Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Diamanten-Formation?

Die Diamant Chartformation stellt in vielen Fällen eine Top-Umkehrformation dar und könnte sich am Ende durch fallende Kurse mit einem neuen Abwärtstrend auflösen..

Redaktion

Veröffentlicht

am

Eine Analyse von Karsten Kagels

Trend des Wochenchart:Seitwärts

Der abgebildete Wochenchart des DAX-Future zeigt die Kursentwicklung seit April 2016, bei einem letzten Kurs von 12.816 Punkten.

(Chart durch anklicken vergrößern)

DAX-Index steckt in großer Trading Range fest – Diamant?

Aus Sicht des Wochenchart liegt beim DAX-Index eine große Trading Range oder Seitwärtsbewegung vor, die Ende April 2017 begonnen. Der DAX-Future zeigt große Marktschwankungen und erreichte im Januar 2018 sein Allzeithoch bei 13596 Punkten. Das Jahrestief 2018 wurde im März bei 11706 Zählern ausgebildet. Insgesamt gesehen hat sich die Struktur einer sogenannten Diamant Chartformation entwickelt, die im Chart eingezeichnet ist.

Fazit unserer Chartanalyse zum DAX-Future

Das Chartbild des Dax-Future ist verhalten negativ einzuschätzen.

Die Aussichten für den DAX-Future würden erst dann wieder auf positiv drehen, wenn das Maihoch bei 13.206 überschritten wird.

Die Diamant Chartformation stellt in vielen Fällen eine Top-Umkehrformation dar und könnte sich am Ende durch fallende Kurse mit einem neuen Abwärtstrend auflösen.

Mehr von von Karsten Kagels unter https://www.kagels-trading.de/

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Marko

    28. Juli 2018 17:52 at 17:52

    Markus, bei allem Respekt.

    Was war bzw. ist hier eigentlich los ? Der Lehman-Blödsinn, seit 2008 !!!

    Dass du ein Bär bist, das respektiere ich,alles o.k.

    Aber das Problem ist, dass die Aktien- und die Anleihemärkte nicht, nicht (!!) gleichlaufend sind. Und sowas darf nicht sein !

    Deshalb bringt Euch Bären das mit Euren Crash-Phantasien überhaupt nix, die EZB muss, muss reagieren ! Alles verstanden ?

    Mit anderen Worten : hier crasht überhaupt nix, solange die EZB sagt „Wir-sind-im-Normalmodus“…

    Und da hat die „mächtigste Notenbank der Welt, die FED“ überhaupt keine Chance !!! Die EZB ist es nämlich..

    Das ist die Realität !!

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      28. Juli 2018 18:42 at 18:42

      @Marko, auch wenn es in dein etwas seltsames Ideologie-Schema „Lehman-EZB-Bufu“ nicht paßt: stell dir doch einmal die Frage, in welcher Währung global die mit Abstand größten Kreditvolumen notieren! In Euro? Nein, natürlich in Dollar. Und das heißt, es macht für sehr viele Millionen Menschen und Firmen einen großen Unterschied, wenn die Fed innerhalb eines Zeitraums die Zinsen von 2% auf 4% erhöht, während eine Zinsanhebung der EZB ein Phänomen ist, das in Europa interessiert, aber sonst global gesehen wenig relevant ist!
      Damit ist doch klar, welche Notenbank die Wichtigste ist, weil ihre Aktionen am Folgenreichsten sind. Und vor allem sieht man es auch daran, dass zuerst die Fed die Zinsen auf Null senkte und die EZB dann ihr sehr viel später folgte, während die Fed die Zinsen längst anhebt, und ihr die EZB wiederum (vermutlich) sehr viel später folgen wird. Mensch Marko, setzt doch mal deine Welterklärungs-Brille ab, die siehst die Welt echt verzerrt..

  2. Avatar

    Marko

    28. Juli 2018 18:39 at 18:39

    Wenn der Dax in eine „Diamant-Formation“ hereinliefe, wie siehts dann mit dem Bufu aus, ist der Bufu dann für eine vulkaneske 180-200- Punkte Expolsion bereit ??

    180-200 Punkte beim Bufu , das hieße was umgerechnet in Zinsen ? Uii ? Welcher Depp zahlt sowas, da muss ich, sogar als Bär Aktien kaufen ? Muss !!

    Irgendwann setzt es aus ? Der Bufu muss gegen Süden laufen ?

  3. Avatar

    Altbär

    28. Juli 2018 18:55 at 18:55

    @ M.Fugmann, ein guter Erklärungsversuch, ob es nützt ? Immer wenn der DAX steigt lässt er seine Platte los.Wenn er doch meint, die Anleihenblase sei noch schlimmer als die Aktienblase, ja stimmt, aber wenn die Anlehenblase platzt folgt die Aktienblase gleich hinterher.Er soll einmal der Finanzwelt erklären, warum er so Dax bullisch ist.

  4. Avatar

    Marko

    28. Juli 2018 23:42 at 23:42

    Und der März 2019, dürfte für Europa richtig, richtig interessant, werden….

    sollte es zu keiner Einigung kommen, fliegt GB GB komplett um die Ohren, so kann ich auch meinen Staat zugrunde richten…. :D

    Danach wird Schottland und Gibraltar etwas zu sagen haben ?

    so ist das nun mal, mit den „Rosininenpickern“… :D

  5. Avatar

    Vogel

    29. Juli 2018 17:33 at 17:33

    @ Marko
    Ich bin mir sicher, daß die FED demnächst wieder mal die Zinsschraube überdrehen wird.
    Erhard schildert dieses Szenario ab der 07.00 Min des Interviews:
    https://www.youtube.com/watch?v=mw1OoamUPT8

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

US-Wahl: Wer liegt falsch? Marktgeflüster (Video)

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Wer hat Recht – und wer liegt daneben? Eine Analyse der Lage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die US-Wahl rückt immer näher – und die verschiedenen Märkte senden unterschiedliche Signale! Das sind die Anleihemärkte, die mit steigenden Renditen von einem klaren Sieg von Joe Biden und den US-Demokraten ausgehen und daher mit einem großen Stimulus rechnen. Die Aktienmärkte dagegen scheinen noch unentschlossen und fokussieren sich auf das kurzfristige Geschehen, ergo die Hoffnung auf einen Stimulus noch vor der US-Wahl. Anders aber sieht es der Devisenmarkt: der US-Dollar bleibt robust, große Player haben ihre Wetten auf einen fallenden Dollar aufgelöst. Wenn aber der Dollar nicht schwächer wird heißt das, dass es den von den Anleihemärkten prognostizierten klaren Sieg der US-demokraten bei der US-Wahl nicht geben wird. Haben also die Devisenmärkte recht – oder doch die Anleihemärkte?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Gute Laune bei Dax und S&P 500 – Rücksetzer möglich?

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Dax und S&P 500 sind derzeit gut gelaunt. Ist an den steigenden Kursen derzeit aus charttechnischer Sicht nichts auszusetzen? Oder sind Rücksetzer doch möglich? Mehr dazu im folgenden Video.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Value-Werte auf der Überholspur

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Es gibt gute Konjunkturindikatoren aus Deutschland und Asien. Laut Markus Koch sind die Value-Werte jetzt auf der Überholspur.

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen