Indizes

DAX daily: Weder Fisch noch Fleisch – Dax fehlen die Impulse

DAX daily: Weder Fisch noch Fleisch - Dem Index fehlen die Impulse

Lethargisch und ideenlos präsentiert sich der Dax bisher in dieser Woche, so auch im gestrigen Handel. Bis zum Nachmittag hat sich der Index kaum bewegt und pendelte einmal mehr um die Marke von 15.700 Punkten herum. Erst mit der Eröffnung der US-Börsen kam schließlich etwas Bewegung in den deutschen Leitindex. Wie an den Tagen zuvor fielen die Kurse zur US-Eröffnung. Dabei markierte der Index ein Tagestief bei 15.613 Punkten. Der Handelstag ging dann auch am Tagestief mit einem Minus von 107 Punkten (0,68%) bei 15.616 Zählern zu Ende. Damit trübt sich aus technischer Sicht das Chartbild weiter ein.

Unterhalb von 15.621 Punkten ist die Topbildung im Tageschart wieder aktiv. Allerdings befindet sich im Bereich von 15.600 bis 15.550 eine starke Unterstützungszone. Diese sollte der Dax verteidigen, um nicht weiter abzurutschen. Nachbörslich konnte das deutsche Börsenbarometer etwas Boden gutmachen, da die US-Indizes einen Turnaround vollzogen. Der große Verfall rückt immer näher, dass könnte sich auf die Kurse auswirken. Laut Verfallsdiagramm liegt das optimale Abrechnungslevel bei 15.600 bis 15.550 Punkten. Bis zum dreifachen Hexensabbat haben die Stillhalter also noch etwas Zeit, um den Dax zu ihren Gunsten zu bewegen.

News und Konjunkturdaten

Der Blick nach Fernost lässt die Dax-Anleger derzeit keine Freudensprünge machen. Es sind nicht nur die immer neuen Restriktionen der Pekinger-Regierung gegen die eigenen Technologiekonzerne, sondern auch die zuletzt schwachen Konjunkturdaten, die Anleger beunruhigen. Chinas „Null-Covid-Strategie“ wirkt sich zunehmend negativ auf die Wirtschaft aus, das zeigen die gestern veröffentlichten Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion.

Aber nicht nur in China nehmen die Konjunktursorgen zu, auch in den USA mehren sich die Hinweise auf einen Konjunkturabschwung. Dies dürften die US-Einzelhandelsumsätze bestätigen, die am Nachmittag um 14:30 Uhr veröffentlicht werden. Analysten prognostizieren einen erneuten Rückgang bei den Einzelhandelsumsätzen um 0,8% im August (Vormonat -1,1%). Zeitgleich erscheinen auch noch der Philly Fed Herstellungsindex sowie die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Angesichts der zahlreichen und wichtigen Konjunkturdaten kann es um 14:30 Uhr durchaus volatil zugehen im Dax. Um 11:00 Uhr erscheint zuvor noch die Handelsbilanz der Eurozone.

Lesen Sie auch

Die wichtigen Marken für den Handelstag im Dax

Mit dem Tagesschluss bei 15.616 konnte der Dax gerade noch die Unterstützung bei 15.600 verteidigen. Im frühen Handel zeigt sich der Index etwas erholt und notiert leicht im Plus. Oberhalb von 15.662 könnte der Dax einen erneuten Versuch auf der Oberseite starten. Ein erster Anlaufpunkt ist der Bereich bei 15.687/700. Gelingt der Sprung über die Marke von 15.700, dann kommt es zum erneuten Test der hartnäckigen Widerstandszone bei 15.740/755. Hier dürfte der Druck der Bären wieder deutlich zunehmen. Über 15.763 könnte der Index die Zielzonen bei 15.808/15.843 erreichen. Geht der Dax schließlich über die 15.840, steigt die Wahrscheinlichkeit auf einen Angriff der 16.000er Marke.

Unterhalb von 15.676 neigt der Dax zum Rückfall bis 15.621/613. Unterschreitet er das gestrige Tagestief und fällt unter die 15.602, dann dürfte es schnell bis in die Zone bei 15.555/540 gehen. Hier müssen die Bullen Farbe bekennen und zum Angriff blasen, ansonsten dürfte der Verkaufsdruck deutlich zunehmen. Die beiden Tiefs bei 15.453 und 15.423 wären die ersten Ziele.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 16.09. (H1) - weiter seitwärts

Dax Unterstützungen (US)

15.621 – Pivot S1

15.613 – Tagestief 15.09.

15.554/542 – horizontale US (H4/D1)

15.490 – Punkt 2 der Bodenbildung (M15)

15.453 – Tagestief 09.09.

15.423 – Tagestief 27.07.

Dax Widerstände (WS):

15.676 -Nachthoch

15.740/755 – WS-Zone

15.787 – Tageshoch 13.09.

15.808 – 161er Ext. Bodenbildung

15.843 – Gap 07.09.

15.915 – horizontaler WS

15.940 – mehrfacher WS

16.030 – Allzeithoch

Disclaimer

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage