Indizes

Dax: Ende der Rally?

Für die Bullen wäre es jetzt schon ein Gewinn, wenn man den Anfang dieser Woche Unfall-frei überstehen würde..

Ist das jetzt das Ende der Rally? Der Dax hat immerhin 400 Punkte zulegen können in der letzten Handelswoche. Einer der zentralen Treiber dieser Rally war die Hoffnung auf eine Entspannung im Handelskrieg – aber von dieser Hoffnung ist nicht mehr viel übrig geblieben nach den Ereignissen der letzten Tage: Absage an weitere Gespräche durch China, Sanktionen der USA gegen eine Abteilung des chinesischen Militärs, woraufhin Peking den amerikanischen Botschafter einbestellt. Und in dieser Woche dürften die Spannungen nicht gerade weniger werden (siehe hierzu den Bericht bei „Axios“).

Der Dax muß nun zusehen, den gebrochenen Abwärtstrendkanal halten zu können – mithin also zu zeigen, dass der Ausbruch aus diesem Abwärtstrend keine Eintagsfleige war. Auf X-Dax-Basis testet der Index bereits diesen Abwärtstrendkanal von oben kommend:

 


(Chart durch anklicken vergrößern)

 

Für den deutschen Leiitndex steht jetzt viel auf dem Spiel: ein sich Befreien aus dem Abwärtstrend wäre so wichtig, um wieder andere Gefilde anlaufen zu können nach dem Niedergang seit Juni (also seit dem Zeitpunkt, als der Handelskrieg als Thema dominant wurde). Ein Problem ist jedoch, dass viele institutionelle Investoren bereits auf der Long-Seite positioniert sind und so die Neigung sich verstärken dürfte, Gewinne mitzunehmen, wenn die Kurse wieder zurück laufen. Also auch von dieser Seite eher Gegenwind als Rückenwind.

Auch charttechnisch seht jetzt viel auf dem Spiel: sollte der Dax am Freitag einen Fehlausbruch absolviert haben, dann dürfte das nach unten einige Dynamik erzeugen (wozu wiederum die aktuell starke Long-Positionierung institutioneller Investoren paßt, die dann auf dem falschen Fuß erwischt würden und mit ihren Verkäufen dann die Abwärtsdynamik verstärken würden).

Möglich ist, dass vor allem die Wall Street erst einmal im Wartemodus verbleibt bis zur Fed-Sitzung am Mittwoch. Der dortige Trend, dass Industriewerte gut laufen, während Tech-Werte nun Probleme bekommen, dürfte dabei für den Dax hilfreich sein, der bekanntlich ja eher klassisch besetzt ist mit Industriewerten denn mit Tech-Werten. Gleichwohl basierte jedoch auch die Rally der Industriewerte auf der Annahme, dass die USA und China die Dinge schon nicht eskalieren würden – und diese Annahme ist mindestens stark in Frage zu stellen!

Für die Bullen wäre es jetzt schon ein Gewinn, wenn man den Anfang dieser Woche Unfall-frei überstehen würde – mit der Fed am Mittwoch könnte dann ein nuees Motiv in die Märkte kommen. Sollte der Dax wieder in den Abwärtstredkanal eintauchen, ist ein zeitnaher Test der 12110er-Unterstützung sehr wahrscheinlich..

 


Von Calistemon – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44407062



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Hallo Herr Fugmann,
    ich kann ihren Pessimismus nicht teilen. Korrekturen in den USA sind Kaufkurse, zumindest bis zum 4.11, wegen den Kongresswahlen. Sie argumwentieren ja immer selbst damit, wenn es wieder „hoch“ geht, dass Trump fallende Märkte nicht zulassen wird, weil die Kongresswahlen für die Republikaner gewonnen werden wollen.

    DAX lassen wir mal aussen vor. Das ist ohnehin im Vgl. zu den USA ein Trauerspiel. Den DAX kann man nur „Short“ traden. Solange die 12300 nicht unterboten werden, ist der Impuls nach oben noch aktiv. Bie 12600 kann man wieder „Short“ gehen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage