Devisen

Dax: erst einmal mit Aufwind..

FMW-Redaktion

Der Dax ist heute Morgen erst einmal im Aufwind – und das trotz eher mauer Vorgaben aus Asien, insbesondere die Aktienmärkte in China unter Druck nach schwachen Daten zum Import und Export sowie der fortgesetzten Unruhe an den Rohstoffmärkten im Reich der Mitte:

Shanghai Composite -2,20%
CSI300 -1,60%
ChiNext -2,78%
Nikkei +0,68%

Heute Morgen deutlich bessere Industrieaufträge aus Deutschland, dem einzigen Konjunkturdatum heute. Es wird also eher ruhig zugehen an den Märkten in Sachen Daten – das könnte dem Dax helfen.

Wo geht die Reise hin? Bislang scheitert der X-Dax bei 9945 Punkten. Im Bereich 9960 wartet gleich der nächste Widerstand – gelingt dem Dax der Sprung darüber, dürfte der nächste Widerstand bei 10040 leicht bremsen. Viel wichtiger aber ist dann die Zone 10140/45, die das maximale Aufwärtspotential für heute darstellt:

Dax0905162

Auf der Unterseite Unterstützungen bei 9860 und 9835 – viel tiefer sollte es heute nicht gehen.

Im größeren Zeitfenster sieht man, dass der Dax am Freitag die erste nennenswerte Gegenreaktion seit dem Abverkauf von 10500 Punkten gestartet hat:

Dax090516

Während China bremst, stützen die Aussagen des japanischen Finanzministers Aso, wonach er bereit sei für Interventionen am Devisenmarkt – der Yen wird schwächer, was den Aktienmärkten hilft. Insgesamt also ein gemischtes Bild für den heutigen Handelsstart, der Dax hat schon das Potential für einen weiteren Anstieg, aber die Bäume werden wohl nicht in den Himmel wachsen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage