Indizes

Dax: „Ein gurkiger Sommer“

Ist das heute die große Trendwende, der große Befreiungsschlag für den Dax? Bekanntlich sind es heute die Autowerte im Dax, die für die Euphorie sorgen, weil angeblich die US-Administration in Gestalt des umstrittenen US-Botschafters in Berlin, Grenell, den deutschen Autoonzernen angeboten hbe, die Zölle wechselseitig abzubauen. Was ist damit gemeint? Und: hat Grenell zum Beispiel als Voruassetzung für einen gegenseitigen Zoll-Abbau von Deutschlands Autobauern verlangt, verstärkt in den USA zu produzieren?

Der Verband der deutschen Automobilindustrie VDA ließ verlauten, dass man es als positives Signal sehe, wenn nun über den Abbau von Zöllen gesprochen werde, jedoch müssten die Gespräche auf politischer Ebene erfolgen – warum US-Botschafter Grenell darüber nicht etwa mit Merkel spricht, sondern mit den Chefs der deutschen Autobauer ist ja mehr als merkwürdig. Was steckt dahinter?

Wie aber ist das größere charttechnische Bild im Dax? Dazu eine Einschätzung der Commerzbank-Analystin Petra von Kerssenbrock, die von einem „gurkigen Sommer“ ausgeht:


Foto: Rainer Zenz; CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Der geht halt lieber zum Schmied und nicht zum Schmiedl.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage