Folgen Sie uns

Indizes

DAX daily: Was kommt nach der Verschnaufpause? – kleiner Verfallstag

Stefan Jäger

Veröffentlicht

am

Heute ist kleiner Verfallstag, dass könnte wieder Schwung in den Dax bringen. Trotz zahlreicher Konjunkturdaten und Quartalszahlen war es gestern nämlich ein sehr ruhiger Tag. Nach der vorangegangenen Rally hat der Dax eine Verschnaufpause eingelegt. Die Bewegungen fanden entsprechend in einer Range von knapp 100 Punkten statt. Das Tageshoch wurde bei 12.919 markiert und das Tief lag bei 12.805. Schließlich hat er den Handelstag mit einem kleinen Verlust von 56 Punkten (-0,43 %) bei 12.874 beendet.

Somit hat er sich alle Möglichkeiten für heute offengelassen. Vielleicht kann der kleine Verfall den Dax auf die Sprünge helfen. An einem Verfallstag kann nämlich alles passieren, das hängt ganz davon ab, wie die Stillhalter positioniert sind. An diesen Tagen muss man daher mit unlogischen und teils heftigen Bewegungen rechnen. Der Bereich zwischen 12.900 bis 13.000 ist ein Widerstandsbereich, entweder der Dax packt den oder er legt bald den Rückwärtsgang ein.

News und fundamentale Situation

Die gestrige Sitzung der EZB fiel ebenso wie auch die Konjunkturdaten als Impulsgeber aus. Die Währungshüter legen nach den jüngsten Ausweitungen der beispiellosen geldpolitischen Maßnahmen eine Pause ein. Wie erwartet wurde der Leitzins weiterhin auf dem Rekordtief von null Prozent belassen. Dessen ungeachtet waren alle Augen auf die Quartalszahlen von Netflix gerichtet. Diese sind zwar ganz gut ausgefallen, trotzdem ist die Aktie nachbörslich bis zu 12 % eingebrochen. Hohe Kurse bringen natürlich auch hohe Erwartungen mit sich. Dementsprechend hat der Ausblick auf das geringe Abonnentenwachstum im 3. Quartal viele Investoren enttäuscht – hier die Zahlen im Detail.

Am heutigen Freitag stehen lediglich zwei interessante Konjunkturdaten auf dem Programm. Erstens der Verbraucherpreisindex (Jun) der Eurozone um 11:00 Uhr. Zweitens die US-Baugenehmigungen (Jun) um 14:30 Uhr. Allerdings kommt es auch heute wieder zur Veröffentlichung diverser Quartalszahlen. Die spannendste ist wohl die von dem weltgrößten Vermögensverwalter Black Rock.

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Während der Asien-Rampe hat sich nicht viel im Dax getan. Eine Dreiviertelstunde vor Eröffnung handelt er bei 12.915. Im Grunde gelten heute die gleichen Marken wie gestern. Auf der Oberseite liegt der erste Widerstand bei der 12.930. Steigt er darüber an, dann geht es über die 12.961 zur runden 13.000er Marke. Gelingt ihm der Ausbruch folgen anschließend die Marken bei 13.025 und 13.100. Mit viel Momentum wäre noch die 13.210 möglich.

Auf der Unterseite liegt eine erste Unterstützung am Pivot Punkt bei 12.870. Darunter folgt das gestrige Tagestief bei 12.805. Ein Unterschreiten könnte ihn zu dem Bereich bei 12.724 und 12.710 bringen. Hier sollte zumindest eine Gegenreaktion einsetzen. Darunter liegt aber auch noch ein offenes Gap vom 14. Juli bei 12.697. Wie gesagt, an Verfallstagen kann es zu irrationalen Bewegungen kommen, demnach muss man auch mit einem unter- bzw. überschießen von charttechnischen Marken rechnen.

Dax Unterstützungen (US):

12.870 – Pivot Punkt

12.805 – Tagestief 16.07.

12.724 – Pivot Punkt S2

12.710 – 61,8 % Retracement

12.697 – Gap 14.07.

12.530 – Tagestief vom 14.07.

Dax Widerstände (WS):

12.930 – außerbörsliches hoch

12.961 – Pivot Punkt R2

13.000 – psychologische Marke

13.100 – 161,8 % Extension

13.210 – stat. Ziel Dreiecksausbruch

Disclaimer

Die hier angewandte technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.

DAX daily: Was kommt nach der Verschnaufpause? - kleiner Verfallstag

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Warum fallen sie denn? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ja warum fallen sie denn, die Aktienmärkte? Dass die so verwöhnte Wall Street (und auch der Dax) heute unter Druck kommt, hat mehrere Gründe: erstens Zweifel, ob Biden wirklich sein Stimulus-Programm verwirklichen kann. Dann, zweitens, wieder schwache US-Einzelhandelsumsätze – und schließlich die Nachricht, dass Pfizer deutlich weniger Impfstoff in den nächsten Wochen für die EU liefern wird. Im Grunde sind angesichts der absehbaren Verschärfungen der Lockdowns in Europa die Prognosen für ein starkes wirtschaftliches Jahr 2021 schon jetzt obsolet. Aber ein Rücksetzer der Aktienmärkte war ohnehin überfällig, zuletzt fehlte es deutlich an Dynamik auf der Oberseite. Vielleicht spielt auch die Unruhe vor der Amtsübernahme von Biden schon eine Rolle, man fürchtet erneute Ausschreitungen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Gold/Silber

Rüdiger Born: Charttechnik bei Dow, Nasdaq und Silber

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Ganz so einfach ist die Lage bei Dow Jones, Nasdaq und Silber derzeit nicht. Schauen wir genauer auf die Charts im folgenden Video.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Buy the rumor, sell the fact? Videoausblick

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem Biden seinen Stimulus-Plan vorgstellt hat. Buy the rumor, sell the fact?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute morgen leicht schwächer, nachdem der neue US-Präsident Biden seinen Stimulus-Plan vorgestellt hat. Ist die Reaktion auf Bidens Plan das klassische „buy the rumor, sell the fact“-Schema? Man kauft also die Hoffnung, und verkauft dann, wenn die Hoffnung eintritt? Heute dürfte für die Aktienmärkte auch der kleine Verfall eine Rolle spielen, denn der Bestand an Call-Optionen ist gigantisch. Die Fed hat in Gestalt von Jerome Powell klar gestellt, dass die Zinsen nur dann angehoben würden, wenn die Inflation deutlich über 2% schießen würde. Und in Deutschland drohen Verschärfungen des Lockdowns, was den Dax aber bisher nicht wirklich interessiert – obwohl damit die optimistischen Wirtschafts-Prognosen obsolet wären..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage