Finanznews

Dax fällt – Taper-Talk der EZB! Marktgeflüster (Video)

Der Dax startete trotz schwacher Daten aus China gut gelaunt und sprang zu Handelsbeginn knapp über die 16.000er-Marke. Dann aber folgten Aussagen von zwei EZB-Mitgliedern (Holzmann aus Östrereich und Knot aus Holland), die ein zeitnahes Tapering der EZB forderten – und der Dax fiel deutlich, die Renditen der 10-jährigen Bundesanleihe stiegen deutlich. Dabei kommt der Druck zur Reduzierung der Anleihekäufe für die EZB aus zwei Richtungen: erstens durch die höher als erwartet steigende Inflation, und zweitens durch das absehbare Tapering der Fed. Zu Handelsschluss konnte sich der Dax wieder etwas erholen, notiert aber schwächer als die US-Indizes..

Hinweis aus Video auf Artikel: „Aktienmärkte: Keine Korrektur? Bewertungen und Zinsen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Trash-Talk von EZB-Marionetten. Buy the dip. Just to easy…und warum Mieten anheben? Das meiste sind Eigenheime, dann zahlt man halt 10 Jahre länger ab, mit sicheren Spekulationen an der Börse nur 4 oder 5. Sehe da kein Problem. Und außerdem: 0-Zinsen, TINA, etc… Da ist weit und breit keine große Gefahr für Börsen.

    1. Sichere Spekulationen. Diesen Begriff muss man sich auf der Zunge zergehen lassen !Das Unwort des Jahres ist hiermit schon gefunden.

  2. Da werden feuchte Bärenträume wahr. Aber ich befürchte, es wird wieder nichts. Ideale Konsolidierung seit über 5 Monaten über 15000. Der Start auf die 18000-20000 wird nicht mehr lange dauern. Ich denke, die Austockung auf 40 Werte wird die Initilzündung bzw. spätestens nach der Wahl. Bitte alle Anschnallen, DAX steht vor der Explosion! Rot-Rot-Grün wird nicht kommen. Nur der Gedanke daran, wird das konservative Lager voll hinter Laschet vereinen.

    Demnach gilt weiterhin „Short“ ist „Mord“.

  3. Interessant, ein ewiger Permabulle und Crash- Propheten -Kritiker bekommt langsam kalte Füsse, und dies vor allem weil er zufällig noch eine kleine Firma besitzt und sogar diese wegen Lieferproblemen nicht mehr funktioniert.Auch glaubt er jetzt ,dass Powell nicht die Wahhrheit sagt und Inflation und fallende Gewinne problematisch werden können.
    Es wäre gut,dass auch andere Strippenzieher näher an der realen Wirtschaft dran wären, Praxis ist halt doch durch keine Theorie zu ersetzen.Auch Berufspolitiker sollten ein Praktikum machen,. Länder mit Milizpolitikern sind sowieso besser aufgestellt.
    Googeln: FORMATIONSTRADER DE, – Schwerwiegende Folgen durch FED und EZB-

  4. Na ja es gibt eben viele Börsenkommentatoren die schon Morgens in der Früh die Nacht hereinbrechen sehen.

  5. @Mike, wenn es eben 10Jahre nie mehr dunkel ( Nacht wurde ) weil man mit Kunstlicht die Dunkelheit ausgeblendet hat, kann man schon annehmen ,dass es wieder einmal Nacht wird.

  6. Interessant, in China und Japan gehen die Börsen noch Hand in Hand mit der Wirtschaft.Teilweise gilt das auch für Europa.Das Märchen, je schlechter die Wirtschaft, desto besser die Börsen, gilt also nur für das Wunderland USA. Der Grund ist wahrscheinlich, dass das Optionsgeschäft so überschwenglich geworden ist, dass INTERESSIERTE KREISE den riesigen Markt damit dominieren.
    Weil das auch nachhaltig ist, wird Amerika immer das Paradies bleiben ? Wenn sie eines Tages auch Lebensmittel mit Hilfe von Optionen vermehren können, wird es auch genug ESSENSGUTSCHEINE FÜR ALLE geben.
    Bericht auf Stockstreet de: CRACK – UP-BOOM

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage