Folgen Sie uns

Indizes

DAX erreicht historisches Hoch – technische Korrektur wahrscheinlich

Mit der positiven Kursentwicklung der letzten sieben Wochen und einem parabolischen Anstieg von gut 1.170 Punkten ist jetzt eine technische Korrektur durchaus zu erwarten. Auch sollte die psychologisch wichtige 13.000 Punkte einem sofortigen weiteren Anstieg im Wege stehen. Eine technische Korrektur könnte den DAX-Index zwischenzeitlich maximal bis in den Bereich von 12.500 Punkten zurückbringen, bevor es dann wieder weiter aufwärts geht..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Eine Analyse von Karsten Kagels

Wohin geht der Trend vom DAX-Index?

Der abgebildete Wochenchart des DAX-Index zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2015. Wir blicken auf einen Aufwärtstrend, der im Februar 2016 bei einem Indexstand von 8.700 Punkten begonnen hat, bei einem aktuellen Wochenschlusskurs von 12.991,87 Punken.

In der vergangenen Woche hat der DAX-Index ein neues historisches Hoch erreicht und konnte dabei die runde Zahl von 13.000 Punkten kurzzeitig überschreiten. Grundsätzlich blicken wir somit auf einen intakten Aufwärtstrend und von mittel- und langfristig weiter steigenden Kursen kann ausgegangen werden.


(Chart durch Anklicken vergrößern)

Trendindikatoren positiv

Die von uns genutzten Trendindikatoren sind drei einfache Gleitende Durchschnitte (GD), nämlich der 20 Wochen (blaue Linie im Chart), 50-Wochen-GD (grüne Linie) und 200 Wochen-GD (braune Linie). Alle drei Gleitenden Durchschnitte zeigen aufwärts, was positiv zu werten ist.

Technische Korrektur im Aufwärtstrend möglich

Mit der positiven Kursentwicklung der letzten sieben Wochen und einem parabolischen Anstieg von gut 1.170 Punkten ist jetzt eine technische Korrektur durchaus zu erwarten. Auch sollte die psychologisch wichtige 13.000 Punkte einem sofortigen weiteren Anstieg im Wege stehen. Eine technische Korrektur könnte den DAX-Index zwischenzeitlich maximal bis in den Bereich von 12.500 Punkten zurückbringen, bevor es dann wieder weiter aufwärts geht.

Der aktuelle Aufwärtstrend im Wochenchart wäre dann unterbrochen, wenn das aktuelle Wochentief bei 12.909 Punkten unterschritten wird.

Mittel- und langfristig sind steigende Kurse wahrscheinlich

Wenngleich kurzfristig die Wahrscheinlichkeit für technische Korrektur relativ hoch ist, sind mittel- und langfristig weiter steigende Kurse beim Deutschen Aktienindex zu erwarten. Mit den neuen Jahreshochs sind die Aufwärtstrends auf allen Zeiteinheiten bestätigt worden.

Fazit der Chartanalyse: Der DAX-Index befindet sich im Aufwärtstrend. Solange das Septembertief bei 11.868 nicht unterschritten wird, ist von einer Fortsetzung der insgesamt positiven Marktentwicklung auszugehen. Im kurzfristigen Zeitfenster kann es eine technische Korrektur geben, die den DAX-Index zwischenzeitlich in Richtung 12.500 zurückbringt.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Anleihen

Aktienmärkte: Ist das das nächste große Ding? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der Wall Street heute allesamt mit neuen Allzeithochs, während der Dax weiter stagniert und sogar einen leichten Wochenverlust ausweist – und das trotz neuem Optimismus in Sachen Brexit. Aber der Fokus richtet sich nun immer mehr auf die US-Anleihemärkte mit steigenden Renditen, die Zinskurve versteilt sich weiter (gut für Finanz-Aktien, nicht so gut für Tech, daher der Nasdaq heute nur mit kleinen Gewinnen). Sollten die Renditen weiter steigen, werden US-Anleihen wieder zunehmend zur Konkurrenz für die Aktienmärkte. Dort aber herrscht nach wie vor eine „Rundum-sorglos-Stimmung“, vor allem die „Corona-Verlierer“ werden wieder gekauft (der Sektor Energie daher wider mit den größten Gewinnen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Devisen

Rüdiger Born: Aktuelle Lage im Dow, mögliche Idee für den Yen

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Im folgenden Video schaue ich direkt am Chart auf die aktuelle Entwicklung im Dow Jones und seine Reaktion auf die US-Arbeitsmarktdaten. Auch überlege ich, ob im Yen ein interessanter Trade möglich sein könnte.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Die Good News-Wall Street

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Besprochen werden die ganz frisch veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten. Auch Thema ist der wohl anstehende neue Konjunkturstimulus.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage