Indizes

DAX daily: Übernehmen die Bullen wieder das Ruder?

Auch im gestrigen Handel musste der Dax einen leichten Verlust verbuchen, damit gab er bereits den dritten Tag in Folge nach. Der deutsche Leitindex pendelte dabei den ganzen Tag um die Marke von 13.900 hin und her. Die Ziellinie überquerte er schließlich mit einem Minus von 22 Punkten bei 13.886 Zählern. Rückenwind erhielt der Dax auch nicht durch die zahlreichen Bilanzberichte. Ganz im Gegenteil, der Aktienkurs des Dax-Unternehmens MTU verlor fast 5%. Zudem verbuchten Unternehmen aus der zweiten Reihe wie Airbus, Hochtief und Varta zum Teil hohe Verluste. Unterstützung aus Übersee gab es auch keine, die US-Indizes setzten ihre Konsolidierung ebenfalls fort. Zwar sind die US-Anleiherenditen nicht weiter angestiegen, dennoch bleibt die Stimmung bei den Anlegern eingetrübt.

Ungeachtet dessen gelang es dem Dax die Unterstützungszone bei 13.830/850 zu halten. Auf Tagesbasis ist der Bereich richtungsweisend, denn ein Tagesschlusskurs darunter könnte die Korrektur nochmal beschleunigen. Händler sollten den Bereich also im Auge behalten. Vorausgesetzt, dass die Zone hält, wäre ein erneuter Anstieg über die 14.000er Marke möglich. Die Entscheidung, ob sich die Bullen oder Bären durchsetzen steht somit kurz bevor.

News und fundamentale Daten

Die am gestrigen Handelstag veröffentlichten Daten sind durchwachsen ausgefallen. Während der Philly Fed Herstellungsindex über den Erwartungen lag, sind die Erstanträge und Folgeanträge auf Arbeitslosenhilfe erneut schwächer ausgefallen. Zum Abschluss der Handelswoche stehen mit den heutigen Einkaufsmanagerindizes (EMI) nochmal spannende Konjunkturdaten auf der Agenda. Zuerst wurde eben der Erzeugerpreisindex aus Deutschland bekannt gegeben. Die Erzeugerpreise sind auf 1,4% deutlich angestiegen, erwartet wurden lediglich 0,8%. Damit zeigt sich auch hierzulande, dass die Inflation langsam anzieht.

Um 9:30 Uhr erscheinen dann die Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes sowie der Dienstleistungen. Den Termin sollte man sich als Dax-Händler in den Termin eintragen, es könnte dann zu Bewegung im Dax kommen. Anschließend folgen um 10:00 Uhr die EMI-Daten aus der Euro-Zone sowie um 15:45 Uhr aus den USA. Zu guter Letzt sehen wir um 16:00 Uhr noch die US-Verkäufe bestehender Häuser. Zudem ist heute kleiner Verfallstag.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Nachdem der Dax in der Nacht erneut die Unterstützung bei 13.850 erfolgreich getestet hat, dürften die Bullen zunächst wieder die Zügel in der Hand halten. Vorbörslich notiert er bereits ein gutes Stück im Plus. Aus dem fallenden Trendkanal ist er auch nach oben ausgebrochen. Um seinen Aufwärtsdrang fortzusetzen, muss der Dax die Widerstände bei 13.953 und 13.962 herausnehmen. Oberhalb von 13.970 hellt sich die Lage weiter auf. Im nächsten Schritt könnte der Dax die 14.000er Marke überwinden. Darüber liegen die nächsten Widerstände bei 14.007 und ein massiver Widerstandsbereich bei 14.040/050.

Sollte der Dax an dem Widerstand bei 13.960/970 scheitern, dann könnte er die Unterstützung bei 13.905 anlaufen. Zudem wäre noch ein Gap-Close bei 13.886 möglich. Diese Zone dürfte der Dax als Sprungbrett für einen erneuten Anstieg nutzen. Fällt er allerdings unter die 13.886, dann könnte ein weiterer Test der Unterstützungszone bei 13.850/830 anstehen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax daily: Tagesausblick 19.02. - H1-Chart

Dax Unterstützungen (US):

13.905 – mehrfache US/WS

13.886 – Schlusskurs 18.02.

13.853 – Tagestief 18.02.

13.835 – 38,2% Retracement (durchl. Kurse)

13.798 – 200% Extensioin (14.190)

13.718 – 261,8% Extensioin (14.190)

Dax Widerstände (WS):

13.961 – Tageshoch 18.02.

14.007 – M15-Chart

14.040/050 – massive WS-Zone

14.098 – mehrfacher WS

14.132 – ex Allzeithoch

14.157 – Doppeltop

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage