Indizes

Fed gibt die Richtung vor Dax: Erholungsrally in China beflügelt – Fed-Event im Fokus

Dax: Erholungsrally in China beflügelt - Fed-Event im Fokus

Neben der Rally an den chinesischen Börsen steht heute vor allem der Fed-Zinsentscheid im Fokus der Dax-Anleger. An den chinesischen Aktienmärkten setzt sich indessen die Rally auch am Mittwoch fort und beflügelt den deutschen Leitindex vorbörslich. Dieser dürfte erneut mit einem Aufwärts-Gap in den Handel starten, nachdem sich die Spekulationen über eine schrittweise Aufhebung der strengen Covid-Beschränkungen in China festigen.

Die Gewinnserie im Dax hielt auch am Dienstag an. Der deutsche Leitindex schloss damit zum siebten Mal in Folge im Plus. Am Ende des Tages stand schließlich ein Zugewinn von 85 Punkten (0,64%) bei 13.338 Zählern zu Buche. Allerdings hatte der Dax zwischenzeitlich schon deutlich höher notiert. Angetrieben durch starke chinesische Börsen startete der Index direkt mit einem Aufwärts-Gap in den Handel. Spekulationen über ein baldiges Ende der Null-Covid-Strategie sorgten für deutliche Kursgewinne bei China-Aktien. Starke Daten vom US-Arbeitsmarkt drückten jedoch auf die Kurse an der Wall Street, was den Dax ebenfalls belastete.

Aufgrund des überragenden Oktobers mit einem Plus von 9,4 Prozent hat sich die Risikofreude wieder erhöht. Anleger setzen auf eine Fortsetzung der Herbstrally. Allerdings steht der Dax vor zwei ganz großen Hürden – die Erste liegt bei 13.560 Punkten, die Zweite bei 13.900 Punkten. Hier kann es gut und gerne zu Gewinnmitnahmen kommen. Einen entscheidenden Richtungsimpuls könnte es heute schon geben, wenn die Fed ihre Zinsentscheidung verkündet und Stellung zur zukünftigen Geldpolitik nimmt. Angesichts des weiterhin starken Arbeitsmarkt könnten sich die jüngsten Spekulationen der Investoren auf eine langsamere Erhöhung der Zinsen als vorschnell erweisen.

Spannende Konjunkturdaten und der Fed-Zinsentscheid

Neben dem Fed-Event stehen heute ebenfalls ein paar spannende Konjunkturdaten auf der Agenda. Um 9:55 Uhr richtet sich der Blick der Dax-Händler auf den Einkaufsmanagerindex Gewerbe. Analysten erwarten einen Wert von 45,7 Punkte, der deutlich unter der Expansionsschwelle von 50 liegt. Zeitgleich erscheinen zudem die Arbeitsmarktdaten aus Deutschland. Um 13:15 Uhr folgen dann die ADP Beschäftigungszahlen aus den USA, die einen Vorgeschmack auf den großen Arbeitsmarktbericht am Freitag geben. Um 15:30 Uhr werden noch die Rohöllagerbestände veröffentlicht, ehe sich der Fokus um 19:00 Uhr auf den Fed-Zinsentscheid richtet. Gespannt warten Anleger auf die anschließende Pressekonferenz von Fed-Chef Powell (19:30 Uhr). Der Markt erhofft sich Hinweise darauf, dass die Fed ihr Zins-Tempo ab Dezember verlangsamt. Während Powell spricht dürfte es an den Aktienmärkten sehr volatil zugehen.

Legt die Rally eine Pause ein oder erreicht der Dax das nächste Ziel?

Der Dax notiert vorbörslich etwas höher und dürfte damit erneut mit einer Kurslücke in den Handel starten. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Fed-Zinsentscheid am Abend seinen Schatten vorauswirft. Somit dürfte der heutige Handel eher von Zurückhaltung geprägt sein.

Oberhalb des Pivot Punkts von 13.356 ist mit einem weiteren Versuch  auf der Oberseite zu rechnen. Eine erste Hürde liegt im Bereich von 13.416/26. Diese muss der Dax überwinden, um das gestrige Tageshoch bei 13.444 anzupeilen. Knapp darüber liegt bei 13.455 zudem die 127,2 % Extension. Hier könnte der Aufwärtsdrang zunächst nachlassen. Überwindet der Leitindex jedoch den Widerstand, dann wäre Platz bis 13.515. Die nächste markante Hürde befindet sich bei 13.564/571. Hier ist auf jeden Fall mit Gegenwehr der Bären zu rechnen.

Fällt der Dax unter den Pivot bei 13.356, dürfte er zuerst das Gap bei 13.338 schließen. Unterhalb der EMA50 (13.330) ist mit einer Ausweitung des Rücksetzers zu rechnen. Unterschreitet der Leitindex anschließend auch das gestrige TT bei 13.287, dann dürfte er das Montags-Gap bei 13.253 schließen. Hier sollten wieder Käufer in den Markt kommen, andernfalls droht ein Test des Montagstiefs bei 13.216. Unterhalb von 13.216 liegt der nächste Anlaufpunkt erst wieder bei 13.126. Hier verläuft zudem die fallende Trendlinie, die der Dax gerade erst durchbrochen hatte.

Dax: Impulse durch China und Fed-Zinsentscheid

Dax Unterstützungen (US)

13.356 – Pivot Punkt

13.338 – Gap 01.11.

13.287 – Tagestief 01.11.

13.253 – Gap 31.10.

13.216 – Tagestief 31.10.

13.126 – Konsolidierungszone

13.062 – Tagestief 27.10.

13.051 – Tagestief 28.10.

13.023 – Tagestief 26.10.

12.971 – Zwischentief

12.945 – Horizontale

12.855 – mehrfacher WS/US

Dax Widerstände (WS):

13.416/426 – Nachthoch / Pivot R1

13.444 – Tageshoch 01.11.

13.455 – 127,2 % Extension

13.513/515 – Pivot R2 / Horizontale

13.564 – Verlaufshoch 13.09.

13.571 – 200-Tage-Linie (EMA)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage