Indizes

Deutscher Leitindex kämpft gegen mittelfristigen Abwärtstrend

Der deutsche Leitindex legt am Donnerstag weiter zu und notiert auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Wochen. Der S&P 500 versucht vorbörslich an die Rallye der vergangenen drei Tage anzuknüpfen. EURUSD erholt sich und testet die 1,09er-Marke. Gold schwächelt, Öl ist leicht im Plus. Bitcoin wagt dritten Ausbruchsversuch über die lokalen Hochs. Hier die aktuelle Lage besprochen von Max Wienke von XTB Deutschland.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. ich verstehe es nicht: hohe Inflation, Krieg der extreme Schäden verursacht un die Wirtschaft durcheinander wirbelt, scheinbar heftige Rezession im Anmarsch, unnd doch steigen die Indizes…kann mir dies jemand erklären….wie das zusammen passt

  2. @Felix. Die Märkte spielen die Zukunft – 6 bis 12 Monate. Die aktuellen Nachrichten sind markttechnisch Schnee von gestern, außer sie verändern den mittelfristigen Ausblick. Ungeachtet überraschender kursrelevanter Ereignisse. Letzteres reduziert die „Trefferquote“.

  3. @ WM & Peter

    Wenn ich schon angesprochen werde: Das Bild von Kostolany war, dass die Börse wie ein Hündchen ist, dass mit seinem Herrchen spazieren geht. Das Herrchen ist die Wirtschaft. Das Hündchen läuft manchmal voran, und bleibt manchmal zurück.

    Mal davon abgesehen, dass die Realwirtschaft heute weniger Bedeutung hat, als die Finanzwirtschaft, zeigt das eben den psychologischen Charakter der Börse. Die Börse ist weit vorgelaufen. neue Techniken brachten neue Hoffnungen auf neue Wirtschaftserfolge. Letztere müssen dann aber auch in der Zukunft erfolgen, sonst muss die Börse sensationell weit zurücklaufen!

    1. Sorry @Felix. Ich wollte natürlich auf @Peter antworten. Ich bitte um Nachsicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage