Indizes

DAX daily: Trump fährt den Dax-Anlegern in die Parade – was nun?

Im gestrigen Handel konnte der Dax zunächst an den positiven Verlauf vom Wochenstart anknüpfen. Ein Grund dafür war sicherlich die wieder aufkommende Impfstoff-Hoffnung. Nach einem verhaltenen Beginn legte der deutsche Leitindex kräftig zu und beendete den Handelstag schließlich mit einem Zugewinn von 77 Punkten (+0,61 %) bei 12.906. Im frühen Handel ging es zwar erstmal abwärts zum Tagestief bei 12.779, aber von dort aus kannte der Dax nur noch eine Richtung, nämlich gen Norden. Folglich ist er bis zu seinem Tageshoch bei 12.966 angestiegen und hat dabei den markanten Widerstandsbereich von 12.860 bis 12.904 geknackt.

Bis dahin sah der Börsentag sehr gut aus, wäre Donald Trump den Anlegern nicht durch die Parade gefahren. Am Abend hatte der US-Präsident dann angekündigt die Gespräche über ein weiteres Konjunkturprogramm zunächst bis nach der US-Wahl auf Eis zulegen. Damit hat er die Hoffnungen auf eine zeitnahe Einigung zwischen Demokraten und Republikanern verdorben, entsprechend ging es auch für den Dax nach unten. Nachbörslich fiel der deutsche Leitindex bis auf die Marke von 12.748 Punkte zurück.

Im Grunde herrschte seit Freitagnachmittag eine optimistische Stimmung bei den Anlegern, die gestern Abend einen kleinen Knacks bekommen hat. Trotz der vielen Unsicherheiten, die den Markt momentan beschäftigen, waren die Bullen bisher nicht bereit ihre Aktien abzugeben. Es wird spannend zu sehen, wie die Dax-Anleger im heutigen Handel mit der Situation umgehen – schütteln sie die schlechte Nachricht ab oder drückt sie auf die Stimmung? Um das Chart-Bild wieder aufzuhellen, sollte der Dax die Marke bei 12.904 zurückerobern, ansonsten könnte sich die Seitwärtsphase weiter in die Länge ziehen.

News und fundamentale Daten

Im gestrigen Handel ist mal wieder die Impfstoff-Hoffnung aufgekommen. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA bestätigte, dass für den Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech der Zulassungsprozess eingeleitet wurde. Damit kommt der Impfstoffkandidat der Marktzulassung ein gutes Stück näher.

Zwar stehen heute nur wenige Konjunkturdaten auf der Agenda, dennoch gibt es heute Abend ein Trading-Event, wenn die Fed ihre Protokolle veröffentlicht. Zuvor sehen wir aber noch Daten aus Deutschland und den USA. Vor wenigen Minuten wurde bereits die Industrieproduktion aus Deutschland veröffentlicht. Diese ist mit -0,2 % deutlich schlechter als erwartet ausgefallen (Prognose 1,5 %, vorher 1,4 %) und notiert erstmals seit vier Monaten wieder im negativen Bereich. Am Nachmittag erscheinen um 16:00 Uhr noch die US-Rohöllagerbestände, bevor dann die Fed um 20:00 Uhr einen Einblick in das FOMC-Statement sowie das FOMC-Sitzungsprotokoll gewährt. Hier sehen Sie die Zusammenfassung der gestrigen Rede von Jerome Powell.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Während der Asien-Rampe konnte sich der Dax von dem gestrigen Schock erholen und ist zwischenzeitlich sogar wieder bis 12.897 angestiegen. Um das Chartbild weiter aufzuhellen, sollte er die Marke von 12.904 zurückerobern. Darüber liegt dann zwischen 12.945 und 12.965 ein Widerstandsbereich. Im Stundenchart erkennt man dort auch ein Doppeltop – das Hoch vom 29.09. sowie aus dem gestrigen Handel. An dieser Stelle könnte sich kurzfristig entscheiden, ob der Dax das Top rausnimmt oder von dort aus zurück in die Seitwärts-Range läuft. Schafft er den Ausbruch, dann ergeben sich weitere Ziele auf der Oberseite bei 13.032 und 13.116.

Im Gegensatz dazu könnten die Händler im Kassamarkt die Erholung aus der Nacht erst einmal stoppen. Als Orientierung kann die Marke bei 12.904 dienen, prallt der Dax dort ab, dann kann es zu einer Konsolidierung kommen. Eine erste Unterstützung befindet sich am Pivot Punkt bei 12.825. Findet der Dax dort keinen Halt, dann könnte es zum gestrigen Tagestief bei 12.779 heruntergehen. Fällt er auch darunter, dann folgen die nächsten Unterstützungen bei 12.748 (Nachttief) und dem Bereich zwischen 12.700 und 12.670. Im 4-Stundenchart sollte man die Kerze von gestern Abend im Blick haben. Das Hoch liegt bei 12.964 und das Tief bei 12.748, dazwischen könnte der Dax erst einmal hin und her pendeln.

DAX daily: Tagesausblick 07.10. - M30-Chart - Trump verdirbt die Stimmung

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.043 – Pivot Punkt R2

12.902 – Pivot Punkt R1

12.825 – Pivot Punkt

12.684 – Pivot Punkt S1

12.606 – Pivot Punkt S2

Dax Unterstützungen (US):

12.779 – Tagestief 06.10.

12.748 – nachbörsliches Tief

12.695 – mehrfache US (H1)

12.670 – Tagestief 01.10.

Dax Widerstände (WS):

12.897 – 50-Tagelinie

12.904 – Punkt 1 Topbildung (Hoch 13.460)

12.966 – Tageshoch 06.10.

13.032 – 61,8 % Retracement (Hoch 13.460)

13.116 – Gap 18.09.

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage