Indizes

Dax droht zu Wochenbeginn Verkaufssignal

Der Dax -90%? So lautet einer der ersten Sätze von Jochen Stanzl – nun, 90% ist dann wohl doch etwas übertrieben. Stanzl meint wohl -90 Punkte und sieht als Ursache der Abgaben vor allem Nachrichten aus China und Hongkong: China mit stärker gestiegener Inflation und schwachen Fahrzeug-Verkäufen, aber vor allem die weitere Eskalation in Hongkong belastet die Märkte.

Denn die Unruhen in Hongkong spielen in die Verhandlungen zwischen den USA und China mit hinein – die Trump-Administration hat die Hongkong-Frage stark mit den Verhandlungen verknüpft. Am Wochenende haben sowohl Trump als auch Peter Navarro Medienberichte zurück gewiesen, wonach es eine Rücknahme bestehender Zölle geben werde. Aber genau das ist die Bedingung für China, um den Phase1-Deal zu unterschreiben. Heute morgen hat Peking jeden Kommentar zu den Handelsgesprächen abgelehnt – und damit signalisiert, dass die Dinge offenkundig doch schwieriger sind als von den Märkten erwartet. Der Ton in den chinesischen Medien gegenüber den USA ist wieder deutlich aggressiver geworden, vor allem US-Aussenminister Mike Pompeo wird als „Lügner“ und „Heuchler“ an den Pranger gestellt.

Charttechnisch droht dem Dax nach der starken Rally nun ein Verkaufssignal, sagt Jochen Stanzl:

 

Foto: Deutsche Börse AG



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage