr digitales Geld die Notenbanken drucken, umso besser für den Preis von Gold. Im kurzen Zeitfenster dürfte noch Luft sein bis zur Marke von 1850 Dollar. Die Aktienmärkte heute volatil – zwischen Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und den nach wie vor extrem hohen Corona-Zahlen in den USA..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Spannende Charts bei Dax und Nasdaq

Avatar

Veröffentlicht

am

Die Möglichkeit eines steigenden Dax möchte ich im folgenden Video direkt am Chart besprechen. Im Nasdaq ist die charttechnische Lage sehr interessant. Auch das schauen wir uns mal an. Wollen Sie meine täglichen Analysen im “Trade des Tages” erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

capital.com DAX

Werbung

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Kommt jetzt die Korrektur? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Kommt jetzt nach der Rally die eiegntlich überfällige Korrektur der Aktienmärkte? Gestern zunächst ein guter Start an der Wall Street, der Nasdaq wieder einmal mit neuem Allzeithoch. Aber dann setzte eine Korrektur-Bewegung ein – eigentlich ohne eine Nachricht, die für diese Kursbewegung verantwortlich gemacht werden könnte. Ist das Band schlicht überdehnt, vor allem bei den US-Tech-Werten? Die Wall Street und damit die globalen Aktienmärkte hatten lange die Gefahr ignoriert, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten dürfte, wenn die Coronakrise nicht bald endet oder abflaut. Nun zeigen sich in den über Big Data generierten Informationen bereits klare Abschwächungstendenzen. Mit der US-Berichtssaison wartet nun ein Abgleich zwischen Realität und Kursen..

capital.com DAX

Werbung

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Meist gelesen 7 Tage

ico Capital.com
Capital.com CFD Trading App
Kostenfrei