Indizes

Dax: Erholungsrally oder neue Bärenattacke – Wochenausblick

Dax: Erholungsrally oder neue Bärenattacke - Wochenausblick

Der Dax notiert zum Wochenstart wieder über der Marke von 14.000 Punkten. Gleich zu Beginn der neuen Woche könnte er die Weichen stellen für eine Erholung oder einen erneuten Rücksetzer. Ungeachtet dessen dürfte die toxische Kombination aus hoher Inflation und einem zunehmenden Wirtschaftsabschwung die Aktienmärkte in Schach halten. Vonseiten der Bilanzsaison sind dagegen keine Impulse mehr zu erwarten. Diese befindet sich in den letzten Zügen, weshalb das Augenmerk nun wieder auf die Konjunkturdaten gerichtet ist. Hier sollten Anleger jedoch nicht zu viel erwarten. Zuletzt hatten sich die Wirtschaftsdaten dies- und jenseits des Atlantiks eingetrübt.

Den Aktienmärkten ist anzumerken, dass die Rezessionssorgen von Woche zu Woche zu nehmen. Vor allem an den US-Börsen spiegeln sich die Sorgen im Kursverlauf wider. Während der Dax sich weiterhin wacker hält, setzt sich der Abwärtstrend in den US-Indizes stetig fort. Immer wieder markieren die großen Indizes S&P500, Nasdaq und Dow Jones tiefere Tiefs und bestätigen damit den Trend. Das letzte Tief im Dax datiert vom 9. Mai und liegt damit schon eine Weile zurück. Dem deutschen Aktienindex könnte jedoch das gleiche Schicksal drohen, wenn es den US-Indizes nicht gelingt einen Boden auszubilden.

Erholungsversuch oder Rücksetzer an die Tiefs

Am Freitag kletterte der Dax erneut über die 14.000 Punkte-Marke bis auf ein Hoch von 14.161 Punkten. Bei dem Versuch, die Trendlinie nach oben zu brechen, ist er aber ein weiteres Mal gescheitert. Die Kursgewinne bröckelten wie schon tags zuvor ab. Die Ziellinie überquerte er schließlich mit einem Plus von 99 Punkten (0,72%) bei 13.981 Zählern. Auf Wochensicht stand unter dem Strich ein marginales Minus von 46 Punkten zu Buche.

Der deutsche Leitindex pendelt nun schon seit längerer Zeit um die Marke von 14.000 Punkten herum. Wohin schlägt das Pendel in dieser Woche aus? Sehen wir einen Test des Verlaufstiefs bei 13.380 Punkten oder durchbricht der Dax letztlich die Trendlinie nach oben, um eine Erholungsrally einzuläuten? Zum Wochenstart könnte er jedenfalls nochmal einen Versuch auf der Oberseite wagen.

News und Konjunkturdaten

Da nur noch ein paar Nachzügler ihre Bilanzen vorlegen, richtet sich der Fokus der Investoren wieder auf die Konjunkturdaten. Hierzulande macht heute der ifo-Geschäftsklimaindex den Auftakt. Es stehen in den kommenden Tagen auch noch andere Highlights auf der Agenda, zum Beispiel die Einkaufsmanagerindizes für Europa und die USA am Dienstag. Sie gelten als wichtiger Frühindikator für die Konjunkturentwicklung. Dax-Anleger schauen zudem am Mittwoch auf die Daten des deutschen Bruttoinlandsprodukts für das erste Quartal.

Am selben Tag gewährt die Fed Einblick in das FOMC-Protokoll der letzten Sitzung, ehe am Donnerstag die BIP-Zahlen aus den USA folgen. Hier erwarten Analysten einen Rückgang von 1,3 Prozent. Am Freitag rückt nochmal die Inflation in den Mittelpunkt, dann wird der von der Fed viel beachtete PCE-Preisindex veröffentlicht. Angesichts der geopolitischen Spannungen und den Auswirkungen im Ukraine-Konflikt steht ebenfalls das Treffen beim Weltwirtschaftsforum in Davos im Fokus, das bis Donnerstag stattfindet.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich über 14.100 Punkte, folglich könnte es zum nächsten Versuch kommen, die Trendlinie nach oben zu brechen. Um sich weiter gen Norden aufzufächern, muss der Leitindex zunächst die Hürde bei 14.161 überspringen. Anschließend hätte er das Potenzial bis an den Widerstand bei 14.226 zu laufen. Hier zeigt sich, wie viel Kraft die Bullen haben. Oberhalb der 14.226 ergeben sich weitere Anlaufpunkte bei 14.275 und 14.315. Zwischen 14.315 und 14.372 beginnt dann eine etwas breitere Widerstandszone. Über 14.372 würde sich das Chartbild weiter aufhellen und die Kursmarken bei 14.502 und 14.600 rücken ins Visier.

Scheitert der Dax an dem Widerstand bei 14.161, kann es zu einem Rücklauf bis 14.090 kommen. Entweder nutzt der Index die Marke als Sprungbrett oder es geht wieder in Richtung der 14.000er Marke. Eine erste Unterstützung liegt bei 14.016. Rutscht der Dax unter die runde Marke, dann dürfte er zunächst das Gap bei 13.981 schließen. Unterhalb des Freitagstiefs bei 13.944 dürfte es zusätzlich zum Gap-Close bei 13.882 (Insel-Gap) kommen. Unterhalb von 13.882 befinden sich die nächsten Unterstützungen bei 13.850 und an der Zone zwischen 13.818 und 13.788. Tiefer sollte es für den Leitindex nicht gehen, ansonsten droht ein Test der Vorwochentiefs.

Dax Ausblick: Sprung über die 14.000 Punkte-Marke - nächster Erholungsversuch

Dax Unterstützungen (US)

14.090 – Zwischentief

14.016 – Pivot Punkt

13.981 – Gap 20.05.

13.944 – Tagestief 20.05.

13.882 – Gap 19.05.

13.864 – Tagestief 16.05.

13.793 – Nachttief

13.725 – US-Zone

13.683 – Tagestief 19.05.

13.674 – 127,2% Extension

13.621 – horizontale US

Dax Widerstände (WS):

14.226 – Tageshoch 18.05.

14.275 – Nachthoch

14.315 – Tageshoch 05.05. / 127,2% Ext.

14.324 – Pivot R2

14.372 – WS-Zone

14.455 – 161,8% Extension

14.502 – Gap 21.04.

14.600 – Doppeltop (21./05.04.)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage