Anleihen

Dax: Ein völlig neues Thema – und das Rätsel der Aktienmärkte..

Es gibt plötzlich ein völlig neues Motiv an den Märkten: die Annäherung Donald Trumps an die Demokraten! Warum reagieren die Aktienmärkte nicht darauf, während es vor allem am Devisenmarkt "rund geht"?

FMW-Redaktion

Es gibt plötzlich ein völlig neues Motiv an den Märkten: die Annäherung Donald Trumps an die Demokraten! Nach den Hurrikanes Harvey und Irma ist die mentale Voraussetzung für einen Schulterschluß zwischen Trump und der Opposition auf einmal gegeben im Zuge der „patriotischen Welle“. Und Trump nutzt das, um seine Agenda voranzutreiben. Das Schlagwort dazu lautet „bipartisan“, also Beschlüsse, die von beiden Parteien, den Republikanern und den Demokraten gemeinsam gefasst werden – das ist das, was das Herz der Amerikaner höher schlagen läßt!

Noch ist ein echter Deal in Sachen Steuern oder auch anderen kniffligen Fragen nicht erreicht – aber die Wahrscheinlichkeit hat sich durch die Annäherung Trump-Demokraten doch deutlich erhöht, dass es wirklich zu einer breit gefächerten Steuersenkung kommt. Trump will die Unternehmenssteuer auf 15% senken, weil – wie der US-Präsident gestern mehrfach betonte – auch China eine Steuer von 15% habe, und die USA konkurrierten eben hauptsächlich mit China. Dazu soll die Steuer für Einzelpersonen sogar unter 15% liegen, um die Mittelklasse zu fördern und neue Jobs zu schaffen. Wie aber soll das gegenfinanziert werden? Trump schlägt sogar vor, die Steuern für die Reichen zu erhöhen – aber das wird zur Gegenfinazierung nicht ausreichen.

Wie auch immer: die Devisemärkte reagieren stark, auch die Anleihemärkte – nur die Aktiemärkte sind irgendwie lethargisch, fast schon komatös. Was ist da los? Die Hoffnung auf die Steuersenkung war doch der große Treiber der Aktien-Rally seit der Wahl Trumps, jetzt ist plötzlich eine realistische Chance da, dass sie kommt – und die Aktienmärkte tun so, als wäre nichts!

Die spannende Frage ist: kommt jetzt die nächste Welle nach oben, weil die Wall Street sich sagt: hurra, es ist doch zu schaffen, Trump bekommt das hin? Oder folgt dann ein Abverkauf nach dem Motto: „kaufe das Gerücht, verkaufe die Tatsache!“ (buy the rumor, sell the fact).

Sehen wir uns den Dax an, wie er den Start hinlegt:

Eigentlich hat sich nichts geändert für den Dax! Bislang wenig Reaktion auf die neue Euro-Schwäche (die eine Dollar-Stärke ist), die alten Marken bleiben intakt: auf der Oberseite zunächst die Zone 12570/75, darüber dann die Zielzone seit Überwinden des Abwärtstrends im Bereich 12670/75.

Auf der Unterseite die Zone um 12460 Punkte, sowie der alte Widerstandsbereich 12300 bis 12345, der nun zu einer dicken Unterstützung mutiert ist. Wir sind gespannt, was die Aktienmärkte heute liefern!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage