Folgen Sie uns

FMW

Dax: Es riecht nach Korrektur..

Wenn die Bullen nun am Drücker bleiben wollen, muß heute der Konter kommen, muß die Ansage lauten: das war gestern ein Ausrutscher, eine kurze Verschnaufpause, mehr nicht. Daher wird der heutige Handelstag ein wichtiges Barometer für die innere Taktung der Aktienmärkte..

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Es war dann doch vielleicht ein bißchen zuviel des Guten: die Rally nach der Trump-Rede vor dem US-Kongress hat zur Kapitulation der Bären gefährt, und nun sind all Bären „tot“ und damit fällt eine wichtige Käufergruppe weg, wenn Kursanstiege diese Shorties zu Eindeckungen zwingen.

Klar: noch ist nicht viel passiert, der S&P500 nur 25 Punkte unter dem Allzeithoch vom Mittwoch entfernt, der Dow Jones 200 Punkte. Aber sieht man sich Indikatoren an wie den RSI, dann sind bei den US-Indizes Niveaus an Überkauftheit erreicht, die geradezu nach einer Korrektur schreien. Das Shiller-KGV, das das Kurs-Gewinn-Verhältnis über die letzten zehn Jahre bemißt und daher sehr viel aussagekräftiger ist als das normale KGV, liegt knapp unter der 30er-Marke – der historische Durchschnitt liegt knapp über 16. Wer also jetzt sich einkauft, kauft nicht eben günstig – auch wenn die Dinge immer noch teurer und noch abgedrehter werden können, wie der Verlauf der Trump-Rally so eindrucksvoll gezeigt hat.

Auch in Asien negative Vorzeichen – jedoch eher moderat:

Shanghai Composite -0,36%
CSI300 -0,19%
ChiNext +0,36%
Nikkei -0,48%

Das völlig überdrehte IPO von Snap gestern hat den Blick etwas verstellt darauf, dass die US-Indizes mit Ausnahme der massiven Rally am Mittwoch in der Regel in einer Art Salami-Rally minimale Tagesgewinne verzeichnen konnten und gestern doch gut ein halbes Prozent verloren, womit nun etwa der Dow Jones seit 97 Handelstagen nicht mehr 1% oder mehr verloren hat. Aber wenn die Bullen nun am Drücker bleiben wollen, muß heute der Konter kommen, muß die Ansage lauten: das war gestern ein Ausrutscher, eine kurze Verschnaufpause, mehr nicht. Daher wird der heutige Handelstag ein wichtiges Barometer für die innere Taktung der Aktienmärkte.

Der X-Dax mit einem Abwärtsgap:

Ertes Ziel einer Korrektur ist der Bereich 11970/80: hier muss der Dax drehen, sonst geht es über die Stationen 11900/10, 11860 und 11840 weiter nach Süden. Auf der Oberseite liegt der erste Widerstandsbereich bei 12040/50, also auf den Niveaus, die der deutsche Leitindex gestern verteidigen konnte, bevor dann von dort aus das Abwärts-Gap sich öffnete.

Ansonsten warten die Märkte auf Janet Yellen und Stanley Fischer – wir berichten ab 19Uhr mit den Headlines der Aussagen..

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. Avatar

    Zinsangst

    3. März 2017 10:22 at 10:22

    Danke, dass Ihr heute Abend noch kurz berichtet. Tolles Engagement!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Rally – es ist genug für alle da! Videoausblick

Heute der Leitindex S&P 500 wieder auf dem Stand vom 09.11 nach der Pfizer-Meldung – aber die Euphorie ist seitdem noch größer geworden!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Eigentlich ist ja der Montag für die Aktienmärkte der Tag für besonderen Optimismus (normalerweise Impfstoff-Optimismus) – aber der gestrige Montag konnte nicht liefern, vor allem die zuletzt so massiv gestiegenen Energie-Werte waren unter Druck. Nach den gestrigen eher leichtne Kursverlusten verschiebt man offenkundig den Montags-Optimismus einfach auf den Dienstag – Taktgeber heute sind Asiens starke Aktienmärkte nach guten Zahlen aus China. Auffallend ist: das Angstbarometer VIX steht nun genau dort, wo es vor dem Einbruch durch die Coronakrise war. Und der Leitindex S&P 500 steht jetzt da, wo er im Hoch nach der Pfizer/BioNTech-Meldung vom 09.November stand. Seit dem 09.November ist in diesem Sinne eigentlich nichts mehr passiert, aber die Euphorie ist gigantisch..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Trotz Impfstoff-Hoffnung Verluste – warum? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute trotz neuer Impfstoff-Hoffnungen im Minus – und das an einem Montag, dem Wochentag, an dem eigentlich Gewinne fast garantiert waren in den letzten Wochen. Warum also steigen die Aktienmärkte nicht mehr trotz guter Nachrichten? Dafür gibt es wohl zwei Antworten: die erste ist, dass alle schon drin sind – wer soll also noch kaufen? Und die zweite Antwort dürfte sein, dass Profi-Investoren (Pensionsfonds, Investmentfonds etc.) in Aktien übergewichtet und in Anleihen untergewichtet sind und nun ihre Portfolios adjustieren müssen (siehe den heutigen Videoausblick) – sie treten daher bis Jahresende tendentiell als Verkäufer und nicht als Käufer auf. Trotz guter Saisonalität für die Märkte besteht also weiteres Korrektur-Potential..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Profi-Investoren machen Kasse! Videoausblick

Der Montag beginnt ungewöhnlich für die Aktienmärkte: die US-Futures sind im Minus. Profi-Investoren müssen ihren Aktien-Anteil reduzieren!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der heutige Montag beginnt ungewöhnlich für die Aktienmärkte: die US-Futures sind im Minus, heute also bisher kein Imfpstoff-Optimismus. Was ist da los? Der November brachte für die Aktienmärkte neue Rekorde, aber nun stehen vor allem Profi-Investoren vor einem Problem: sie sind in Aktien übergewichtet und in Anleihen untergewichtet. Also müssen sie absehbar die Gewichtung bei Aktien senken, ergo verkaufen. Dadurch dürften nach Einschätzungen von US-Banken bis Jahresende Aktien im Volumen von mehr als 300 Milliarden Dollar verkauft werden müssen – und das wird nach dem Rekord-November mit extrem hoher Investitions-Quote und Stimmungs-Euphorie (Impfstoff) nun ein sehr ernst zu nehmender Gegenwind. Ist der heutige Montag bereits der Auftakt dafür?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage