Folgen Sie uns

FMW

Dax: Die Neuverteilung der Chips

Zum Wochenstart herrscht erst einmal Optimismus nach dem deutlichen Macron-Sieg, aber wie nachhaltig ist das? Im Grunde war die absolute Mehrheit für die Partei Macrons schon vorher klar, so furchtbar überraschend kommt das also nicht. Gleichwohl sind die Märkte jetzt erst einmal wieder im risk-on-Modus..

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Nachdem der Hexensabbat hinter uns liegt, werden nun die Chips neu verteilt, die Dickfische positionieren sich neu. Während im 2.Quartal die großen Player weitgehend auf sinkende Volatilitäten gewettet hatten und damit durchaus richtig lagen, ist jetzt die Frage, ob man es für notwendig erachtet, sich für dieses Quartal abzusichern. Jedenfalls werden durch diese Neupositionierungen neue Kräfte frei gesetzt, die Wahrscheinlichkeit für größere Schwankungsbreiten nimmt zu.

Zum Wochenstart herrscht erst einmal Optimismus nach dem deutlichen Macron-Sieg, aber wie nachhaltig ist das? Im Grunde war die absolute Mehrheit für die Partei Macrons schon vorher klar, so furchtbar überraschend kommt das also nicht. Gleichwohl sind die Märkte jetzt erst einmal wieder im risk-on-Modus, in Asien fast überall grüne Vorzeichen:

Shanghai Composite +0,48%
CSI300 +0,72%
ChiNext +0,34%
Nikkei +0,61%

Am Freitag hatten die US-Aktienmärkte einmal mehr die ganz schwachen US-Konjunkturdaten ignoriert und damit den Abstand zwischen Kursen und ökonomischer Realität weiter vergrößert. Diese Entkoppelung kann noch weiter laufen, bis ein Punkt erreicht ist, an dem die allzu arg gespannte Feder zurück schnappt – und damit sich die Realität ihr Recht verschafft gegenüber der eingepreisten Phantasie.

Solange die leitgebenden US-Märkte, wie im Videoausblick thematisiert, die Karotte vor sich sehen in Gestalt der Trumpschen Versprechungen, kann die Party noch weiter gehen. So oder so aber dürfte eben diese Party dann zu Ende sein, wenn entweder klar ist, dass die Pläne Trumps nicht umgesetzt werden, oder eben wenn sie umgesetzt werden. Denn dann ist das Hoffnungselement weg, das der wichtigste Treiber der Aktienmärkte ist, und im Grunde sind die bestmöglichen Resultate der Trump-Verprechen schon eingepreist. Es wird dann unvermeidlich zu dem alten Mechanismus kommen: buy the rumor, sell the fact.

Noch aber ist es nicht so weit, der X-Dax eröffnet mit einem Macron-Aufwärts-Gap:

Interessant sind nun zwei Widerstände auf der Oberseite: einmal die Zone um 12850 Punkte, an der der Dax nach vorherigem Erreichen eines neue Allzeithochs gescheitert war. Dann der Bereich des alten Allzeithochs 12880 Punkte, und dann das gegenwärtige Allzeithoch selbst bei 12920 Punkten. Sollte die 12850 überwunden werden, dürfte der Dax dann auch noch einmal ein neues Allzeithoch markieren.

Gelingt das jedoch nicht, wird es kritisch: zu rechnen wäre dann mit dem Schließen des Aufwärtsgaps bei 12750 Punkten, dann ein erneuter Test der 12670er-Marke, mit Potential dann auch zum Wiedersehen der immer wichtiger gewordenen Unterstützung bei 12615 Punkte.

Aber der Markt wird in den USA gemacht, und dort wird die Wall Street zunächst wohl weiter versuchen, der Karotte hinter her zu laufen..

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    gerd

    19. Juni 2017 09:40 at 09:40

    Nach Faststillstand am Hexensabbat wurde der ausgebliebene Volatilitätsanstieg in der Vorhersage auf heute verschoben.

    Nur dass mir vor Wochen noch versucht wurde darzulegen, dass ein Anstieg in aller Regel mit fallenden Kursen einhergeht.

    • Avatar

      Andy

      19. Juni 2017 10:48 at 10:48

      Hallo Gerd,
      genau mit dieser Aussage wurde ich jetzt auch auf dem falschen Fuß erwischt und weis jetzt nicht, drin bleiben und aussitzen oder nicht?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Bis US-Wahl jede Rally „gedeckelt“? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Ist von nun an jede Rally der Aktienmärkte „gedeckelt“, solange die Unsicherheit über den Ausgang und die Folgewirkungen der US-Wahl besteht? So sieht es zumindest die US-Großbank Goldman Sachs. Entscheidend ist vor allem, ob Trump im Vorfeld der Wahl doch noch sagt, dass er auch eine Niederlage akzeptieren würde – was jedoch aufgrund seiner konstanten Kritik an der Briefwahl in den USA eher unwahrscheinlich ist. Gerade angesichts der deutlich steigenden Zahl an Brief-Wählern dürfte die Fersehdebatte zwischen Biden und Trump heute besondere Bedeutung haben, und wenn Biden keine schlechte Figur machen sollte, wäre das für die US-Demokraten schon ein wichtiger Punktsieg. Die Aktienmärkte sind im Vorfeld der Debatte nervös und zappeln hin und her..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die Rally als Botschaft? Biden gegen Trump! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte dürfte die Fernsedebatte zwischen Biden und Trump in der Nacht auf den Mittwoch ein zentrales Ereignis werden! Bislang gehen die Märkte angesichts des schwachen Verlaufs im September offenkundig davon aus, dass Biden neuer US-Präsident wird – aber vielleicht hat sich das seit gestern geändert: rechnet man nun damit, dass Biden eine schlechte Figur in der Debatte machen wird, womit sich die Lage zugunsten von Trump drehen wird? Die Rally gestern jedenfalls war sehr breit gefächert – und zugleich ein impulsiver Short-Squeeze aufgrund der massiven Short-Positionierung institutioneller Anleger. Als Faustregel kann gelten: geht es im Oktober nach oben für die Aktienmärkte, gewint Trump, geht es nach unten, gewinnt Biden..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Short-Squeeze – alles steigt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Es sind zwei Nachrichten, die die Aktienmärkte heute steigen lassen: die Aussage von Pelosi, wonach ein Stimulus nach wie vor möglich sei – und die besser als erwartet ausgefallenen Profite der chinesischen Unternehmen (hier gibt es jedoch einige Fragezeichen..). Diese guten Nachrichten zwingen vor allem institutionelle Investoren in den USA, die mit fallenden Kursen zuletzt in großem Maßstab Short-Positionen aufgebaut hatten, zur Eindeckung ihrer Positionen (sie treten also gezwungenermaßen als Käufer auf). Der Dax steigt über +3% und zeigt damit die beste Performance aller großen europäischen Aktienmärkte. Nun warten alle auf die US-Fernsehdebatte zwischen Donald Trump und Joe Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen