Indizes

DAX daily: Vieles spricht für eine Fortsetzung der Konsolidierung

Nach der kräftigen Impfstoff-Rally legt der Dax eine Pause ein, dabei haben Gewinnmitnahmen den gestrigen Handel bestimmt. Mit Blick auf die schwächelnden US-Börsen und der enormen Rally der letzten eineinhalb Wochen, haben zahlreiche Anleger Kasse gemacht. Zudem nimmt die Impfstoff-Euphorie von Montag zunehmend ab. Die Anleger dürften langsam realisieren, dass es ungeachtet der guten News von Biontech noch ein weiter Weg zu einem flächendeckenden Impfstoff ist. Trotz eines Minus von 163 Punkten (1,24%) beläuft sich der Wochenplus immer noch auf stolze 4,6 %. Am Vormittag konnte der deutsche Leitindex ein Tageshoch bei 13.168 erzielen, bevor weitere Verkäufe einsetzten und ihn anschließend zum Tagestief bei 13.022 geführt haben. Damit konnte der Dax zunächst die 13.000er Marke verteidigen, fiel nachbörslich allerdings noch darunter.

Sowohl aus charttechnischer als auch aus fundamentaler Sicht war und ist eine Konsolidierung im Dax erforderlich. Die Wahl- und Impfstoff-Rally lief wie an der Schnur gezogen 1.850 Punkte aufwärts, wodurch der Markt stark überkauft war. Zudem ist das Sentiment von total betrübt auf euphorisch geswitcht und das Put-Call-Ratio drehte von bärisch auf bullisch innerhalb kürzester Zeit. Dies sind allesamt Kontraindikatoren. Dementsprechend könnte sich die Konsolidierung auch in den nächsten Tagen fortsetzen. Das tut dem positiven Verlauf im großen Bild aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, dies wäre sogar gesund.

News und fundamentale Daten

Die Berichtssaison der Dax-Unternehmen fiel gestern überwiegend positiv aus. Der Energieversorger RWE (+0,41%), die Deutsche Telekom (+0,37%) und der Pharma-Konzern Merck (-0,53%) haben allesamt ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Dennoch konnten die Aktien nicht wirklich von den guten Zahlen profitieren, da der schwache Gesamtmarkt die Kurse belastet hat. Einzig der Bericht von Siemens enttäuschte die Anleger, folglich waren die Aktien mit einem Abschlag von 3,2% das Schlusslicht im Dax. Zudem legen heute noch die folgenden Unternehmen ihre Quartalszahlen vor – Deutsche Wohnen, Hapag-Lloyd, BVB und Salzgitter.

Hierzulande erscheinen heute keine nennenswerten Wirtschaftsdaten, nichtsdestotrotz sehen wir interessante Daten aus der Eurozone und den USA. Um 11:00 Uhr wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das dritte Quartal sowie die Handelsbilanz der Eurozone veröffentlicht. Anschließend folgen Konjunkturdaten aus den USA. Zuerst erscheint um 14:30 Uhr der Erzeugerpreisindex, danach folgen um 16:00 Uhr die Konsumentenerwartung und das Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan.

Die wichtigen Marken für den Handelstag itm Dax

Im heutigen Handel könnten wir zunächst einen Erholungsversuch sehen, bevor sich die Abwärtsbewegung weiter fortsetzt. Dabei steht die 13.000er Marke im Fokus, darunter dürfte sich die Konsolidierung ausweiten und darüber eine kurzfristige Erholung einsetzen. Ein erster Widerstand befindet sich an der 13.040. Kann der Dax die Hürde überwinden, dann dürfte sich die Erholung bis in den Bereich von 13.075 und 13.100 fortsetzen. An dieser Stelle könnte der Leitindex den Rückwärtsgang einlegen und die Abwärtsrichtung wieder aufnehmen. Steigt er allerdings weiter an, dann folgt die nächste Hürde am gestrigen Tages hoch bei 13.168.

Fällt der Dax wieder unter die 13.000er Marke, dann könnte er die Abwärtsbewegung aufnehmen und zunächst das Nachttief bei 12.927 testen. Unterschreitet er das Tief, dann befindet sich ein nächster Unterstützungsbereich zwischen der 12.871 und 12.850. Dort könnten wieder Käufer in den Markt kommen. Hält er den Bereich, dann dürfte es wieder in Richtung der 13.000er Marke gehen. Fällt er jedoch darunter, dann folgt die nächste Unterstützung bei 12.750.

Dax daily: Tagesausblick 13.11. - H1-Chart - Dax legt eine Pause ein

Heutige Pivot Punkte (PP):

13.175 – Pivot Punkt R1

13.056 – Pivot Punkt

12.870 – Pivot Punk.t S1

12.750 – Pivot Punkt S2

Dax Unterstützungen (US):

12.956 – Punkt 1 Bodenbildung (12.871)

12.927 – Nachttief

12.871 – Nachttief 10.11.

12.750 – mehrfache US/WS (daily)

12.600 – 38,2 % Retracement (11.450 – 13.297)

Dax Widerstände (WS):

13.040 – vorbörsliches Hoch

13.096 – 261,8 % Extension (12.927)

13.168 – Tageshoch 12.11.

13.240 – mehrfacher WS

13.297 – Tageshoch 09.11.

13.300 – neuralgischer Punkt

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren neuen Service „Der Börsen Jäger“. In dem Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien, als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage