Indizes

Dax: Die Zwischenerholung trifft auf eine wichtige Hürde

Dax: Die Zwischenerholung trifft auf eine wichtigen Hürde

Dax-Anleger haben sich zum Wochenauftakt wieder aus der Deckung gewagt. Starke Vorgaben aus den USA konnten den Deutschen Aktienindex auf Erholungskurs halten. Die erneut hoch ausgefallenen Inflationsdaten in Deutschland haben den Dax dabei nur kurzzeitig vom Kurs abgebracht. Die Teuerungsrate nahm zwar im Januar etwas ab, aber längst nicht so stark, wie es Analysten erwartet hatten. Es zeigt sich immer deutlicher, dass die Inflation gekommen ist, um zu bleiben. Damit gerät die Europäische Zentralbank zunehmend unter Druck. Anleger sollten daher die am Mittwoch kommenden Verbraucherpreise der Eurozone im Blick behalten. Fallen diese auch höher als erwartet aus, dann dürften die Notenbanker am Donnerstag in Erklärungsnot geraten.

Die Dax-Bullen haben es derzeit nicht leicht. Zwar kommt es im Dax immer wieder zu Erholungsrallys, allerdings werden die höheren Kurse zum Verkauf genutzt. Das Verhalten passt zu den Ergebnissen, der von Stephan Heibel durchgeführten Dax Sentiment Umfrage. Unter den Anlegern herrscht weiterhin eitel Sonnenschein. Festmachen kann man das an der hohen Investitionsquote und dem großen Zukunftsoptimismus. Das Sentiment spricht also eher dafür, dass der Boden im Dax noch nicht gefunden ist. Im gestrigen Handel konnte der deutsche Leitindex seine Zwischenerholung fortsetzen. Am Ende des Handelstages stand schließlich ein Plus von 152 Punkten (0,99%) bei 15.471 Zählern zu Buche. Für den Dax geht es weiterhin um die wichtige Hürde bei 15.580 Punkten. Erst ein Ausbruch darüber hellt die Lage weiter auf.

News und Konjunkturdaten

Vor wenigen Minuten wurden die deutschen Einzelhandelsumsätze für Dezember veröffentlicht. Im eigentlich ertragsstärksten Monat fiel der Wert mit -5,5% im Jahresvergleich deutlich schwächer als erwartet aus (Prognose -1,4%, vorher 0,8%). Um 9:55 Uhr steht zudem der viel beachtete Einkaufsmanagerindex (EMI) des verarbeitenden Gewerbes auf der Agenda. Hier erwarten Experten für Januar erneut einen Wert von 60,5 Punkten. Nur fünf Minuten später folgen die Daten aus der Eurozone. Am Nachmittag stehen dann die EMI-Daten in den USA im Fokus (16:00 Uhr). Zeitgleich erscheinen zusätzlich noch die JOLTs Stellenangebote für Dezember. Unternehmensseitig geht es besonders im Tech-Bereich heiß her. Hier legen unter anderem die Facebook Mutter Meta, der Zahlungsabwickler PayPal und der Chiphersteller AMD ihre Quartalszahlen vor.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich in Schlagdistanz zur markanten Hürde bei 15.585 Punkten. Damit stehen die Chancen gut, dass sich die Zwischenerholung noch ein Stück weiter fortsetzt. Ein Anstieg über das gestrige TH bei 15.566 bringt den Index zum Widerstand bei 15.585. Hier fällt eine kurzfristige Richtungsentscheidung. Wenn der Ausbruch gelingt, dürfte der Dax zunächst die 200-Tage-Linie bei 15.615 und den Pivot bei 15.621 anlaufen. Darüber wäre noch Platz bis an die vorherigen Unterstützungsniveaus bei 15.652/667. Oberhalb von 15.667 steuert der Dax auf den nächsten markanten Widerstand zu. Bei 15.721 liegt der heutige Pivot R2, gleich darüber befindet sich bei 15.729/747 eine horizontale Widerstandszone.

Erst ein Rutsch unter die Unterstützung bei 15.479/64 würde den Abwärtsdruck erhöhen. Dann könnte der Dax die Marke bei 15.422/416 anlaufen. Unterhalb von 15.416 liegen die nächsten Unterstützungen bei 15.378/366 und dem gestrigen TT bei 15.338. Bei einem Bruch des Tiefs droht wieder Ungemach.

Der Börsen Jäger

Unser Service „Der Börsen Jäger“ wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Bei Twitter (@BoersenJaeger) erhalten Sie weiterhin aktuelle Infos zu verschiedenen Assets und Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX Ausblick: Steht der Ausbruch bevor?

Dax Unterstützungen (US)

15.479/64 – Pivot Punkt / Zwischentief

15.416 – Tageshoch 28.01.

15.378/366 –Pivot S1 / horizontale US

15.338 – Tagestief

15.280/260 – US-Zone

15.197 – Tagestief 27.01.

15.122 – Tagestief 28.01.

15.060 – mehrfache US

15.000 – psychologische Marke

Dax Widerstände (WS):

15.566 – Tageshoch 31.01.

15.582/587 – Tageshoch 27.01./24.01.

15.615/621 – 200-Tage-Linie (SMA) / Pivot R1

15.652/667 –vorher US

15.729/747 – 61,8% Retracement / WS-Zone

15.800 – Bulle-Bär-Marke

15.921 – letztes lokales Hoch

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage