Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Erholungsphase in einer großen Korrektur

Der Dax bildet innerhalb einer großen Korrektur eine leichte Erholungsphase aus. Ein Kaufsignal ist aufgrund der immer noch intakten Korrektur nicht zu benennen!

Avatar

Veröffentlicht

am

Der Dax hat sich im Verlauf der zurückliegenden Woche meiner letzten Prognose verhalten. Dabei ist ein nachhaltiges Überschreiten des 0.50 Retracements (12.627 Punkte) ausgeblieben, wenn auch die Korrekturbewegung noch nicht über das notwendige Ausmaß verfügt, um als Welle (b) gelten zu können. Auch wenn sich der Chart sehr schön ansieht, bleibt dem Index der Korrekturmodus erhalten.

Ausblick

Der ausgebliebene Schlußkurs über dem 0.50 Retracement (12.627 Punkte) ist ein bestätigendes Signal für das dargestellte Szenario. Auf der anderen Seite ist auch noch kein Schlußkurs unter dem 0.50 Retracement (12.212 Punkte) zu konstatieren. Resultierend daraus bleibt der Weg bis zum Widerstand bei 12.807 Punkten (0.62 Retracement) zunächst noch offen. Sollte sich der Dax zu diesem Schritt entscheiden, wäre dieser Schritt nicht als Befreiungsschlag aus der Korrektur zu interpretieren.
Die sich anschließende Welle (b) wird den Dax wieder unter Druck setzen. Der zur Verfügung stehende Raum nimmt sich relativ verhalten aus und kann diese Welle maximal bis zur 0.76-Unterstützug bei aktuell 11.988 Punkten führen. Ein stärkeres Abgleiten halte ich nicht für realistisch. Die sich anschließende Welle (c) läßt den Dax wieder steigen. Diese Bewegung kann schon kräftig ausfallen und den Index, bis zur 0.76-Linie bei 13.130 Prozent führen.

Das oberhalb liegende Zeitlineal gibt wie immer Anhaltspunkte über den zeitlichen Verlauf der einzelnen Wellen. Eine grundlegende Verbesserung der Ausgangslage ist ungeachtet der kurzfristig positiven Avancen nicht realistisch. Nach wie vor bewegt sich der Dax im Rahmen einer großen Korrektur, welche sich hier als Welle (4) des großen Aufwärtstrends versteht und uns noch längere Zeit beschäftigen wird.

Fazit

Der Dax bildet innerhalb einer großen Korrektur eine leichte Erholungsphase aus. Ein Kaufsignal ist aufgrund der immer noch intakten Korrektur nicht zu benennen! Zur Absicherung Ihrer Positionen sollten Sie auf das 0.76, spätestens 0.38 Retracement (11.988 / 11.680 Punkte) zurückgreifen.

Dax

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen. Die Analysen stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Sie verhalten sich lediglich über eine Meinungsäußerung des Anbieters dahingehend, wie die
künftige Entwicklung einzelner Kurse ausfallen könnte. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten
Inhalte ist somit ausgeschlossen.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Überdosis an Rotation! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte zeigen in der Erwartung eines Impfstoff eine Art massive Überdosis an Rotation: man erwartet eine Erholung der Wirtschaft und damit vieler von der Coronakrise stark betroffener Unternehmen, die so sehr wahrscheinlich gar nicht stattfinden wird. Dementsprechend sind viele Aktien vor allem aus dem Energiesektor sowie viele „Small Caps“ hoffnungslos überbewertet, zumal deren Verschuldung in den letzten Monaten geradezu explodiert ist. Heute zeigen die Aktienmärkte erste kleine Gewinntmitnahmen vor allem gerade in jenen Sektoren, die zuletzt geradezu explodiert sind. Wie geht die Wall Street angesichts des morgigen Feiertags aus dem Handel? Die gehandeltne Volumina sind schon deutlich ausgedünnt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Bullenmarkt in Frage gestellt

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Bullenmarkt für Aktien ist erst einmal in Frage gestellt. Dies schaue ich mir im Video am Dow-Chart genauer an. Auch blicke ich auf eine mögliche Idee bei Gold.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Bullen, Bären und fliegende Schweine

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Ab morgen startet das verlängerte Thanksgiving-Wochenende in den USA. Die gut laufenden Kurse im November sind im Fokus seiner heutigen Berichterstattung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage