Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Ein Kaufsignal ist auf absehbare Zeit nicht realistisch!

Der kleine Aufwärtstrend stellt sich als Teil einer größeren Korrektur dar..

Avatar

Veröffentlicht

am

Der deutsche Leitindex konnte meine letzte Prognose sehr genau nachvollziehen. Dabei stellt die kleine Korrektur nicht den ganz großen Trendwechsel dar. Auch ist das leichte Überschreiten des 0.76 Retracements bei 13.130 Punkten kein überaus positives Omen auf eine nun startende Rallye. Ungeachtet der jüngsten Entwicklung bewegt sich der deutsche Leitindex im Rahmen einer größeren Korrektur. Die langfristigen Avancen haben sich nicht verändert.

Ausblick:


Die kleine Korrektur dient der Ausbildung von Welle (
b) eines Triangles, welches sich hier als Wellenabschlußformation von Welle (B) ausbildet. Eine derartige Konstellation ist für eine B-Welle nur möglich, wenn sich deren innere Struktur als komplexe Korrektur ausbildet. Diese Anforderung wurde mit der abcxabcde-Formation erfüllt. Nach Abschluß von (B) wird sich der Dax wieder sehr starkem Verkaufsdruck gegenübergestellt sehen.

In dessen Folge wird sich ein Abverkauf bis in den Bereich unter 12.500 Punkte einstellen. Wie immer gibt das unterhalb liegende Zeitlineal Anhaltspunkte über den zeitlichen Ablauf der einzelnen Bewegungen. Demnach ist vom Abschluß von (B) nicht vor Mitte Juni auszugehen. Der Abschluß der gesamten Korrektur liegt dabei tief in der zweiten Jahreshälfte und ist daher in dieser kurzen Sequenz nicht dargestellt.

(Chart durch anklicken vergrößern)

Größere Gefahren sind ebenso unrealistisch, wie Anzeichen deren Interpretationen auf die „unendliche“ Fortsetzung der seit Mitte März laufenden Rallye hindeuten. Auch der Schlußkurs über dem 0.76 Retracement (13.130 Punkte) ist nicht als übermäßig positives Indiz zu werten. Kleinere Ausflüge über diesen Widerstand sind nicht auszuschließen, stellen aber kein größeres Kaufsignal dar.

Fazit:


Der kleine Aufwärtstrend stellt sich als Teil einer größeren Korrektur dar. Zudem steht diese Bewegung unmittelbar vor dem Abschluß, sodaß ich von einer erneuten Positionierung abrate. Ein Kaufsignal ist auf absehbare Zeit nicht realistisch. Sichern Sie Ihre Positionen auf dem
0.62 Retracement bei 12.645 Punkten ab.

Hinweis der FMW-Redaktion: Sie können sich die neueste Version des Tsunami-Börsenbriefs, der die wichtigen und großen Märkte behandelt, hier kostenlos und unverbindlich herunterladen (nach vorheriger Registrierung)!

Testen Sie kostenfrei den Tsunami Börsenbrief

 

Dazu gibt es eine Sonderaktion: wer sich für eine Jahresabo des Tsunami-Börsenbriefs entscheidet, bekommt zusätzlich gratis die Analyse aller 30 Dax-Werte von Henrik Becker für ein Jahr! Mehr geht nicht!

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Gold/Silber

Rüdiger Born: Fallende Indizes – was geht da noch? Silber als Idee

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Die Indizes tendieren gen Süden. Was ist da für Trader machbar so kurz vor dem Wochenende? Das schaue ich mir im folgenden Video auch, wie auch Tradingchancen im Silber. Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

weiterlesen

Indizes

Aktienmärkte und die Wirtschaft: Markus Koch zur aktuellen Lage

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind derzeit in schwerem Fahrwasser – die Volatilität ist derzeit extrem hoch. Der eigentlich längst eingepreiste Stimulus durch die US-Politik wird immer unwahrscheinlicher vor der US-Wahl, die Fed hält erst einmal die Füsse still und spielt den Ball der Politik zu. Und wenn der nächste Stimulus nicht kommt, wird das die Wirtschaft in den USA deutlich zu spüren bekommen, wie kürzlich die US-Großbanken Goldman Sachs und JP Morgan durch ihre Senkung der BIP-Prognosen klargemacht haben.

Hinzu kommen noch die Sorgen um die nächste Corona-Welle – vor allem in Europa steigen die Infizierungen derzeit deutlich, vor allem in Frankreich, aber auch in UK und Spanien. Markus Koch faßt die aktuelle Lage der Wirtschaft und der Aktienmärkte zusammen – und freut sich nach seiner Rückkehr aus Deutschland auf besseres Internet in den USA..

 

Markus Koch zur Lage der Aktienmärkte und der Wirtschaft

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen